JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}



DVB-T Antennen

vorherige
  • 1-24 von 117 Ergebnissen
vorherige

 

 

Vielfältiger TV-Empfang: DVB-T Antennen für alle Einsatzbereiche

Aktive und passive DVB-T Antennen für alle Einsatzbereiche – Flachantennen, Dachantennen, Stab- und Teleskopantennen. Welche DVB-T Antenne perfekt für den Empfang des Wunschprogramms geeignet ist, verrät der Ratgeber. Hilfreiche Tipps zur Anbringung und richtigen Auswahl vor dem Kauf.


 

Was ist eine DBV-T Antenne?

DVB-T Antennen ermöglichen den Empfang von analogen und digitalen TV-Sendern in Reichweite. Mit einem Antennenkabel wird das Signal anschließend an die Set-Top-Box oder den im TV-Gerät eingebauten DVB-T-Tuner übermittelt. DVB-T Antennen können mit (aktiv) oder ohne (passiv) integrierten Verstärker genutzt werden. Viele Modelle empfangen auch DAB und DAB+ Radiosignale sowie UKW-Radio.


Fernsehsignale über DBV-T (Digital Video Broadcasting – Terrestrial) können in weiten Teilen Europas sowie auf anderen Kontinenten empfangen werden. Sie werden wie Radiosignale über Sendemasten verbreitet. Die empfangenen Programme sowie die Signalstärke können an unterschiedlichen Standorten stark variieren und verteilen sich auf die auch im Rundfunk genutzten Frequenzbereiche UHF (470 bis 862 MHz) und VHF (174 bis 230 MHz).
 


 

Welche DVB-T Antennen gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen aktiven und passiven DVB-T Antennen unterschieden. Aktive DVB-T Antennen sind mit integrierten Verstärkern ausgestattet, die auch ein schlechtes Signal verarbeiten können. Die integrierten Verstärker sind jedoch häufig von einer externen Stromquelle abhängig.

DVB-T Flachantenne
Als praktische flache Kästchen finden DVB-T Flachantennen vor allem in Innenräumen ihren Einsatzort, können jedoch als aktive oder passive Geräte auch in Außenbereichen eingesetzt werden.
DVB-T Dachantenne Aktive Dachantennen schützen den integrierten Verstärker in einem robusten Gehäuse und ähneln deshalb optisch Flachantennen. Die passive Variante bietet in Form einer Richtantenne guten Empfang.
DVB-T Stabantenne Kleine aktive und passive Stabantennen sind maßgeblich für den Innenbereich konzipiert. Einige Modelle sind auch im Außenbereich einsetzbar. Sie fallen durch ihre kompakte Größe kaum auf.
DVB-T Teleskopantenne
Aktive wie passive DVB-T Teleskopantennen bieten besonders viele Einstellmöglichkeiten für optimalen Empfang im UHF- und VHF-Frequenzbereich.


 

Die wichtigsten Kaufkriterien für DVB-T Antennen

Einsatzbereich

  • Im Außenbereich nur geeignete DVB-T Antennen mit entsprechender IP-Schutzklasse einsetzen (IP55 und höher)
  • Für den Innenbereich bieten sich platzsparende Modelle an

Die geeignete Antennenform für optimalen Empfang

  • Stabantennen und Flachantennen für innerstädtische Lagen mit Nähe zum Sendemast
  • Dachantennen und Teleskopantennen für ländliche Regionen mit niedriger Signalstärke

Die passende Ausstattung

  • Passive Antennen sind bei guter Signalstärke meist ausreichend
  • Aktive Antennen mit Verstärkern für Regionen mit geringer Signalstärke

Technische Extras

  • Zusätzlicher Empfang von DAB/DAB+ für digitales Radio
  • Zusätzlicher UKW-Empfang für klassische Radiosender
  • Montagehilfen für den Außeneinsatz auf dem Dach oder an der Fassade
  • LTE/W-LAN/GSM-Filter zur Vermeidung von Störsignalen

Stromverbrauch

  • Aktive DVB-T Antennen benötigen für ihren Verstärker eine Stromquelle


 

Welche Marken und Hersteller gibt es?

