JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

+++ Keine Versandkosten ab 29,- € Bestellwert (bei Standard-Lieferung innerhalb Deutschlands)! Nur bis 09.02.16, 24:00 Uhr! +++

Digitale Spiegelreflexkameras

vorherige
  • 1-24 von 25 Ergebnissen
vorherige

Spiegelreflexkameras (DSLR) - die großen Alleskönner

Einfache Fotos kann heutzutage jedes Handy oder jede simple Kompaktkamera machen. Doch qualitativ ausgezeichnete Bilder lassen sich nur mit einem hochwertigen Fotoapparat anfertigen, wie beispielsweise mit einer digitalen Spiegelreflexkamera. Spiegelreflexkameras (DSLR - Digital Single Lens Reflex) bilden die Premiumklasse unter den Digitalkameras und sind für Fotografen mit höchsten technischen Ansprüchen und Erfahrung zu empfehlen. Äußerlich und im mechanischen Aufbau ähneln digitale Spiegelreflexkameras ihren analogen Vorfahren. Aber statt eines Films bergen die DSLR-Kameras einen großen elektronischen Bildsensor, der Fotos und Filme in absoluter Spitzenqualität gewährleistet. Mit ihren vielen Funktionen ermöglichen DSLR-Kameras enorme gestalterische Freiräume für kreative und professionelle Aufnahmen. Die Funktionen der digitalen Spiegelreflexkameras lassen sich durch eine große Auswahl an Zubehör noch deutlich erweitern.

 

Spiegelreflexkamera
Modus Wahlrad für die direkte Auswahl der Programme
Blitzschuh zur Benutzung beliebiger Blitzgeräte
WiFi für die Fernsteuerung der Kamera
Optischer Sucher

Modus-Wahlrad für direkte Auswahl der Programme.

Nicht jede Spiegelreflexkamera verfügt über ein Modus-Wahlrad, der Modus wird über das Display ausgewählt.

Blitzschuh zur Benutzung beliebiger Blitzgeräte.

WiFi für die Fernsteuerung / -auslösung der Kamera.

Nicht jede Spiegelreflexkamera ist mit WiFi ausgestattet.

Optischer Sucher zeigt dasselbe Bild, das durch das Objektiv eintrifft.

Bajonettanschluss
Großer Sensor für Unschärfen
Schnittstellen
Objektiv

Bajonettanschluss ermöglicht die Benutzung anderer Objektive (Macro-, Tele-, Zoom-, Fisheye-, Tilt-Shift-Objektive etc.).

Großer Sensor (Four-Thirds, APS-C, DX) bietet mehr Gestaltungsmöglichkeiten mit Unschärfen (Bokeh).

Schnittstellen für Zubehör wie z.B. Fernauslöser.

Je nach Objektiv erlaubt der Fokus-/ Zoomring direktes, manuelles Fokussieren / Zoomen.

Exzellente Ausstattung

Nicht allein die Größe des Sensors macht die Spiegelreflexkamera zu etwas Besonderem, sondern auch dessen hohe Lichtempfindlichkeit sowie die zahlreichen Programme, zum Beispiel für Belichtungsreihen, Blendenreihen, Fokusreihen, Zeitraffer bis hin zu selbst erstellten Belichtungsmodi. Der Hoch­kontrast­bild-Modus (HDRI) ist zwar mittlerweile in vielen kleineren Kameras integriert, bietet jedoch in DSRL-Kameras viel mehr Gestaltungsfreiraum.

Erweiterbar durch viel Zubehör

Für DSLR Kameras gibt es deutlich mehr Zubehör als für kleinere Kameratypen. Die Premium-Gattung bietet zahlreiche Möglichkeiten, ihre Funktionen durch Zubehör zu erweitern, zum Beispiel Makro-Ringe für das Fotografieren im Makro-Bereich. In der Regel ist bei DSLR Kameras der Anschluss von unterschiedlichsten Filtern möglich; die Modelle verfügen über Schnittstellen (mit Kabel oder kabellos per WLAN/WiFi) zur Fernsteuerung.

Zugängliche Bedienung

Automatikprogramme sind zwar praktisch, stoßen aber oft an ihre Grenzen. Dann sind manuelle Einstellungen angesagt, um anspruchsvolle Bilder zu schießen. In solchen Fällen ist es sehr hilfreich, wenn Blende, Zeit, Über-/Unterbelichtung und Fokus direkt zugänglich, „greifbar“ sind und nicht erst umständlich in Untermenüs gesucht werden müssen. Oder anders ausgedrückt: Hardkeys statt Softkeys!

Filmen in Kinoqualität mit DSLR

Seit Spiegelreflexkameras in voller HD Auflösung filmen können, sind sowohl Amateure wie auch Profis begeistert. Mit dem richtigen Zubehör sind die DSLR-Kameras als vollwertige Filmkameras einsatzfähig.Die Ästhetik der geringen Schärfentiefe, die man oft in Kinofilmen einsetzt, lässt sich bereits mit einem Four-Thirds Sensor erreichen. Im Vergleich zu Camcordern bieten Wechselobjektive wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Außerdem können mithilfe eines Adapters alte Objektive wieder eingesetzt werden, die der eine oder andere Fotograf aus der Ära der analogen Fotografie aufbewahrt hat.

Bokeh - die Gestaltung mit der Unschärfe

Dank des großen Sensors und Auflagemaßes kann die DSLR besonders geringe Schärfentiefen abbilden. Diese Ästhetik ist somit der Systemkamera und insbesondere der DSLR vorbehalten. Das Bokeh, also die Unschärfe, hilft bei der Gestaltung des Bildes, um gezielt ein Motiv vom Hintergrund oder Vordergrund zu isolieren. Hierbei ist die Blendenöffnung wichtig. Je stärker die Blende geöffnet ist, desto geringer ist die Schärfenebene und desto stärker das Bokeh.

Spiegelreflex1.7.png
Spiegelreflex_B4.png
Spiegelreflex_B16.png

Blendenwert: 1.7

Blendenwert: 4

Blendenwert: 16