Einkaufs-
wagen ( 0 )

Neuer elektronischer Personalausweis ist mehr als nur ein Ausweis

Der neue elektronische Personalausweis

Viele Vorgänge des Alltags verlagern sich ins Internet: der Einkauf, das Eröffnen eines Bankkontos, die Steuererklärung und vieles mehr. Bisher allerdings fehlte ein Standard-Identitätsnachweis für die digitale Welt. Der neue Personalausweis, am 1. November in Deutschland eingeführt, soll diese Lücke schließen. Neben der Ausweisfunktion dient der elektronische Personalausweis auch als Ausweis im Internet. In einem integrierten Chip sind die notwendigen Personendaten des Ausweisinhabers gespeichert, um sich damit zum Beispiel beim Online-Shopping elektronisch ausweisen zu können. Selbstverständlich können nur Daten ausgelesen werden, die der Ausweisinhaber mittels PIN-Eingabe freigibt.


Neuer Personalausweis, das ist jetzt möglich:

  • Dokumente können rechtsverbindlich elektronisch unterzeichnet werden, ohne dass eine händische Unterschrift benötigt wird.
  • Er ermöglicht die einfache und sichere Kommunikation über das Internet zwischen Ausweisinhaber, Verwaltungen und Unternehmen ohne Papier und lange Wartezeiten.
  • Bisher über das Internet unmögliche Transaktionen, die Identitäts- und Altersnachweise per Postident verlangten, werden ermöglicht.

Was ist neu am Personalausweis?

  • Scheckkartenformat
  • Postleitzahl
  • Chip im Ausweis
  • Online-Ausweisfunktion für das Ausweisen im Internet und an Automaten(auf Wunsch, nutzbar ab 16 Jahren)
  • Digitales Lichtbild und freiwillige Fingerabdrücke zur eindeutigen Zuordnung von Ausweis und Inhaber
  • Vorbereitet für die Unterschriftsfunktion mit der qualifizierten elektronischen Signatur. Für die Nutzung muss ein Signaturzertifikat bei einem entsprechenden Anbieter erworben werden.
  • Erweiterte Sicherheitsmerkmale und besonderer Schutz der biometrischen Daten
  • Personalausweis-Logo auf der Rückseite (kennzeichnet ebenfalls Einsatzmöglichkeiten und Zubehör)
  • Telefonischer Bürgerservice (Mo – Fr, 7 – 20 Uhr) und Sperrnotruf (rund um die Uhr) unter 0180-1-33 33 33 (3,9 ct/Min. aus dem dt. Festnetz, aus dem Mobilfunknetz maximal 42 ct/Min., auch aus dem Ausland erreichbar)

Voraussetzung für diese Anwendungen ist ein Chipkarten-Leser

  • Man unterscheidet drei Typen von Lesegeräten: Basis-Kartenleser, Standard-Kartenleser und Komfort-Kartenleser. Während Standard- und Komfortkartenleser über eine eigene Tastatur zur PIN-Eingabe verfügen, müssen Sie die PIN bei der Verwendung eines Basislesegeräts über Ihre Computer- oder eine Bildschirmtastatur eingeben.
  • Für die Online-Ausweisfunktion reicht ein so genanntes Basis-Lesegerät ohne Tastatur aus.
  • Für die Unterschriftsfunktion ist ein Lesegerät mit eigenem Display und einem separaten Tastaturfeld ("PIN-Pad") zur Eingabe der Signatur-PIN nötig.

Quelle: www.bmi.bund.de

Impressum   |   Widerrufsbelehrung   |   AGB   |   Kontakt   |   Über uns   |   Datenschutz   |   Suche A – Z   |   Marken A – Z   |   Job & Karriere   |   Partnerprogramm   |   Kundeninformation   |   Angebote
 

Newsletter


*Pflichtangabe

Besuchen Sie uns