JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Der Turbinentruck des Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam wird generalüberholt

Hallo zusammen,

Die Adrenalin-Tage in Mannheim stehen vor der Tür, da ist es langsam an der Zeit unsere Vorführmodelle zur Wartung aus dem Hangar zu holen.Als wir dann unseren allseits bekannten und beliebten Adrenalin–Actiontruck für die kommende Saison aus dem Winterschlaf holen wollten mussten wir feststellen, dass die bisherigen Einsätze auf den Adrenalin-Tagen dem Fahrzeug doch sehr zugesetzt haben. Die Turbine tropfte und gab unschöne Geräusche von sich, die einen bevorstehenden Lagerschaden vermuten ließen. Doch auch das Aussehen nicht zufriedenstellend. Die im Moment sehr zweckmäßig ausgeführte Turbinenhalterung konnte mit ihrer Baumarktoptik nicht wirklich überzeugen. Auch die Karosserie hat, teils durch den Transport und teils durch die Benutzung, an der einen und anderen Stelle unschöne Spuren davon getragen. Kurzerhand hat sich unser Team Mitglied „Girgl“, der eigentlich eher bei den Modellhubschraubern beheimatet ist, ein Herz gefasst und dem Actiontruck eine erholsame Kur verpasst.

Richtig viel Arbeit für Girgl
Auf der Liste standen neben einer neuen Turbine auch das Überarbeiten der Karosserie sowie die Konstruktion einer komplett neuen Turbinenhalterung. Doch zunächst wurde das komplette Chassis bis auf die letzte Schraube zerlegt und vom angesammelten Schmutz befreit. Sämtliche Teile wurden danach im Ultraschallbad porentief gereinigt und anschließend wieder gewissenhaft zusammengebaut. Jetzt stand die Konstruktion einer neuen und optisch Interessanten Halterung für die Turbine auf dem Plan. Es sollte nicht einfach nur ein Gestell sein, das stark genug ist die von der Turbine erzeugten Kräfte auszuhalten. Nein, es sollte viel mehr eine Konstruktion sein, in welcher alle für den Turbinenbetrieb nötigen Einzelteile wie: Kerosinpumpe, Smokepumpe zur Raucherzeugung, ECU (Electronic Control Unit), Turbinen- und Empfänger-Akku sowie sämtliche Schläuche und Kabel sauber aufgeräumt sind. Und weil die Konstruktion zudem noch optisch ansehnlich sein sollte, musste so manche graue Zelle in „Action“ versetzt werden. Nach langem Überlegen, Messen, Ausprobieren und Tüfteln war dann endlich der finale Entwurf in einer CAD-Zeichnung verewigt.

Die entworfenen Teile wurden dann per CNC-Fräse und Drehbank aus der virtuellen Welt in die Realität überführt. Die Aluminiumbauteile wie die Bodenplatte, die Verbindungsstreben sowie die Turbinenhalterungen mussten nun noch in 3 Stufen geschliffen (Körnung 600/ 800/ 1200), in 2 Stufen poliert und in blauer Farbe eloxiert (Anodisch Oxidiert) werden. Zu guter Letzt wurden dann alle Teile zu einer neuen Turbinenhalterung zusammengeschraubt. Erst jetzt zeigte sich ob bei der Konstruktion der Einzelteile genügend „Hirnschmalz“ eingesetzt wurde. Glück gehabt - die Teile passten wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge! Wir finden der neue Arbeitsplatz der Turbine ist richtig ansehnlich geworden, wie die Bilder zeigen. Nur gut, dass Girgl neben den Schraubendrehern auch hin und wieder zur Kamera gegriffen hat.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

So sah der Truck vor dem Umbau aus.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Die erste Zeichnung vom Turbinenhalter.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Alles ausgebaut und ganz sauber gereinigt

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Alurundmaterial zum Bearbeiten vorbereitet.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Girgl dreht die Teile exakt auf Maß ab.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Schaut schon recht vielversprechend aus.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Die Bodenplatte des Halters wird angefertigt.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

HighTech Seitenteile aus edlem Carbon mit Gravur.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Die Aluteile wurden poliert und blau eloxiert.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Der Aufbau des Turbinenhalters nimmt Formen an.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Der direkte Vergleich zeigt einen optischer Quantensprung.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

So sieht es aus, wenn Girgl am Schrauben ist.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Alles dran, alles drin, alles gut.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Ist schon ein Schmuckstück die neue Turbine.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Erster feuriger Probelauf bei regnerischem Wetter.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

So nun noch die Rauchanlage testen.

Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam Turbinentruck 2014

Na, das funktioniert ja richtig prima!

Zum Schluss mussten noch kleinere Lackausbesserungen an der Karosserie vorgenommen werden, die sich glücklicherweise auf das Aufbereiten der Basisfarbe beschränkten. Nach dieser gelungenen Aktion ist unser Actiontruck wieder bereit die Zuschauer auf den Adrenalin-Tagen zu begeistern und für ordentlich Sound und Rauch zu sorgen. Ob sich dieser Umbau wirklich gelohnt hat, werden wir spätestens bei den Adrenalin-Tagen vor der Conrad Filiale am Standort Mannheim testen.

Bis dahin, „Stay tuned“, wie Girgls Devise lautet.

In diesem Zusammenhang recht herzlichen Dank an Girgl für die viele Arbeit, die er sich in seiner Freizeit gemacht hat.

Viele Grüße

Euer Peter