JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
Mitglieder des Conrad Electronic Adrenalin Actionteams

Mitglieder des Adrenalin-Teams

Auf dieser Seite wollen wir Euch das Adrenalin-Actionteam ein wenig genauer vorstellen. Dazu lassen wir die Mitglieder einfach selber mal zu Wort kommen: 

Irene Bauhaus

Irene Bauhaus vom Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Hallo zusammen,

mein Name ist Irene. Ich komme aus Nittenau, das liegt in der Nähe von Schwandorf in der Oberpfalz. Ich bin seit September 2011 bei der Firma Conrad Electronic SE beschäftigt. Erst war ich in der Servicewerkstatt (Bereich Modellbau) eingesetzt und seit Dezember 2011 war ich als Regalverantwortliche für den Bereich Spezialsortimente (Modellbau/-bahn, Akkus, Batterien usw.) tätig. Mittlerweile arbeite ich als Disponentin.

Meine große Leidenschaft ist das Modellfliegen. Schon als Kind sprang der Funke durch meinen Vater (der ebenfalls leidenschaftlicher Modellflieger ist) auf mich über. Seitdem bin ich vom Modellfliegervirus unheilbar infiziert und kann mir meine Freizeit ohne Modelle nicht mehr vorstellen.

Angefangen habe ich mit einem Graupner Taxi und bin dann Schritt für Schritt bis zu den Kunstflugmodellen aufgestiegen. Dann habe ich die Helis für mich entdeckt und möchte diese nicht mehr missen! Aller Anfang ist zwar schwer, aber schon alleine die Herausforderung hatte mich in den Bann gezogen. Denn das Heli-Fliegen sieht zwar leicht aus, ist es aber nicht wirklich…

Ich bin ein großer Fan der Align Helis und bin auch selbst stolze Besitzerin eines T-Rex 700 Elektro.Seit Dezember 2011 darf ich mich mit zu den Mitgliedern des Actionteams zählen und bin in ganz Deutschland auf den Adrenalin-Tagen und Flugtagen unterwegs. Ich freue mich schon jetzt, Euch auf den nächsten Adrenalin-Tagen zu sehen.

Bis dahin wünsche ich Euch Holm und Rippenbruch und immer eine Handbreit Luft unter dem Rotor.

Liebe Grüße

Irene Bauhaus

Joachim Ruwen

Joachim Ruwen vom Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Hallo, mein Name ist Joachim Ruwen,

ich bin 44 Jahre alt und schon 25 Jahre bei Conrad Electronic tätig. Zur Zeit arbeite ich als Vertriebsmanager Filialen und bin dort für die Spezialsortimente (u.a. auch für Modellbau und Modellbahn) zuständig.

Mit dem Modellfliegen habe ich vor 23 Jahren begonnen und bin aus Zeitgründen heute leider nur noch „Gelegenheitspilot“. Wenn es zeitlich mal klappt, dann schnappe ich mir einen einsteigerfreundlichen Flieger oder auch mal den QuadroCopter und drehe ein paar Runden auf der Wiese hinter dem Haus.

Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit bin ich u.a. auch für die Organisation und die Durchführung der Adrenalin-Tage in den Filialen verantwortlich. In diesem Zusammenhang manage ich dann gleich noch den Einsatz des Adrenalin-Actionteams. Selbstverständlich bin ich auch immer mit vor Ort, wenn bei den Adrenalin-Tagen so richtig die Post abgeht.

Und die Adrenalin-Tage sind das, was das Unternehmen Conrad Electronic ausmacht. Spaß, Herzblut und Leidenschaft für unser schönes Hobby Modellbau. Ob junge oder jung gebliebene Leute, ich hoffe mit den Adrenalin-Tagen alle Altersgruppen begeistern zu können. Wenn wir es schaffen dabei die Jugend bzw. unsere Kinder weg von Nintendo und Playstation zu bekommen und hin zu Kreativität und Spaß an frischer Luft, dann haben wir unser Ziel erreicht. Ich lege dabei größten Wert auf Vielfältigkeit und freue mich auf jedes Publikum.

