SALE % | Filialen | Newsletter | Direktbestellung | Hilfe & Produktberatung
+++ Achtung: Keine Versandkosten ab 20,- € Bestellwert (innerhalb Deutschlands)! Nur bis 27.07.14, 24:00 Uhr! +++
Einkaufs-
wagen ( 0 )
Home > Hilfe und Produktberatung > Beratung > Hobby > Modellbahn > Praxistipps für Modellbahner >

Natursteinmauern für die Modellbahnanlage


Praxistipps für Modellbahner


Natursteinmauern für eine realitätsgetreue Modellbahnanlage

Natürlich wie echt!

Natursteinmauern sind ein Blickfang. Solche Mauerelemente lassen sich mit einfachen Bauplatten aus Kunststoff nachbilden.

Natur- oder Bruchsteinmauern

Vorgefertigte Natur- oder Bruchsteinmauern können oftmals nicht überzeugen. Die Artikel haben zwar feine und abwechslungsreiche Strukturen, doch verschwinden diese, in ihrer Wirkung, meist im Einheitsgrau des Materials. Durch einen Farbauftrag können Sie diese Strukturen zum Leben erwecken.

Mit einem einmaligen Farbauftrag verschwindet aber höchstens der Plastikglanz des Materials. Vor dem endgültigen Farbfinish auf der Anlage, müssen Sie die Struktur herausarbeiten.

Natur- oder Bruchsteinmauern

nach oben ]

Methode

Die folgende Methode stellt eine von vielen Möglichkeiten dar, Strukturplatten lebendiger und realistischer zu gestalten. Kaufen Sie sich mehrere Bauplatten, um Spielraum zum Experimentieren zu haben. Für das folgende Vorgehen eignen sich Styroplast- und Polystyrolplatten. Styroplastplatten weisen meist etwas ausgeprägtere Strukturen auf und eignen sich für diese Technik besonders gut.

Doch auch die, für unser Beispiel gezeigte, Polystyrolplatte als Bruchsteinausführung gewinnt deutlich an Wirkung.

Methode

nach oben ]

Schritt 1

Der Farbton spielt bei der Grundierung keine Rolle. Die Farben sollten nur eine matte und stumpfe Oberfläche aufweisen.

Im folgenden Schritt überziehen Sie die Fläche dünn mit Gips oder Keramikgießpulver. So kann die fein strukturierte Oberfläche von Bruchsteinen gebildet werden.

Fugen, die durch den Gips verloren gegangen sind, lassen sich mit einem härteren Borstenpinsel wieder freilegen. Beim gröber strukturierten Styroplast ist dieser Arbeitsgang eventuell nicht notwendig.

Schritt 1

Verwenden Sie als Grundierung Abtönfarben oder wasserlösliche Acryl- und Plakatfarben.

nach oben ]

Schritt 3

Bevor Sie den nächsten Schritt ausführen, muss die verdünnte Farbe vollständig trocken sein. Bislang wirkt die Wand immer noch etwas langweilig. Tragen Sie nun vorsichtig weiße oder beige Farbe auf.

Wischen Sie den Pinsel vorher auf einem Stück Karton ab, so dass nur wenig Farbe daran haftet und streichen Sie dann vorsichtig, mit wenig Druck, über die Oberfläche der Mauerstruktur bis der gewünschte Effekt erreicht ist.

Schritt 3

nach oben ]

Schritt 4

Machen Sie es sichtbar

Den Abschluss bildet das Auftragen von Holzbeize. Die Beize macht die feinsten Strukturen des Gipsauftrags sichtbar.

Viel Spaß!

Schritt 4

nach oben ]
Impressum   |   Widerrufsbelehrung   |   AGB   |   Kontakt   |   Über uns   |   Datenschutz   |   Suche A – Z   |   Marken A – Z   |   Job & Karriere   |   Partnerprogramm   |   Kundeninformation   |   Angebote
 

Newsletter


*Pflichtangabe

Besuchen Sie uns