JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung:
Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.

Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen

Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Produkttests auf der Conrad Community

  • Auschreibung: Hersteller lassen gerne Produkte von der Community testen, da hier echte Menschen die ausgelobten Eigenschaften eines Produktes testen können und hier ihre echte Meinung äußern. Die Hersteller geben dabei besonders zu testenden Kriterien vor.
  • Bewerbungsphase: Interessierte Communitymitglieder bewerben sich mit einer kurzen Vorstellen, wieso sie ein geeigneter Tester für dieses Produkt sind.
  • Testphase: Das Produkt wird von den ausgewählten Testern ausführlich geprüft. Dabei wird der Testprozess in einem Testbericht mit Bild und Text festgehalten.
  • Veröffentlichung: Der Produkttest muss Standardkriterien (Mindestlänge, Bilder & Text, Plausibilität & Nachvollziehbarkeit) erfüllen. Danach erscheint der Test auf der Community und das Test-Fazit auf der Conrad Website.

Die Produkttester können nach erfolgreicher Veröffentlichung ihres Produkttestes das Produkt behalten.

Alle Produkttests finden Sie hier

+

Produkttest Nuvap N1 Überwachung der Luftqualität

Testfazit Communit User "TheVolker"

Eigentlich lehne ich Vorurteile ab. Aber im Falle des Luftqualitätsüberwachers Nuvap N1 trifft das Klischee, das italienischen Produkten anhängt, voll zu: Tolles Design und schicke Aufmachung, aber die Funktion und die Technik sind nicht ausgereift und fehlerbehaftet!
Die Idee, die hinter diesem Gerät steckt, finde ich genial. Man merkt, dass hier ein paar helle Köpfe am Werk waren. Beim Recherchieren habe ich herausgefunden, dass es sich bei der Herstellerfirma um ein Startup handelt, das aus einem Wissenschafts- und Technologiecampus in der Nähe von Pisa stammt. Es würde mich freuen, wenn das junge Unternehmen sich erfolgreich etablieren könnte. Allerdings muss meiner Meinung nach bei Ihrem Produkt gewaltig nachgebessert werden! Ich möchte kurz auf die gravierendsten Kritikpunkte eingehen und konstruktive Verbesserungsvorschläge bringen:
- Das Gerät verliert häufig die Verbindung zum Wlan, wodurch die Messungen unvollständig werden und das Gerät beim Wiederaufbau der Verbindung zu jeder Tages- und Nachtzeit anfängt zu plappern.
- Die Live-Messungen lassen sich nur mit viel Glück starten. Sehr Schade
- Die Aufbaugeschwindigkeit und die Stabilität der Wlan-Verbindung muss verbessert werden.
- Messwerte werden teilweise ohne Einheit dargestellt. Diagramme besitzen zum Großteil keine Legende. Bitte ergänzen! Der „Nuvap-Index“ ist zu unkonkret. Bitte erläutern, wie der Zahlenwert zustande kommt!
- Auf der Homepage wird beschrieben, was man tun kann, wenn der eine oder der andere Grenzwert überschritten wird. Leider sind die Alarmgrenzen nicht frei einstellbar. An unterschiedlichen Orten sind unterschiedliche Grenzwerte anzusetzen. Hier bitte eine Einstellmöglichkeit implementieren, ggf. mit voreingestellten Richtwerten und einer entsprechenden Erläuterung des Grenzwerts.
- Messwerte wie CO, CO2, Ethanol etc. können nicht explizit abgelesen werden, nur als Gesamtwert „Luftschadstoffe“. Eigenartig: In der Sensor-Auswahl-Liste beim Download der csv-Dateien kann man all diese Messwerte (CO, CO2 etc.) auswählen und es wird auch eine Logdatei erstellt. Leider befinden sich darin dann aber keine Messwerte! Auch sehr Schade!
- Die exportierten Log-Dateien sind ungünstig formatiert. Das müsste relativ leicht umzuprogrammieren sein.
- Es lässt sich zwar die radioaktive Strahlung messen, eine Radongasmessung bietet das Nuvap N1 jedoch nicht. Für dieses Feature muss man sich das Nuvap N1R kaufen, das satte 100 € mehr kostet. Auf der Schachtel des N1 wird diese Funktion allerdings angegeben‼
- Die Wasseranalyse ist in meinen Augen für ein Gerät, das (bei Conrad) für 669 € verkauft wird, eine Frechheit! Fünf läppische Messungen mittels Indikatorstreifen als „Wasserqualitätsmessung“ anzupreisen wäre mir als Hersteller peinlich. Lieber auf diese „Funktion“ verzichten! 50 Stück 6-in-1-Wasserqualitätsmessstreifen kosten im Aquaristikbedarf 13,89 €!
- Im Handbuch wird darauf hingewiesen, dass die Nutzugsdauer des Messgerätes auf ca. vier Jahre beschränkt ist, weil dann die Sensoren nicht mehr ordnungsnemäß arbeiten. Eine ehrliche Aussage! Dies sollte beim Erwerb des doch recht teuren Produkts jedoch mit bedacht werden!
- Auf der Homepage des Geräts wird die „Nuvap Community“ vorgestellt. Hier sollen alle Nuvap-Besitzer ihre Messdaten veröffentlichen können und allen anderen Teilnehmern zugänglich machen. Abgesehen von der Frage, was es fremde Leute angeht, welche Luftqualität in meinem Büro herrscht – die Community existiert zum momentanen Zeitpunkt überhaupt nicht! Vorschlag: Erst umsetzen, dann veröffentlichen!
- Während meines Produkttests tauchten viele Fragen auf. Nicht selten musste ich mich über Fehlfunktionen ärgern, meine Schüler und Kollegen waren ebenfalls betroffen. Damit das Testurteil nicht unnötig schlecht ausfällt, habe ich auch versucht, Kontakt mit dem Nuvap Support herzustellen. Leider habe ich bis heute keine Antwort auf meine-Emailanfrage erhalten. Sorry Nuvap, ihr habt noch viel zu tun!

Einbau/ Installation: ★★★✩✩ | Bedienung: ★★✩✩✩ | Messfunktion: ★★★✩✩ |  App: ★★★★★ | Design: ★★★★★ | Gesamtbewertung★★★✩✩ 

Zum ausführlichen Produkttest

Nach oben