JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

 

Arduino Boards sind programmierbare Hardware-Komponenten für Technikfreaks und Laien. Die kleinen Computerteile können im CONRAD Online Shop in verschiedenen Ausführungen erworben werden. Was Sie über die Hardware wissen müssen, erfahren Sie bei uns.

Arduino Boards: Open Source Mikrocontroller Boards

Arduino Boards sind Hardware-Komponenten, die auch von Personen ohne umfangreiche Computerkenntnisse programmiert werden können. Die Geräte wurden erst 2005 entwickelt und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie werden von den unterschiedlichsten Fachbereichen eingesetzt, um interaktive Objekte zu navigieren. Jedes Arduino Board verfügt über einen Mikrocontroller und zeichnet sich durch verschiedene Eigenschaften hinsichtlich Speicherkapazität, Schnittstellen und Ein- und Ausgänge aus. Im CONRAD Online Shop finden Sie unterschiedliche Serientypen. Stöbern Sie durch das große Sortiment und finden Sie das passende Arduino Board für Ihre Zwecke.
 

Das Wichtigste zum Kauf eines Arduino Boards

  • Arduino Boards sind Hardware-Komponenten in sogenannten Physical-Computing Plattformen. Die Boards können zum Beispiel zur Steuerung von interaktiven Objekten verwendet werden.
  • In den Arduino Boards sind unterschiedliche Mikrocontroller verbaut, die sich durch individuelle Eigenschaften auszeichnen. Im CONRAD Online Shop finden Sie Boards mit ATmega32u4, ATmega328 und Atmel ATSAMD21 Mikrocontrollern.
  • Berücksichtigen Sie beim Kauf Ihres Arduino Boards, welche Betriebspannung dieses hat, wie groß die einzelnen Speicherbausteine sind und über wie viele digitale und analoge Ein- und Ausgänge das Gerät verfügt.
     

Was sind Arduino Boards?

Arduino ist eine Physical-Computing-Plattform. Physical-Computing Systeme sind Systeme, die sich mit der Beziehung zwischen Mensch und digitaler Welt auseinandersetzen. Sie bestehen aus Hard- und Software-Komponenten. Beide Komponenten sind quelloffen. Das heißt, sie können von Dritten eingesehen werden. Die Hardware von Arduino wird als Arduino Board bezeichnet und besteht aus einem einfachen Eingabe-Ausgabe-Board. Auf diesem Board sitzt der Mikrocontroller. Der Mikrocontroller ist ein Halbleiterchip und ein kleiner Prozessor. Neben dem Mikrocontroller verfügt das Arduino Board über mehrere digitale und analoge Ein- und Ausgänge, einen Timer und einen kleinen Speicher. Auf letzterem werden Programmierungen abgespeichert, die später ausgeführt werden können.
Die Programmierung von Arduino Boards ist relativ einfach und ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse möglich. Arduino wird zum Beispiel häufig in Kunsthochschulen verwendet, um interaktive Objekte zu steuern.

Welche Arduino Boards-Typen gibt es?

Es gibt Arduino Boards mit unterschiedlichen Mikrocontrollern, zum Beispiel:

  • Arduino Uno
  • Arduino Leonardo
  • Arduino Ethernet
  • Arduino Shield
  • Arduino Yun
  • Arduino Nano
  • Arduino Pro
  • u.v.m.

Im CONRAD Online Shop finden Sie Boards mit folgenden Mikrocontroller-Typen:

Arduino Boardsneu.jpg
Mikrocontroller Arduino Boards Eigenschaften
ATmega32u4 z. B. Leonardo
 
 
  • Betriebsspannung: 5 Volt
  • Flash-Speicher: 32 KiB (1 Kibibyte = 1024 bytes)
  • EEPROM Speicherbaustein: 1 KiB
  • SRAM Speicherbaustein: 2,5 KiB
  • digitale Input-Output Pins: 20
  • analoge Eingänge: 12
  • analoge Ausgänge: 7
     
ATmega328 z. B. Uno, Ethernet, Nano

 

  • Betriebsspannung: 5 Volt
  • Flash-Speicher: 32 KiB (1 Kibibyte = 1024 bytes)
  • EEPROM Speicherbaustein: 1 KiB
  • SRAM Speicherbaustein: 2 KiB
  • digitale Input-Output Pins: 14
  • analoge Eingänge: 6 bis 8 
  • analoge Ausgänge: 4 bis 6
     
