Zum Geschäftskundenshop | Filialen | Newsletter
SALE % | Direktbestellung | Hilfe & Produktberatung
+++ ACHTUNG: Versandkostenfreie Lieferung schon ab 20,- € Bestellwert (innerhalb Deutschlands)! +++ Nur bis 21.04.14, 24:00 Uhr!
Einkaufs
wagen ( 0 )

Praxistipps für Modellbahner


Modellbahn-Fassadengestaltung

Stimmungsbild Modellbahnfassaden

Für fließende Übergänge von der Modellbahn zur Zimmerwand, können Sie plastische Hinter­grund­kulissen in Form von Fassadenteilen ideal einsetzen.

Fassaden als Hintergrund

Leichte Bearbeitung

Der Bau geht einfach und schnell. Legen Sie den Grundriss fest und schneiden Sie die Wände auf die gewünschte Größe.

Zwar sehen die Fassaden schon unbehandelt sehr realistisch aus, aber Sie können mit Ihrer Farbgebung der Fassade Ihren ganz eigenen An­strich geben.

Obwohl die Bauteile eine matte Oberfläche hab­en, können Sie eine Neulackierung mit matt­en, kräftigeren Farben vornehmen.

Nachdem Sie beispielsweise ein sattes Rot auf­ge­tragen haben, lässt sich mit verdünnter, grau­er Farblasur die Steinstruktur hervorheben (Lasur nicht wieder abwischen!).

Testen Sie den richtigen Verdünnungsgrad an einem Probestück.

Fassaden als Hintergrund

Anlagenrand gestalten

Sie können mit Bäumen und Gebäuden die Über­gänge abrunden. Das Problem: Meist ist am An­lagenrand wenig Platz.

Ein flaches Gebäuderelief ist für eine solche Ge­staltung die optimale Lösung. Conrad Electronic bietet für diesen Fall Fabrik­wand­fassaden an.

Ein Hintergrundgebäude fällt nicht, wie ein Bild, nur zweidimensional aus, sondern wird durch das Relief dreidimensional angedeutet.

nach oben ]

Individuelle Gestaltung

Details hervorheben

Durch Trockenfarben erhalten die Wände ihr Finish. Verwenden Sie dafür Pinsel der Größe 0 oder 1 bzw. arbeiten Sie mit Pastellkreiden. Wenn Sie wollen, können Sie dadurch einzelne Zieg­el­steine hervorheben.

Auch die Fenster bieten Raum für Kreativität

So können Sie zum Beispiel die Parterre-Etage "stilllegen", indem die Fenster­öffnungen mit Brett­erplatten geschlossen werden. Verwenden Sie dafür glattes Polystyrol und ritzen Sie mit einer Reißnadel Bretterfugen ein. Die Platten kleben Sie, entsprechend bemalt, in die Fenster­öffnung­en.

Sie können auch einzelne Fensterkassetten schließen, indem Sie kleine Polystyrolplatten grau (wie kleine Bleche) bemalen und damit Fenster­teile hinterlegen.

Individuelle Gestaltung

nach oben ]

Montage

Die Fassaden werden mit Weißleim auf der Grundplatte befestigt und miteinander durch Kunstoffkleber verbunden.

Verkleben Sie zuerst die unteren Bereiche der Stoßstellen. Sobald der Kleber ausgehärtet ist, arbeiten Sie sich nach oben vor. Fixieren Sie die Stöße an den oberen Bereichen mit Zwirn bis der Kleber fest ist.

Sie können die offenen Fenster mit schwarzem Buntpapier hinterlegen und für die Dächer Poly­styrolplatten verwenden.

Montage

nach oben ]
Impressum   |   Widerrufsbelehrung   |   AGB   |   Kontakt   |   Über uns   |   Datenschutz   |   Suche A – Z   |   Marken A – Z   |   Job & Karriere   |   Partnerprogramm   |   Kundeninformation   |   Angebote