Christian Bräutigam

Christian Bräutigam Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Seruvs, mein Name ist Christian Bräutigam. Ich bin 27 Jahre alt und komme aus der Weidener Gegend in der nördlichen Oberpfalz.

Auch ich wurde durch meinen Vater sehr früh mit dem „Virus“ Modellbau infiziert. Begonnen hat alles mit einem Hochdecker, der wirklich viel mitgemacht hat. Dessen Nachfolge traten dann bis heute etliche Kunstflug-Modelle, Segler, Elektrojets, usw. an.

Und weil größer einfach besser fliegt, bin ich im Moment dabei einige Großmodelle für die kommende Saison startklar zu machen.

Aber auch den einen oder anderen Ausflug zu den RC-Cars habe ich bereits gemacht. Und auch dort habe ich so manchen Fahrzeug das Fliegen in freier Wildbahn gelernt!

Heute kann ich stolz behaupten, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Denn bei Conrad Electronic bin ich im Bereich Einkauf für die Produktgruppe Modellbau verantwortlich.

Privat bin ich fast jedes Wochenende modellbautechnisch unterwegs. Ob in der Kiesgrube oder Flugplatz, sobald das Wetter passt, geht’s los!!

Also dann, bis zu den nächsten Adrenalin-Tagen

Servus 
Christian

Mathias Schunda

Matthias Schunda vom Conrad Electronic Adrenali-Actionteam

Hallo liebe Modellbaufreunde,

mein Name ist Matthias Schunda, ich bin 36 Jahre alt und wohne in Regensburg. Bei Conrad Electronic bin ich jetzt seit 6 1/2 Jahren beschäftigt. Die letzten Jahre davon als Verkäufer und Verkaufsgruppenleiter in der Modellbauabteilung in Neutraubling und Regensburg. Seit Januar 2012 bin ich nun als Produktmanager für den Modellbaubereich eingesetzt und kümmere mich dabei um die Sortimente Modellauto, Airbrush und Akku-Technik.

Ich selbst fliege Hubschrauber und Flächenmodelle, bin aber auch im Autobereich zu Hause. Schließlich habe ich vor Jahren mit ferngesteuerten Autos meine Modellbaukarriere begonnen. Zudem bin ich seit vielen Jahren leidenschaftlicher Hobby-Airbrusher.

In meinem privaten Fundus streiten sich nunmehr mehr als 10 Flieger, 5 Helis und diverse Autos um die letzten freien Stellplätze in meinem Hobbykeller. Bei den Adrenalin-Events werde ich schwerpunktmäßig auf der Rennstrecke für Action sorgen und Euch beim Reely-Vorort-Einstellservice mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wenn es sich einrichten lässt klappt es eventuell auch mit einer Airbrush-Präsentation.

Ich freue mich schon heute darauf, dass es endlich mit den Adrenalin-Veranstaltungen losgeht und wir uns persönlich kennen lernen.

In diesem Sinne

Euer Matthias

Peter Bräutigam

Peter Braeutigam vom Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Hallo zusammen,

ich bin der Peter und zähle schon eher zu den Senioren im Adrenalin-Actionteam. Wie bei den anderen „Modellbau-Verrückten“ in unserem Team habe auch ich bereits in jungen Jahren mit dem Modellfliegen begonnen. Allerdings habe ich mir schon bald eine kurze M&M-Pause (Mädels und Mopeds) gegönnt, bevor ich vor der Hochzeit wieder intensiv in das Thema eingestiegen bin. Klar, weil bestehende Hobbys dürfen während der Ehe beibehalten werden ;-)

Seit 1996 bin ich Mitglied der großen Conrad Electronic-Familie und arbeite zur Zeit in der Abteilung Marketing. Im Wesentlichen kümmere ich mich um Kataloginhalte, schreibe den einen oder anderen Text für den Katalog und schau, dass es hier auf der Adrenalin-HP nicht zu langweilig wird.

