JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Digital-Oszilloskop VOLTCRAFT MSO-5102B 100 MHz 18-Kanal 1 GSa/s 512 kpts 8 Bit Digital-Speicher (DSO), Mixed-Signal (MSO)

VOLTCRAFT
Rated 3 out of 5 by 1 reviewer.
  • 2016-12-06 T06:30:05.645-06:00
  • bvseo_lps, prod_bvrr, vn_prr_5.6
  • cp-1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_1, tr_1
  • loc_en_US, sid_122482, prod, sort_default
Bestell-Nr.: 122482 - 62
Teile-Nr.: MSO-5102B |  EAN: 4016138790313
Anwendungsbeispiel
729,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Die 48 Monate Langzeit-Garantie - Das Plus an Sicherheit


Bestellen Sie die 48 Monate Langzeit-Garantie bei diesem Produkt für einmalig

35,00 €

inkl. MwSt.


Digitales Speicheroszilloskop MSO-5102B

Technische Daten

  • Logic-Analyser: 16 Kanäle in 2 Gruppen
  • Signaleingang: TTL, CMOS, ECL
  • Max. Sample-Rate: 500 MHz
  • Eingang: ±60 V
  • Speichertiefe: 512 kSa
Anzeige
Farb‑TFT
Bildschirm-Größe
17.7 cm
Zeitbasis
8 ns ‑ 40 s/div
Vertikal-Ablenkung
2 mV ‑ 5 V/div
Eingangsimpedanz
1 MΩ
Eingangskopplung
AC, DC, GND
Eingangsspannung
300 V
Spannungsversorgung
115 V/AC;230 V/AC
Gewicht
2 kg
Kalibrierbar nach
ISO / DAkkS
Anzahl analoge Eingänge max.
2
Länge
108 mm
Typ
MSO‑5102B
Bandbreite
100 MHz
Besonderheiten
Digital‑Speicher (DSO)
Mixed‑Signal (MSO)
Schnittstellen
USB
USB‑Host
Anzahl digitale Eingänge max.
16
Auflösung
8 Bit
Samplingrate/Kanal
1 GSa/s
Kalibriert nach
Werksstandard
Display
800 x 480 Pixel
Messkategorie
CAT II 300 V
Breite
313 mm
Höhe
142 mm
Speichertiefe/Kanal
512 kpts
Kategorie
Digital‑Oszilloskop

Dokumente & Downloads

Konformitätserklärung

Highlights & Details

  • Bandbreite 100 MHz
  • 2 analoge + 16 digitale Eingänge
  • Samplingrate 1 GSa/s

Beschreibung

Das Einstiegs-Modell im Bereich der digitalen Speicheroszilloskope mit Profi-Ausstattung. Das Gerät verfügt über zwei analoge Kanäle mit einer Bandbreite von 100 MHz, einer Realtime-Samplingrate von max. 1 GSa/s sowie einer max. Speichertiefe von 1 Mpts (1-Kanal-Betrieb). Durch den großen 17,7 cm TFT Farb-Monitor, dem frontseitigen USB-Host zur Speicherung der Daten auf einem optionalen USB-Stick und die intuitive Menübedienung ist das Gerät komfortabel und einfach zu bedienen. Abgerundet wird das Oszilloskop durch eine USB-Schnittstelle, ein mehrsprachiges Hilfemenü, umfangreiche Trigger-Möglichkeiten sowie automatische Messfunktionen mit Cursor-Steuerung.

Ausstattung

  • Integrierter 16-Kanal Logik-Analyser
  • Großer Farb-TFT-Bildschirm (800 x 480 Pixel)
  • Frontseitiger USB-Host
  • Umfangreiche, automatische Messfunktionen
  • Bildschirmmenü mit Messwertanzeige
  • Teilbarer Bildschirm für erweiterte Anzeigen.

Lieferumfang

  • 2 Tastköpfe (je 1:1/10:1)
  • 16-Kanal-Anschlusskabel mit Minigreifer
  • USB-Kabel
  • Software-CD
  • Netzkabel
  • Bedienungsanleitung.
Kunden suchen auch nach
MSO-5102B, VOLTCRAFT, digitales speicheroszilloskop, mso, oszilloskop, oscilloscope, oszi, mixed signal oscilloscope, speicheroszilloskop, oszillograf, oszillograph, dso
Garantiebedingungen für Voltcraft-Produkte
mehr Informationen
Zubehör gleich mitbestellen
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Rated 3 out of 5 by Kleine Fehlerchen Das Scope macht insgesamt einen guten Eindruck. Man bekommt die Firmware aber schnell zum Deadlock, wenn man ein bißchem mit den Einstellungen der Digitalkanäle herumspielt. Ein und Ausschalten der einzelnen Kanäle und -gruppen und ändern der Triggereinstellungen kann schon mal dazu führen, dass das Scope "Toter Mann" spielt, dann ist nur Ein- und Ausschalten möglcih um das Scope zu reanimieren. Beim Zweiten Mal, wenn man dann weiß, wie man dahin kommt, wo man hinwill, klappt es dann. Vielleicht muss ich mal schauen, ob es eine FW gibt. Wie es sich im Alltag bewährt werde ich (wenn ich es hinbekomme) in ein paar Monaten beschreiben. 31. Oktober 2013
  • 2016-12-06 T06:30:05.645-06:00
  • bvseo_lps, prod_bvrr, vn_prr_5.6
  • cp-1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_1, tr_1
  • loc_en_US, sid_122482, prod, sort_default
1-1 von 1