JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.

Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen

Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Mit Audio-/Video-Steckverbindern werden die elektrischen Leitungen von Anlagen verbunden, die der Wiedergabe von Bild und Ton dienen. Dafür haben sich viele verschiedene Systeme etabliert, die vom Home- bis zum professionellen Bereich variieren. Grundsätzlich gemeinsam ist den Audio-/Video-Steckverbindern, dass die Stecker- (male) und Buchsen-Elemente (female) immer formschlüssig aufeinander abgestimmt sind, um Fehlverbindungen zu vermeiden.

Was sind Audio-/Video-Steckverbinder?

Mit Audio-/Video-Steckverbindern werden die elektrischen Leitungen von Anlagen verbunden, die der Wiedergabe von Bild und Ton dienen. Dafür haben sich viele verschiedene Systeme etabliert, die vom Home- bis zum professionellen Bereich variieren. Grundsätzlich gemeinsam ist den Audio-/Video-Steckverbindern, dass die Stecker- (male) und Buchsen-Elemente (female) immer formschlüssig aufeinander abgestimmt sind, um Fehlverbindungen zu vermeiden.

Für einzelne Audio- und Video-Bereiche hat sich die Verwendung bestimmter Stecker-Buchsen-Kombinationen eingebürgert, so beispielsweise für Lautsprecher-, Kopfhörer- und Mikrofonanschlüsse. Weiterhin gibt es Unterschiede für den heimischen und den professionellen Bereich.

An Steckverbinder für diesen Einsatzbereich bestehen besonders hohe Anforderungen an die Qualität der Kontakte, um eine fehler- und möglichst verlustarme Übertragung der Signale zu erreichen. Das spiegelt sich in der Vielfalt und Wertigkeit der Kontaktmaterialien wider. Vielfach kommen Edelmetalle zum Einsatz.

Welche Audio- und Video-Steckverbindungen sind gebräuchlich?

Die diversen Einsatzgebiete werden mit vielen Standard-Steckverbindern abgedeckt. Einige der wichtigen davon sind:

DIN-Rundsteckverbinder

Sie gehören – mitunter unter der Bezeichnung Diodenstecker – seit langem zur Ausstattung auch im heimischen Bereich, aus dem sie aber aufgrund veränderter Signalpegel von anderen Steckverbindern weitgehend verdrängt wurden.

Bananenstecker

Dieser Klassiker findet beim Anschluss von leistungsstarken Audiokomponenten Verwendung, also bei Lautsprecherboxen, meistens im High-End-Segment.

Cinch

Das sind genormte Steckverbinder zur Übertragung von elektrischen Signalen vorrangig an Koaxial-Leitungen für Nieder- und Hochfrequenzsignale. Der Name dieses Verbindertyps, Cinch, wird im deutschsprachigen Raum häufig falsch ausgesprochen. Richtig ist „Tsintsch“.

HDMI

Die Abkürzung bedeutet High Definition Multimedia Interface und ist eine Schnittstelle für die digitale Bild- und Ton-Übertragung in der Unterhaltungselektronik, die für den Bereich der privaten Unterhaltungselektronik entwickelt wurde. 

DVI

Die Abkürzung steht für Digital Visual Interface. Es handelt sich um eine elektronische Schnittstelle zur Übertragung von Bewegtbildern, die auch für den Anschluss von Computer-Monitoren genutzt wird. 

Klinke

Wer E-Gitarre spielt, für den gehört der Klinkenstecker sozusagen „zum guten Ton“. Es gibt vier Durchmesser, von denen 3,5 und 6,35 mm die gebräuchlichsten sind.

SCART

Die Abkürzung SCART steht für Französisch „Syndicat des Constructeurs d’Appareils Radiorécepteurs et Téléviseurs“, auf Deutsch „Vereinigung der Hersteller von Rundfunkempfängern und Fernsehern“ – ein europäischer Standard für die Verbindung unter anderem von Fernsehern und Videorekordern. In den USA und Japan wird SCART nur in Export-Geräten verbaut.

XLR

XLR (auch Cannon-Stecker genannt) sind Steckverbindungen in der professionellen Ton-Technik für analoge Mikrofon- und Lautsprecher-Signale sowie weitere, auch digitale Audio- und Steuersignale. Ihre Mechanik und die Abmessungen sind international genormt. Es gibt sie in drei- bis siebenpoliger Ausführung und in verschiedenen Schutzarten.

Auch für Lautsprecherleitungen wird XLR verwendet, jedoch zunehmend vom SpeakON-System – bei Conrad unter den Lautsprecher-Steckverbindern zu finden – verdrängt.

TOSLINK

Dieser Verbinder geht auf die Firma Toshiba zurück (TOShiba-LINK) und bietet einen Verbindungsstandard für optische Signalübertragungen mit einer Datenrate bis maximal 20 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Angewendet wird der TOSLINK zur Verbindung von digitalen Audiosignalen im Studio- und Heimbereich, beispielsweise bei Blu-ray-, DVD-, CD-Playern oder für Spiele-Konsolen. Es gibt auch einen 3,5-Millimeter-Miniplug.