Eigentlich bin ich eher der Modellflieger, obwohl ich mich bei RC-Cars auch ein wenig auskenne. Im Keller steht zwar ein Hellfire, der mörderisch abgeht, aber irgendwie parkt die Kiste mehr, als sie fährt.

Bei den Adrenalin-Tagen kümmere ich mich um das Lehrer-/Schüler-Fliegen mit dem QuadroCopter und bin als Moderator quasi "the voice of adrenalin".

Neben meinem 700er T-REX (Nitro), den ich nach wie vor sehr gerne fliege, bin ich nun auch in die RC-Gleitschirm-Fliegerei eingestiegen. Soweit so gut! Und wenn Ihr Lust habt, können wir uns bei den jeweiligen Events gerne persönlich unterhalten.

Georg Berndt

Georg Berndt vom Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Mein Name ist Georg, aber alle nennen mich „Girgl“. Ich komme aus Nittenau, das liegt in der Nähe von Schwandorf in der Oberpfalz. Seit September 2010 bin ich im Mustertest (Fachbereich Modellbau) bei Conrad Electronic tätig. Also zähle ich zu den wenigen Glücklichen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten!

Meine größte Leidenschaft ist das Modellfliegen. Durch meinen Vater wurde ich bereits im zarten Alter von 5 Jahren vom unheilbaren Modellflieger-Virus angesteckt.

Anfangs waren da nur die Flächenflieger, aber in meiner weiteren Modellfliegerkarriere versuchte ich mich auch in der Experimental- sowie in der RC Car-Szene. Ich musste allerdings schnell feststellen, dass ich bei den Kunstfliegern besser aufgehoben bin! Bis vor ca. 12 Jahren als die Modell-Hubschrauber in mein Leben getreten sind. Und seit dem sind sie auch nicht mehr wegzudenken.

Ich beschäftige mich fast in jeder Minute meiner Freizeit mit dem „Besten Freund des Menschen“ - dem Modellhubschrauber. Dabei interessieren mich in erster Linie die 3D-Helis. Wobei ich von Zeit zu Zeit auch gerne mal mit einem vorbildgetreuen Nachbau in die Luft gehe.

Als besonderes Highlight in meiner fliegerischen Laufbahn darf ich mich stolz zu den Mitgliedern des Actionteams zählen und mich bei den Adrenalin-Tagen sowie auf unzähligen Flugtagen in ganz Europa präsentieren.

Ich fliege neben den Modellen aus dem Conrad Electronic-Sortiment, die ich natürlich berufsbedingt teste, am liebsten die T-Rex Helis. Und zwar vom 100er bis zum 700er.

Aber ich will nicht zuviel vorne wegnehmen, alles andere seht Ihr ja live auf den Adrenalin-Events oder bei den Flugtagen.

Ich wünsche Euch Holm und Rippenbruch und immer eine handbreit Luft unter dem Rotor.

Mit freundlichen Heli Grüßen

Georg „Girgl“ Berndt

Marcus Pischke

Marcus Pischke vom Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Marcus Pischke, bin seit Juni 2006 bei Conrad Electronic beschäftigt und arbeite als Content-Verantwortlicher im Bereich Modellbau. Begonnen habe ich mit dem Hobby Modellbau vor ca. 18 Jahren mit einem Tamiya RC-Fahrzeug Grasshopper. Sicher wird das der eine oder andere von Euch noch kennen. Aber mittlerweile fahre ich neben meinen Elektrofahrzeugen auch recht gerne Verbrennermodelle, weil da neben der Power auch der Sound stimmt.

