JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.

Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen

Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

CEE-Stromverteiler sind mit CEE-Steckvorrichtungen ausgestattet, um eine Eingangsspannung für mehrere Verbraucher aufzuteilen. Die Abkürzung CEE ist ein eingebürgerter Begriff für Stecker, Steckdosen und Kupplungen vor allem für industrielle Anwendungen, die im internationalen Standard IEC 60309 beschrieben sind.

                       

Was sind CEE-Stromverteiler?

CEE-Stromverteiler sind mit CEE-Steckvorrichtungen ausgestattet, um eine Eingangsspannung für mehrere Verbraucher aufzuteilen. Die Abkürzung CEE ist ein eingebürgerter Begriff für Stecker, Steckdosen und Kupplungen vor allem für industrielle Anwendungen, die im internationalen Standard IEC 60309 beschrieben sind. Dabei handelt es sich um rote Steckverbinder für Dreiphasen-Wechselstrom mit 400 Volt Nennspannung und blaue Steckverbinder mit 230 Volt Nennspannung.

Die Abkürzung CEE stand einst für „Commission internationale de réglementation en vue de l’approbation de l’équipement électrique“. Seit 1985 heißt diese Kommission IECEE und ist ein Standardorgan der IEC, der Internationalen Elektrotechnischen Kommission.

CEE-Stromverteiler werden überall dort eingesetzt, wo nur wenige Stromquellen verfügbar sind, aber viele Geräte mit diesen Anschlüssen betrieben werden müssen. Ein Einsatzbeispiel sind Baustellen.

Der zulässige Temperaturbereich für den Einsatz der CEE-Stromverteiler beträgt -25 bis +40 Grad Celsius.

Wie sind CEE-Stromverteiler aufgebaut?

CEE-Stromverteiler bestehen aus einem Gehäuse, das meist widerstandsfähig gegen grobe mechanische Beanspruchungen in rauen Einsatzumgebungen ausgelegt ist. Dabei wird in der Regel die Schutzart IP44 zugesichert, was bedeutet, dass diese Stromverteiler gegen feste Fremdkörper mit einem Durchmesser größer/gleich 1 Millimeter und Zugang mit einem Draht sowie gegen allseitiges Spritzwasser geschützt sind. Die Stromzufuhr erfolgt entweder über ein herausgeführtes Kabel und CEE-Stecker oder ein separates CEE-Verlängerungskabel, das an die Eingangs-Kupplung des Verteilers angeschlossen wird.

Viele Verteilerkästen sind mit eigenen Schutzschaltern und Sicherungen ausgestattet, um das zu beliefernde Stromnetz zu schützen.

Als Ausgänge stehen CEE-Kupplungen und -Stecker sowie Schuko-Steckdosen zur Verfügung. In einigen Ausführungen ist es möglich, Verbindungen über RJ45-Anschlüsse durch zu schleifen.

Als spezielle Bauform finden Sie bei Conrad sogenannte Energiesäulen. Diese Stromverteiler sind für einen befestigten Aufbau zum Beispiel auf Campingplätzen, Bootsanlegern oder in öffentlichen Parks einsetzbar. Dementsprechend verfügen sie über einen höheren Schutzgrad von IP54 mit Staubschutz und vollständigem Berührungsschutz sowie Schutz gegen allseitiges Spritzwasser. Die Stromzufuhr erfolgt bei diesen Modellen über Schraubklemmen. Die eloxierten Aluminiumgehäuse sind extrem witterungsbeständig und alle elektrischen Komponenten sind in einem geschlossenen Kunststoffgehäuse untergebracht.

Für einige CEE-Stromverteiler werden Signalfarben für die Gehäuse gewählt, um ihre Sichtbarkeit zu gewährleisten. Zum Zwecke der Aufbewahrung gibt es stapelbare Verteiler.

Welche CEE-Stromverteiler bietet Conrad an?

Im Geschäftskunden-Shop von Conrad stehen neben Neuheiten und Angeboten, Kundenbewertungen und Marken (Hersteller) elektrotechnische Kriterien zur Auswahl von CEE-Stromverteilern zur Verfügung. Das sind im Einzelnen:

  • Nenn-Eingangsstrom abgestuft wählbar von 16 bis 125 Ampere
  • Anzahl der Schutzkontakt-Steckdosen von 1 bis 9 (als Ausgänge)
  • Anzahl der CEE-Kupplungen von 1 bis 6 (als Ausgänge)
  • Kategorie als CEE-Hängeverteiler, als Leergehäuse, CEE-Stromverteiler und als Energiesäule

Für alle CEE-Stromverteiler bietet Conrad eine auf 48 Monate verlängerbare Langzeit-Garantie an.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu CEE-Stromverteilern

Welche Informationen sind für den Einsatz von CEE-Stromverteilern verfügbar?

