JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

APC PDU 8xC13 220V 10A 1U

APC by Schneider Electric
Bestell-Nr.: 422656 - 62
Teile-Nr.: AP7920 |  EAN: 731304210801
Detailansicht
Detailansicht
Detailansicht
855,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Ausverkauft
Weitere Lieferhinweise
Dieser Artikel hat eine längere Lieferzeit und wird separat geliefert. Lieferung per Express-Service ist leider nicht für dieses Produkt verfügbar.
Ein Versand per Nachnahme ist leider nicht möglich.

APC Switched Rack PDU Kaltgeräte-Steckdosenleiste AP7920

Technische Daten

Höheneinheiten
1 HE
Kabellänge
2 m
Stromstärke
10 A
Höhe
44 mm
Spannung (max.)
230 V/AC
Farbe
Schwarz
Steckdosen
8
Steckdosen-Art
Kaltgeräte‑Steckdose C13 10A
Kategorie
Netzwerkschrank‑Steckdosenleiste
Tiefe
108 mm
2300 W
Breite
444 mm

Highlights & Details

  • 8x C13 Kaltgerätebuchsen
  • Rack-einbaufähig
  • Digitalanzeige

Beschreibung

Switched Rack PDUs messen die Leistungsaufnahme der Last in Verbindung mit kontrolliertem Ein-/Ausschalten einzelner Ausgänge für den Neustart von Systemen aus der Ferne. Darüber hinaus bieten die Systeme verzögertes Einschalten von Systemen sowie Nutzungsverwaltung für Ausgänge. Steuerung der Stromversorgung rack-basierter IT-Geräte APC Switched Rack PDUs (schaltbare Rack-Stromverteiler) bieten IT-Managern die Möglichkeit, die Stromversorgung von Rack-Geräten zu steuern. Alle Steckdosen können separat per Fernsteuerung ein- bzw. ausgeschaltet werden, wodurch abgestürzte Geräte neu gestartet und die unbefugte Verwendung einzelner Steckdosen verhindert werden können. Mithilfe von Einschalt- bzw. Ausschalt-Verzögerungen können Benutzer die Reihenfolge festlegen, in der angeschlossene Geräte ein- bzw. ausgeschaltet werden. Durch Priorisierung des Lastabwurfs können Überlastungen der Stromkreise während der Rückkehr der Netzstromversorgung vermieden und Ausfallzeiten wichtiger Geräte verkürzt werden. Ein Amperemeter ermöglicht die Echtzeit-Fernüberwachung angeschlossener Lasten. Benutzerdefinierte Alarme warnen vor potenziellen Stromkreisüberlastungen, bevor wichtige IT-Geräte ausfallen. Die Konfiguration und Verwaltung der Switched Rack-PDUs erfolgt über eine sichere Webverbindung bzw. SNMP- oder Telnet-Schnittstelle. Als ergänzende Verwaltungslösungen stehen APC-Plattformen für das zentrale Management wie InfraStruXure Manager, InfraStruXure Central, Capacity Manager und Change Manager zur Verfügung.

Netzwerkmanagement
Komplett ausgestattete Netzwerkmanagement-Schnittstellen für standardisiertes Management über Web, SNMP und Telnet. Ermöglicht Benutzern den Zugang, die Konfiguration und Verwaltung von Systeme an einem entfernten Standort und spart somit kostbare Zeit.

Fernsteuerung einzelner Ausgänge
Anwender können unbenutzte Ausgänge abschalten (Vermeidung von Überlastungen) oder die Stromversorgung ausgefallener Geräte wiederherstellen (kostspielige Ausfallzeiten werden verkürzt und die zeit- und kostenaufwändige Anreise zu Geräten entfällt).

Alarmschwellenwerte
Legen Sie Schwellenwerte für die Auslösung von Alarmen fest, um eine Überlastung von Stromkreisen zu vermeiden. Optische Alarme sowie Benachrichtigungen, die über das Netzwerk verschickt werden, warnen Anwender vor potenziellen Problemen.

Display für lokale Stromüberwachung
Der gesamte Stromverbrauch pro PDU wird über ein digitales Display am Gerät angezeigt. Wenn beim Anschluss von Geräten die maximale Stromaufnahme der Anschlussleiste annähernd erreicht ist, wird am lokalen digitalen Display eine optische Warnung angezeigt, so dass eine Überlastung von Stromkreisen vermieden werden kann.

Einschaltverzögerungen
Anwender können die Reihenfolge festlegen, in der die Geräte ein- und ausgeschaltet werden. Dadurch werden Überlastungen sowie Versorgungsprobleme während des Hochfahrens des Systems vermieden. Ein weiterer Vorteil bei der Festlegung der Startreihenfolge ist, dass Equipment, das von anderen Einheiten abhängig ist, erst nach deren Start hochgefahren wird und somit die korrekte Funktion sichergestellt wird.

Lastanzeige-LED
Zeigt Überlast- und Alarmbedingungen an, sobald benutzerdefinierte Schwellenwerte überschritten werden. Der Benutzer wird auf potenziell überlastete Stromkreise hingewiesen.

Flash-Ausbaufähigkeit
Aktualisieren Sie die Firmware schnell und komfortabel per Netzwerk-Download, um von neuesten Produktoptimierungen zu profitieren. Um neue Features zu nutzen, müssen keine Geräte ausgetauscht werden.

Integration mit InfraStruXure Central
Skalierbare Verwaltungs- und Überwachungsplattform mit Echtzeit-Geräteüberwachung und sofortiger Benachrichtigung bei Auftreten von Ereignissen.

Stromversorgung mit Einfacheingang
Über ein Abzweig-Whip können mehrere Geräte mit Strom versorgt werden; dies ist eine besonders praktische Art der Stromversorgung für Rack-Geräte. Durch die Verwendung eines Abzweig-Whips mit Standardanschlüssen verringert sich der Zeit- und Kostenaufwand für die Installation.

Ausstattung

  • Digitalanzeige zur Anzeige des Gesamtstroms pro Phase
  • Flexible Montagemöglickeiten (vertikal, horizontal)
  • Stromstärke Kaltgeräte C13: 10A
  • Maximaler Eingangsstrom pro Phase: 15A
  • Eingangsanschluss: Kaltgeräte C14

Lieferumfang

  • Steckdosenleiste
  • Installationsanleitung
  • Rack-Montage-Halterung
  • Benutzerhandbuch.