Seit einiger Zeit bin ich aber auch in der Luft unterwegs! :-) Mein erstes Flächenmodell war die " U can Fly" der Firma Hype / Kyosho. Ich kann dieses Modell jedem Anfänger nur wärmstens empfehlen. da es sehr gutmütig zu fliegen ist. Jedoch empfehle ich auch, bevor es zum eigentlichen Fliegen geht, noch ein paar Übungsstunden am Simulator zu absolvieren. Danach klappt es dann auch mit dem "richtigen" Flieger bestimmt ganz gut!

Bei den Adrenalin-Tagen bin ich meistens auf der Rennstrecke für die Car-Power zuständig und da gebe ich natürlich kräftig Gas. Das macht im Team ja besonders viel Spaß.

Ich hoffe, wir sehen uns mal auf den nächsten Events.

Marcus

Tobias Streber

Tobias Streber_klein.JPG

Hallo zusammen,

mein Name ist Tobias Streber. Ich bin 25 Jahre alt und seit September 2015 bei Conrad beschäftigt. Ich bin seitdem als Content-Verantwortlicher im Bereich Modellbau tätig und möchte somit nun auch ein festes Mitglied im Adrenalin-Team werden.

Als Kind bin ich durch meinen Vater zum ersten Mal mit Modellbau in Berührung gekommen. Dabei wurden vor allem Modellautos zusammengebaut. Leider ist danach das Thema Modellbau aufgrund von anderen Hobbys ein wenig „eingeschlafen“. Nun freue ich mich aber, dass ich mich durch meine Tätigkeit wieder mehr mit Modellbau auseinandersetzen kann und versuche mich so schnell und so gut wie möglich in diese interessante Materie einzuarbeiten. Sowohl beruflich als auch privat möchte ich nun diese Leidenschaft, die Modellbau zweifelsohne ausmacht, wieder neu entwickeln.

Schon jetzt freue ich mich darauf bei meinen ersten Adrenalin-Tagen dabei zu sein, viele Erfahrungen zu sammeln und einfach Spaß zu haben. Und vielleicht sehen wir uns ja auf einem unserer Events.

Bis dahin.

Tobi

Maximilian Ram

Maximilian Ram vom Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Hallo alle miteinander,

mein Name ist Maximilian Ram und ich freue mich sehr darüber, der neue Zuwachs im Conrad Adrenalin-Actionteam zu sein.

Ich bin 22 Jahre jung, komme aus Leuchtenberg und bin seit 2007 bei der Firma Conrad Electronic angestellt. Nach der Ausbildung war ich zunächst im Bereich Online Marketing tätig, doch seit Anfang dieses Jahres bin ich nun Vertriebsmanager im Geschäftsbereich Spezialsortimente aktiv. Zudem bin ich auch seit diesem Jahr für den Conrad Electronic Modellbauclub zuständig.

Dadurch ist der Umgang mit Modellbau mein tägliches Brot und hat mein Hobby, welches ich in den letzten Jahren eher etwas vernachlässigt habe, wieder neu zum Leben erweckt.

Seither sind meine Verbrenner- als auch die zwei Elektroautomodelle wieder im Dauereinsatz. Nur mit dem Fliegen, klappt es leider noch nicht so gut. Da bin ich noch Anfänger und mehr am Schrauben und Reparieren als am Fliegen. Aber das kann ja jetzt in Verbindung mit dem Adrenalin-Team nur besser werden.

Ich hoffe, wir sehen uns mal auf einem der nächsten Events.

Maximilian Ram

Harald Koch

Harald Koch vom Conrad Electronic Adrenalin-Actioneteam

Hallo zusammen.

Ich bin der Harald, 51 Jahre alt und schon seit mehr als 25 Jahren bei Conrad Electronic beschäftigt. Und da bin ich mit Leib und Seele QS-ler. Genauer gesagt bin ich bei der Abteilung Qualitätssicherung.

