SALE % | Filialen | Newsletter | Direktbestellung | Hilfe & Produktberatung
+++ Achtung: Keine Versandkosten ab 20,- € Bestellwert (innerhalb Deutschlands)! Nur bis 27.07.14, 24:00 Uhr! +++
Einkaufs-
wagen ( 0 )
Home > Hilfe und Produktberatung > Beratung > Energie > Ladegeräte > Ladegerätefinder >

Autobatterie-Frischzellenkur

Immer das richtige Ladegerät für Ihre Akkus

Frischzellenkur für Ihre Autobatterie

Prüfen Sie regelmäßig die Ladekapazität Ihrer Batterie und kontrollieren Sie dabei die Säure-Dichte und den Flüssigkeitsstand. Wenn Ihre Batterie zu schwach wird, sollten Sie diese dringend nachladen. Dadurch sorgen Sie für die maximale Lebensdauer Ihrer Batterie.

Üblicherweise bestehen Blei-Akkus aus mehreren, in Reihe geschalteten Einzelzellen mit 2 V Span- nung. Für einen 12 V Akku (6 in Reihe geschaltete Zellen) benötigen Sie bei 20 ºC eine Ladespannung von maximal 13,8 V. Weil Sie Ihre Batterie aber meist in der kalten Jahreszeit aufladen müssen und um die dadurch trägere chemische Reaktion auszugleichen, sind Kfz-Ladegeräte teilweise auf eine Lade- schluss-Spannung von 14,0 - 14,4 V eingestellt. Doch selbst bei höheren Temperaturen wirkt sich diese Ladespannung nicht negativ aus, da der Akku durch interne Vorgänge zu Beginn nicht die volle Spannung verwertet.

Aber Achtung: Auch wenn Sie bei einer Temperatur von 5 ºC und einer Ladeschlussspannung von 14,4 V den Akku theoretisch am Ladegerät belassen könnten, ist es besser, ihn vom Netz zu nehmen. Bitte überwachen Sie in der Endphase den Ladevorgang hinsichtlich einer möglichen Gasentwicklung. Denn sobald der Akku gast, befindet er sich im schädlichen Überladungsbereich und sollte spätestens dann vom Ladegerät getrennt werden.

Impressum   |   Widerrufsbelehrung   |   AGB   |   Kontakt   |   Über uns   |   Datenschutz   |   Suche A – Z   |   Marken A – Z   |   Job & Karriere   |   Partnerprogramm   |   Kundeninformation   |   Angebote
 

Newsletter


*Pflichtangabe

Besuchen Sie uns