Einkaufs-
wagen ( 0 )
Home > Hilfe und Produktberatung > Beratung > Multimedia > Foto & Video > Kameratypen >

Outdoor- und Unterwasserkameras

Outdoor- und Unterwasserkameras

Für jedes Abenteuer zu haben

Outdoor- und Unterwasserkameras

Keine anderen Digitalkameras passen sich rauen oder klimatisch-schwierigen Umgebungen so an wie die neuentwickelten Outdoor- und Unterwasserkamera-Modelle.

Ob Feuchtigkeit, Stöße, Staub und Verschmutzungen: Was gewöhnlichen Digitalcams zusetzen und Ihre Funktion nachhaltig beeinträchtigen kann, macht Outdoorkameras nichts aus.

Dadurch eignen sie sich nicht nur für atemberaubende Fotografien unter Wasser, sondern auch als verlässlicher Begleiter bei bewegungsreichen Sportaktivitäten, bei Tagesausflügen und für den Alltag.

Die fast unverwüstliche Alternative zur Einwegkamera

Dank ihrer robusten Bauweise halten sie aber auch erschwerten Bedingungen stand: Sehr heiße oder frostige Temperaturen, ein heftiger Regenschauer, dem die Kamera ungeschützt ausgesetzt ist, Flussfahrten, Strandaufenthalt oder hitzige Snowboard-Action – was eine echte Herausforderung für andere Kameras darstellt, ist für Outdoorcams kein Problem.

Wildwasser-Rafting

Wildwasser-RaftingGefordert ist Konzentration, Teamgeist und voller Körpereinsatz, wenn es in die kühlen Fluten geht: Mit Freunden eine Wildwasser-Rafting-Tour zu unternehmen, gehört sicher zu den spannendsten und aufregendsten Wassersportarten in Deutschland. Denn zusammen heißt es dann nicht nur „Rein ins Schlauchboot!“ und kräftig rudern, sondern auch immer wieder raus und ab ins Wasser, um das Gefährt an Hindernissen vorbeizubugsieren.
Ist am Abend die Kleidung durchnässt, aber die Kamera unbeschadet, ist das auf die hohe Verarbeitungs-Qualität zurückzuführen. Denn feuchtigkeitsunempfindlich und –undurchlässig verarbeitet machen der wasserdichten Outdoor- und Unterwasserkamera auch aufregende Kraftakte nichts aus.

Tauchen

TauchenDie Zutaten für einen traumhaften Urlaub lauten Sonne, Sand und Meer. Wer dann noch in den Genuss eines Tauchausfluges in vom Menschen fast unberührte Korallenriffe kommt, kann sich wahrlich glücklich schätzen. Sicher würde man dieses Eintauchen in solch farbenprächtige Meeresgefilde am liebsten wiederholen - und wer davon Fotos geschossen hat, kann sich beim Betrachten jedes Mal wie ein „Fisch im Wasser“ fühlen. Wasserdicht bis zu 10 Meter Tiefe sind die Outdoor-Digitalkameras ideal geeignet für Unterwasserfotografien. Und zurück am Sandstrand können sie an der Luft trocknen. Eloxierte Aluminium-Beschichtungen, verstärkte Metall-Fassungen oder die doppelten Versiegelungen machen die robusten Kameras äußerst widerstandsfähig und verhindern Materialschäden und das Eindringen von Sand in das Gehäuse.

Wandern oder Klettern

Wandern oder KletternAuf der Wander- und Bergsteigtour hoch zum Gipfelkreuz beweist die Outdoorcam ihre Zähigkeit. Weil hier Mensch und Material gefordert sind und weil mit Stößen und Schmutz gerechnet werden muss, wurden höchste Maßstäbe an die Kamera-Qualität gesetzt.
So können Staub und kleine Steinchen den Funktionen der Kamera nichts anhaben. Auch das Display ist durch eine bis zu dreifache Beschichtung optimal geschützt.So witterungsbeständig und kratzer- und verschmutzungs-unempfindlich sind die kompakten Cams prädestiniert für unvergessliche Aufnahmen aus schwindelerregender Höhe oder von der verdienten Pause am Flussufer. Und die Konzentration kann wieder ganz auf das Wesentliche gerichtet werden.

Segeln bei starkem Wind

Segeln bei starkem WindDer erste Segeltörn im Leben eignet sich perfekt für Fotos für die Daheimgebliebenen. Schließlich lässt es sich später schwer in Worte fassen, wie es aussieht wenn die Sonne auf das Deck brennt und wie unberechenbar der Seegang war.
Sollten die Wellen einmal außergewöhnlich hoch schlagen und im Eifer des Gefechts Wasserspritzer auf das Display gelangen, verhindert die bis zu dreifache Beschichtung schlimmeres. Bei Fotos im strahlenden Sonnenschein hilft sie, unschöne Reflexionen zu minimieren. Und vor leichten Stößen beim Einholen des Segels ist sie auch gefeit.

Skifahren bei -4° C

Outdoorkameras beim Skifahren oder SnowboardenDie Skistöcke bohren sich tief ins Eis, der Schnee staubt und die Temperaturen unterschreiten den Gefrierpunkt. Andere Digitalcams würden einen derartigen Temperatursturz und eisigen Wind schwer verkraften. Outdoorkameras dagegen sind bei bis zu ca. -10°C frostsicher und sofort einsatzbereit! So lässt sich die tolle Aussicht über das ganze Skigebiet gefahrenlos für immer festhalten.
Und fällt die Digitalkamera beim Fotografieren mit Handschuhen in den Schnee, keine Sorge: Der doppelte Verschlussmechanismus und die erschütterungsresistente Bauweise schützen Akku, Kartenfach sowie Anschlüsse.

Outdoor- und Unterwasserkamera-Zubehör

Unser Zubehör trotzt nicht nur Abenteuern unter Wasser, es erleichtert Ihnen auch die Handhabung mit den Outdoor- und Unterwasserkameras. Robuste Stative und Schutztaschen zur sicheren Verwahrung lassen Sie lange Freude an ihnen haben.

Impressum   |   Widerrufsbelehrung   |   AGB   |   Kontakt   |   Über uns   |   Datenschutz   |   Suche A – Z   |   Marken A – Z   |   Job & Karriere   |   Partnerprogramm   |   Kundeninformation   |   Angebote
 

Newsletter


*Pflichtangabe

Besuchen Sie uns