Wie bei vielen anderen Kollegen, hat mein Vater auch mich in jungen Jahren schon auf den Modellflugplatz mitgenommen und mit den Modellflieger-Bazillus infiziert. Richtig aktiv wurde ich in diesem Bereich aber erst mit 10 Jahren. Nach einer kleinen Pause (Motorrad fahren, Haus bauen und Papa werden/sein) bin ich in meiner Freizeit nun wieder verstärkt modellbaumäßig unterwegs.

Da ich mich schon aus beruflichen Gründen überall auskennen muss, schnuppere ich in alle Sparten des Modellbaubereiches hinein. Neben Modellautos betreibe ich von einsteiger-freundlichen Schaumwaffeln über große Segler bis hin zu QuadroCoptern und Hubschraubern die unterschiedlichsten Modelle. Dabei fasziniert mich nicht nur die Steuerung (wobei ich das hektische 3D-Fliegen mit Hubschraubern nicht so mag und auch nicht wirklich kann) sondern auch die Technik, die hinter den Modellen steckt.

Im Adrealin-Actionteam bin ich schwerpunktmäßig für das Fahren mit Modellautos eingesetzt und arbeite aber auch schon mal vor Ort als „Schmiermaxe“, wenn es darum geht defekte Modelle aus unserem Adrenalin-Pool schnell wieder einsatzklar zu bekommen. Auch betreue ich an den Adrenalin-Tagen den Reely-Einstellservice und bringe die Kundenmodelle wieder zum Laufen.

Neben den Erfahrungen, die ich dabei persönlich mache und auch in meine tägliche Arbeit einfließen lasse, ist es für mich auch der direkte Kundenkontakt wichtig und hilfreich. Weil ich dadurch aus erster Hand erfahre, ob etwas nicht so läuft, wie es laufen soll. Schließlich bin ich ja QS-ler! Und Spaß machen die Adrenalin-Tage zudem auch noch.

Ralf Koch

Ralf Koch vom Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Hallo, ich bin der Ralf

und seit 1996 bei der Firma Conrad Electronic SE in der Servicewerkstatt eingesetzt.

Dort repariere ich Kunden-Modellautos, QuadroCopter und eine Vielzahl anderer Modellbauartikel. Meine Aufgabe ist es somit auch den „Modellbau-Fuhrpark“ des Adrenalin-Actionteams nach jedem Einsatz wieder auf Vordermann zu bringen. Und weil die Jungs bei den Vorführungen reichlich Vollgas geben, gibt es da immer viel zu tun.

In meiner Freizeit bin ich mit Modellautos und auch Modellfliegern unterwegs. Natürlich gehören auch ein Hubschrauber sowie ein QuadroCopter mit zu meinen Modellbestand. Aber speziell das Segelfliegen und das Schleppen (Modellsegelflieger mit einem leistungsstarken Modellflugzeug in den Himmel befördern) machen mir besonderen Spaß. Dazu habe ich mir einen Nachbau vom Telemaster (Original 1,80 m) auf satte 240 cm Spannweite vergrößert. Als Segler habe ich eine B4 mit 3,75 m Spannweite und einen „elektrifizierten“ Discus mit 3 m im Einsatz.

Weil aber das Segeln und Schleppen bei den Adrenalin-Tagen eher weniger gefragt sind, stehe ich in erster Linie beim Einstellservice unseren Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. Wenn aber etwas Zeit ist, heize ich auch gerne hin und wieder bei den Vorführungen mit den Modellautos über die Rennstrecke.

Als Technik-Fan will ich natürlich immer genau wissen wie alles funktioniert und woran es liegt, wenn es nicht so klappt. So richtig in meinem Element bin ich dann, wenn bei Reparaturen oder beim Tunen kreative Lösungen mit Know How gefragt sind.

Für mich ist Modellbau ein Hobby, das in jedem Alter betrieben werden kann. Es fördert technisches Verständnis, ebenso wie Geschicklichkeit und Reaktion. Für mich der ideale Ausgleich zum täglichen Stress.