Nutzen Sie die Dokumentationen, die bei einem Großteil der Produkte zum Download angeboten werden.

Was ist beim Einsatz von CEE-Stromverteilern zu beachten?

  • Die Nutzung der Stromverteiler darf nur durch Personen mit einschlägigen elektrotechnischen Kenntnissen und Erfahrungen erfolgen, die sich mit der Betriebsanleitung vertraut gemacht haben. Das gilt auch für Reparaturen, die nur mit Original-Ersatzteilen erfolgen darf, damit die Sicherheit und gegebenenfalls die Gewährleistung des Geräts erhalten bleiben.
  • Prüfen Sie vor der Verwendung eines Stromverteilers, dass eventuell vorhandene Schutzeinrichtungen wie Fehlerstromschalter und Sicherungen intakt sind.
  • Stecker und Kupplungen müssen sich immer vollständig in das Gegenstück einstecken lassen.
  • Beachten Sie die Hinweise in der Dokumentation über die zugesagten und ausgeschlossenen Möglichkeiten der Wand- oder Bodenbefestigung der Verteiler.
  • Ordnen und schützen Sie genutzte Kabelverbindungen. Schlecht gesicherte Kabel und verbundene Geräte oder Werkzeuge können zu Gefahrenquellen werden und Verletzungen verursachen.
  • Stellen Sie die Stromverteiler nicht auf Geh- oder Fahrwegen ab.
  • Nehmen Sie keine Veränderungen am Gerät oder an dessen Bauteilen vor.
  • Verwenden Sie keine Adapterstecker in Verbindung mit diesen Stromverteilern.
  • Ziehen Sie die Zuleitungen nicht über scharfe Kanten oder Gegenstände, und vermeiden Sie starkes Knicken der Zuleitung und der Leitungen der angeschlossenen Verbraucher.
  • Vermeiden Sie das Überfahren des Stromverteilers und angeschlossener Leitungen und Stecker ebenso wie nicht bestimmungsgemäße mechanische Belastungen.
  • Halten Sie Stromverteiler von Hitzequellen fern, und stellen Sie das Gerät während des Betriebs an einem Ort auf, welcher der Schutzart des CEE-Stromverteilers Rechnung trägt. Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht im Wasser steht.
  • Benutzen Sie eventuell vorhandene Zuleitungen nicht dazu, das Gerät zu tragen, es daran aufzuhängen oder um den Stecker aus der Steckdose zu ziehen.
  • Bei Verwendung des Stromverteilers im Freien schließen Sie nur elektrische Verbraucher an, die für den Außenbereich zugelassen sind.
  • Arbeiten Sie mit CEE-Stromverteilern nicht in Umgebungen, in der sich brennbare Flüssigkeiten, Gase oder Stäube befinden, wenn diese nicht ausdrücklich dafür geeignet sind. Angeschlossene Elektrowerkzeuge erzeugen Funken, die Staub oder Dämpfe entzünden können.
  • Sorgen Sie dafür, dass anzuschließende Verbraucher ausgeschaltet sind. Das gilt insbesondere für elektrisch betriebene Maschinen, die sonst selbsttätig anlaufen würden (zum Beispiel eine Bohrmaschine).
  • Die CEE-Stromverteiler aus der Kategorie Energiesäulen werden auf Nachfrage gefertigt und können nicht zurückgegeben werden.

Wie machen sich defekte CEE-Stromverteiler bemerkbar?

  • Kabel- und/oder Isolierungsbruch, speziell an Geräte-Durchführungen
  • Korrosion der Anschlussstifte oder -buchsen in Steckern und Kupplungen, die den Stromfluss mindern
  • kompletter Ausfall des angeschlossenen Verteilers und der dahinter angeschlossenen Geräte
  • Stromschwankungen an den Ausgängen (Anschlüsse B)
  • unnormale Erwärmung der Stecker und der verbundenen Kabel
  • ein Schaltlichtbogen beim Trennen von Verbindungen unter Last hat erhöhten Verschleiß zur Folge
  • mechanische Beschädigungen wie Risse oder Absplitterungen am Gehäuse des CEE-Verteilers beziehungsweise an Steckern oder Kupplungen
Nach oben