Audio-/Video-Steckverbinder sind neben den eigentlichen Kontakten von einem Gehäuse umgeben. Es gibt verschraubbare Verbindungen mit zugesicherten Schutzarten, unter anderem im Bereich der für den Außeneinsatz tauglichen Bühnentechnik.

Die Verbindung des eigentlichen Steckverbinders mit dem Kabel erfolgt durch Verlöten, Quetschen oder Verschrauben. Als innovative Lösung in diesem Bereich zählt die so genannte werkzeugfreie Schneidklemmtechnik. Ein Abisolieren, Löten oder Verschrauben der Kabel ist nicht mehr nötig.

Der anschließbare Kabel-Querschnitt variiert je nach Einsatzgebiet im Audio- und Video-Bereich; ebenso die Ausstattung der Kabel mit Abschirmungen.

Die Datenblätter der Steckverbinder stehen zum Download auf der jeweiligen Produktseite bereit. 

Welche Audio-/Video-Steckverbinder sind bei Conrad erhältlich?

Der Onlineshop von Conrad bietet Ihnen eine große Auswahl an hochwertigen Audio-/Video-Steckverbindern. Als Selektionsmöglichkeiten im Shop-Menü stehen zur Auswahl:

  • Preis als Preisspanne
  • Neuheiten und Angebote, auch mit der schadstoffarmen Herstellung RoHS
  • Filialverfügbarkeit
  • Marke
  • Kontaktmaterial: Wählen Sie aus mehr als 20 Materialien, die auch als Kombinationen, zum Beispiel „Kupfer-Legierung, vernickelt“, angeboten werden.
  • Farbe: diverse Ausführungen und Kombinationen. Wichtig bei dauerhaft sichtbaren Verbindungen.
  • Kategorie: Neben den vorab beschriebenen Standard-Steckverbindern, sind hier unter anderem Klinkenstecker mit 2,5 oder 5,23 Millimetern, Prüfbuchsen und VGA-Steckverbinder zu finden.
  • Bauform: beschreibt die mechanische Ausführung, mit oder ohne Flansch, gerade und gewinkelte Ausführungen und mögliche Einbaupositionen. Die XLR-Stagebox verweist auf das bühnentaugliche Verbindersystem.
  • Polzahl: von 1 bei Bananensteckern und Gabelklemmen bis zu 29 bei DVI-Verbindungen.
  • Anschluss: die Art und Weise der Verbindung mit dem Audio-/Videokabel beziehungsweise mit dem Trägermodul (Leiterplatte). Die Steckverbinder in dieser Kategorie werden mit allen denkbaren Anschlüssen angeboten, bis hin zu SMD/SMT oder Schneid-Klemm-Anschlüssen.

Für die Montage bestimmter Verbinder erhalten Sie bei Conrad das passende Profi-Werkzeug.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Audio-/Video-Steckverbindern

Worauf ist bei Audio-/Video-Steckverbindern zu achten?

  • Arbeiten an und mit Audio- und Video-Signalen erfordern sehr viel Sorgfalt. Störeinstrahlungen, Netzbrummen und Erdschleifen sind unschöne Folgen nachlässig oder unsachgemäß hergestellter Verbindungen.
  • Schalten Sie Anlagen immer von der Stromversorgung ab, bevor Sie an den Verbindungen arbeiten. Das ist ein Schutz gegen hohe und somit gefährliche Körperströme zum Beispiel durch Netzteile.
  • Beim Trennen der Versorgungsspannung sind unter Umständen Anlagen-Komponenten betroffen, die nach dem Wiedereinschalten neu eingestellt werden müssen, so wie Radiostationen, Datums- und Uhranzeigen oder Equalizer.
  • Benutzen Sie geeignetes, intaktes Werkzeug, um die Steckverbinder, Befestigungselemente, Gehäuse, Isolierungen und Anlagen-Bauteile nicht zu beschädigen.
  • Benutzen Sie vorhandene Zugentlastungen zum Fixieren der Kabel.
  • Steckverbinder mit Schneidklemm-Technik dürfen nur einmal verwendet werden.
  • Nicht mehr benutzbare Audio-/Video-Steckverbinder dürfen nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden.

Wie machen sich defekte Audio-/Video-Verbinder bemerkbar?

  • Aufgrund von Korrosion können erhöhte Übergangswiderstände an den Kontakten auftreten, die zu schlechter Signalübertragung führen. Das kann sich in verringerter Lautstärke oder schlechter Bildqualität äußern.
  • Durch das wiederholte Herausziehen der Stecker oder Kupplungen am Kabel können sich Stück für Stück Litzendrähte – auch von der Abschirmung – lösen, was ebenfalls zu mangelhaften Signalen, zu Störsignalen oder einem Totalausfall der Verbindung führen kann.
Nach oben