Atmel SAMD21 z. B. Pro

 

  • Betriebsspannung: 3,3 Volt
  • Flash-Speicher: 256 KiB (1 Kibibyte = 1024 bytes)
  • EEPROM Speicherbaustein: bis zu 16 KiB
  • SRAM Speicherbaustein: 32 KiB
  • digitale Eingänge und Ausgänge: 20
  • analoge Eingänge: 13
  • analoge Ausgänge: 6
     

Was ist beim Kauf eines Arduino Boards zu beachten?

Die Board-Serien unterscheiden sich hinsichtlich Ihrer Eigenschaften stark voneinander. Beachten Sie welche Schnittstellen verfügbar sind und wie hoch die Betriebsspannung des Arduino Boards ist. Berücksichtigen Sie außerdem, wie viele digitale und analoge Ein- und Ausgänge vorhanden sind und wie viel Speicherplatz auf den Mikrocontrollern verfügbar ist.

Schnittstellen

Es gibt Arduino Boards mit folgenden Schnittstellen:

  • USB
  • Mini USB
  • Micro USB
  • ICSP
  • SPI
  • Ethernet
  • TWI
  • SD Card
  • Bluetooth
  • usw.

Kaufen Sie sich ein Arduino Board, das über die Schnittstellen verfügt, die Sie für Ihren Einsatz benötigen.

Betriebsspannung

Die Betriebsspannung ist die Spannung, die zwischen Betriebsmittel und Anlagenteil herrscht. Die Betriebsspannung wird in Volt angegeben und beträgt bei Arduino Boards meist zwischen 3,3 und 5 Volt.

Anzahl der digitalen Eingänge und Ausgänge

Fast alle Arduino Boards verfügen über digitale Input-Output-Pins, die auch mit der Bezeichnung I/O Pins abgekürzt werden. Die digitalen Eingänge und Ausgänge dienen zur elektronischen Schaltung. Die Anzahl ist vom jeweiligen Gerätetyp abhängig.

Flash Speicher

Flash Speicher sind digitale Speicherbausteine mit unterschiedlicher Größe. Die kleinen Speichereinheiten des Flash-Speichers können nicht einzeln gelöscht oder überschrieben werden. Die Flash-Speicher der Arduino Boards fassen zwischen 16 und 512 KiB (Kibibytes)

EEPROM Speicher

Die Bezeichnung EEPROM steht für "elektrisch löschbarer programmierbarer Nur-Lese-Speicher". Auch hier handelt es sich um einen elektronischen Speicherbaustein. Die kleinen Speichereinheiten können einzeln gelöscht und überschrieben werden. EEPROM Bausteine speichern Daten mit wesentlich kleinerem Datenvolumen als Flash-Speicher. Sie fassen in der Regel auch nur 0,5 bis 4 KiB.

SRAM Speicher

Der SRAM Speicher ist der dritte elektronische Speicherbaustein in den Arduino Boards. Dieser Speicherbaustein gehört, anders als der Flash- und der EEPROM-Speicher zur Gruppe der flüchtigen Speicher. Die Informationen, die sich auf dem Speicher befinden, gehen beim Abschalten der Betriebsspannung verloren. Die SRAM Speicher der Arduino Boards haben meist eine kleine Größe von ein bis zwei KiB.
 

Fazit: So finden Sie ein Arduino Board für Ihre Bedürfnisse

Welches Arduino Board für Sie in Frage kommt, ist davon abhängig für welchen Zweck Sie es einsetzen möchten. Davon ausgehend bestimmen Sie die benötigten Speicherkapazitäten, Schnittstellen, Ein- und Ausgänge. Jedes Arduino Board besitzt einen Mikrocontroller mit ganz individuellen Eigenschaften. Überlegen Sie sich also im Vorfeld, über welche Eigenschaften der Mikrocontroller des Arduino Boards unbedingt verfügen muss. Beachten Sie beim Kauf die Betriebsspannung des Boards sowie die Anzahl der analogen und digitalen Eingänge und Ausgänge. Berücksichtigen Sie darüber hinaus die Speicherkapazitäten von Flash-, EEPROM- und SRAM Speicher.