Hersteller DVB-T Antennen
One for all
Die aktiven und passiven DVB-T Antennen von One for all bieten bis ins obere Preissegment verschiedene Verstärker und Antennenformen. Die variable Ausstattung kann auch LTE- und GSM-Filter beinhalten.
Wittenberg Robuste aktive und passive Dachantennen bietet Wittenberg Antennen bis ins oberste Preissegment. Für den platzsparenden Empfang sind auch handliche Stabantennen erhältlich.
renkforce Bis ins mittlere Preissegment bietet renkforce handliche Antennenformen in passiven und aktiven Varianten. Auch Dachantennen sind erhältlich.
SCHWAIGER Hauptsächlich aktive DVB-T Antennen sowie leistungsstarke Dachantennen mit breitem Empfang von Radio- und TV-Sendern bietet Schwaiger. Bis ins obere Preissegment sind variable Ausstattungen möglich.


 

Der passende Standort der DVB-T Antenne

Standort DVB-T Antenne

Für die optimale Ausrichtung von DVB-T Antennen sind die Anzeigen des Receivers über Signalqualität und Signalstärke besonders hilfreich. Radiosignale können von vielen Störungen betroffen sein. Dazu zählen dichte Bebauung oder Pflanzen sowie starke Wetterereignisse wie Gewitter. Auch im Innenbereich kann sich die Position der DVB-T Antenne auf die Empfangsqualität auswirken. Empfehlenswert sind in erster Linie fensternahe Standorte und Standorte, die nicht im Untergeschoss liegen. Die Lage im Raum beeinflusst die Empfangsqualität ebenfalls. Es kann hilfreich sein, Stabantennen waagerecht zu positionieren.

Im Außenbereich gestaltet sich die Montage etwas komplexer. Dachantennen müssen für den Empfang ausgerichtet werden, was mit entsprechenden Messgeräten unterstützt werden kann. Grundsätzlich sollten DVB-T-Antennen im Außenbereich möglichst störungsfrei angebracht werden. Auch Antennen für eine Montage unter dem Dach sind erhältlich. Dafür wird diejenige Außenseite gewählt, die dem Sendemast zugewandt ist. Zusätzlich ist hierbei auf geeignete Kabel zu achten, insbesondere bei aktiven DVB-T Antennen, die an eine Stromquelle angeschlossen werden müssen. Vor der endgültigen Montage empfiehlt sich ein Testlauf.


 

Die häufigsten Fragen zum Thema DVB-T Antennen

Kann man eine DVB-T Antenne am PC anschließen?
Sofern der PC oder Laptop über eine geeignete Hardware und Software verfügt, kann eine Zimmerantenne an diesen angeschlossen werden. Hierfür wird ein DVB-T Stick als Adapter zwischen Antennenkabel und USB benötigt.

Braucht man für den Empfang von DVB-T einen Receiver?
Die DVB-T Antenne dient nur als Empfänger. Moderne TV-Geräte verfügen zur Unterstützung häufig über integrierte DVB-T Tuner. Diese können jedoch auch in Form von Set-Top Boxen ergänzt werden.

Wie wird eine DVB-T Antenne angeschlossen?
Die DVB-T Antenne kann bei integriertem Tuner mit dem Antennenkabel (coaxial) direkt an das TV-Gerät angeschlossen werden. Wird ein DVB-T-Receiver zwischengeschaltet, liefert die DVB-T Antenne den Input. Anschließend wird das Signal z. B. über ein HDMI-Kabel an das TV-Gerät übermittelt. Aktive DVB-T Antennen erhalten die Stromversorgung entweder durch ein Netzteil oder vom Receiver.


 

Fazit: So finden Sie die passende DVB-T Antenne

Im Kerngebiet und innerstädtisch
Dank flächendeckender Platzierung der Sendemasten ist die Signalstärke in innerstädtischen Lagen meist hervorragend. Für solche Gebiete bieten bereits passive DVB-T Stabantennen ausreichenden Empfang. Aufgrund dichter Bebauung und diverser Störungen kann jedoch der Umstieg auf eine aktive Variante mit Verstärker (40 dB und mehr sind möglich) empfehlenswert sein, insbesondere in massiven Gebäuden aus Stahlbeton. Sollte es beim Einsatz von Flachantennen oder Stabantennen im VHF-Bereich zu Störungen kommen, kann eine Teleskopantenne eine geeignete Wahl sein.

In Randbereichen des Sendegebiets
In den Randbereichen des Sendegebiets sind vor allem aktive Außenantennen empfehlenswert, da die Signalstärke hier nicht besonders hoch ist. Wer über die DVB-T Antenne auch Radiosender empfangen möchte, kann mit geeigneten Außenantennen für einen guten Empfang sorgen. Je nach Standort können jedoch auch Innenantennen mit Verstärkern ausreichend sein.