JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

DVD Ingmar Bergman Edition FSK: 16

Bestell-Nr.: 1463488 - 62
Teile-Nr.: 501315 |  EAN: 4006680036410
68,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferung: 24.10 bis 26.10.2017
Weitere Lieferhinweise
Dieser Artikel hat eine längere Lieferzeit und wird separat geliefert. Lieferung per Express-Service ist leider nicht für dieses Produkt verfügbar.
Ein Versand per Nachnahme ist leider nicht möglich.
  • Vol. 01

Ingmar Bergman Edition

Technische Daten

Erscheinungstermin
20.10.2006
Medientyp
DVD
Anzahl Datenträger
10
Spieldauer
883 min
Darsteller
-> Das Lächeln einer Sommernacht: Ulla Jacobsson
Eva Dahlbeck
Harriet Andersson
Margit Carlqvist
Gunnar Björnstrand
Jarl Kulle
Åke Fridell
Björn Bjelfvenstam
Naima Wifstrand
Jullan Kindahl
Regie
Ingmar Bergman
Sprache
Deutsch DD 1.0 Mono
Schwedisch DD 1.0 Mono
Untertitel
Deutsch
FSK
16
Genre
Drama
Komödie
Musik-Film
Bildformat
1.33:1
Studio
Kinowelt
Bildnorm
SDTV 576i (PAL)
Breite
140 mm
Gewicht
360 g
Höhe
195 mm
Produktionsland
Schweden
Tiefe
35 mm
Titel (Filme)
Ingmar Bergman Edition

Highlights & Details

  • Vol. 01

Beschreibung

Woody Allen sagte einmal über den großen schwedischen Meisterregisseur: Bergman hat Träume und Fantasien geschaffen, und es ist ihm gelungen, sie so geschickt mit der Wirklichkeit zu vermischen, dass nach und nach ein Gefühl für das menschliche Innenleben entstanden ist. -> Das Lächeln einer Sommernacht (1955, 105 min., FSK 16, s/w): Um die Jahrhundertwende heiratet der erfolgreiche und zynische Anwalt Frederick Egerman in zweiter Ehe die wesentlich jüngere Anne. Doch die noch unberührte Gattin hofft vergeblich auf körperliche Zuneigung ihres Mannes. Frederick interessiert sich mehr für die Schauspielerin Desiree Armfeldt, mit der er bereits eine Affäre hatte. Diese ist jetzt jedoch die Geliebte des Grafen Malcom, der seinen Nebenbuhler wutentbrannt zum Duell auffordert. Währenddessen nutzt Anne die Abwesenheit ihres Mannes für eine rauschende Liebesnacht mit dessen Sohn... Die romantische Gesellschaftskomödie erzählt auf heiter-melancholische Art von den Irrungen und Wirrungen der Liebenden ganz im Stil von Shakespeares Sommernachtstraum. Nach der Auszeichnung als Bester Film in der Kategorie Komödie in Cannes begann der Aufstieg Bergmans zu einem der erfolgreichsten Regisseure der Welt. -> Das Schweigen (1963, 92 min., FSK 16, s/w, Kinostart: 24.01.1964): Ester, ihre Schwester Anna und deren neunjähriger Sohn Johan müssen ihre Heimreise unterbrechen, weil die lungenkranke Ester einen Zusammenbruch erleidet. Sie übernachten in einer fremden Stadt, deren Einwohner eine unverständliche Sprache sprechen. Das bizarre Hotel beherbergt außer ihnen nur noch eine Gruppe von Liliputanern. Völlig isoliert von der Außenwelt und unfähig zur Kommunikation untereinander fallen sie in einen Strudel der sexuellen Begierde, der Exzesse und des Hasses... Durch seine provozierende Darstellung von Sexualität sorgte Meisterregisseur Ingmar Bergman in ganz Europa für Furore. Besonders die Masturbationsszene von Ingrid Thulin erregte die Gemüter. Allein in Deutschland sahen 11 Millionen Zuschauer den Skandalfilm. -> Das siebente Siegel (1956, 92 min., FSK 16, s/w, Kinostart: 14.02.1962): Mitte des 12. Jahrhunderts kehrt Ritter Antonius Blok von einem Kreuzzug ins pestverseuchte Schweden zurück. Dort wird er bereits vom Tod erwartet, der ihn heimholen will. Doch Blok ist nicht bereit zu sterben, ohne den Sinn des Lebens erkannt zu haben. Er überredet den Sensenmann zu einem Spiel. Der Tod gewährt ihm eine Gnadenfrist: Für die Dauer einer Partie Schach darf er Gott suchen... -> Die Jungfrauenquelle (1959, 85 min., s/w, Kinostart: 09.09.1960): Schweden im 14. Jahrhundert: Das junge Mädchen Karin, Tochter einer reichen Gutsbesitzerfamilie, will Kerzen zum Weihen in die Kirche bringen ein alter Brauch, den nur eine Jungfrau vollführen kann. Unterwegs wird sie von Wegelagerern brutal überfallen, vergewaltigt und getötet. Nach der Tat ziehen die Mörder weiter. Ohne zu ahnen, dass es sich um das Elternhaus des toten Mädchens handelt, suchen sie ausgerechnet dort Unterkunft für die Nacht. Als einer von ihnen Karins Kleid ihrer Mutter anbietet, hat er sein Todesurteil gefällt... -> Herbstsonate (1978, 89 min., FSK 12, Kinostart: 19.10.1978): Die gefeierte Pianistin Charlotte bemüht sich nach siebenjähriger Trennung um die Versöhnung mit ihrer ältesten Tochter Eva. Nach anfänglicher Freude über das Wiedersehen kommen schnell wieder alte Spannungen auf. Eva wirft ihrer Mutter vor, sich mehr um die Karriere, als um ihre Familie gekümmert zu haben und gibt ihr die Schuld an ihrer Unfähigkeit zu Lieben. Das gestörte Verhältnis der beiden Frauen gipfelt in offenem Hass und Aggressionen... -> Persona (1966, 80 min., FSK 12, s/w, Kinostart: 25.08.1967): Nach einer Elektra-Aufführung verharrt die berühmte Schauspielerin Elisabeth Vogler schweigend in ihrer Rolle. Die Krankenschwester Alma kümmert sich um die apathische Künstlerin. Auf einer einsamen Insel verbringen beide einige Wochen in einem Ferienhaus zusammen. Die Frauen entwickeln eine sonderbare Beziehung gegenseitiger Abhängigkeit während die eine schweigt, beginnt die andere zu erzählen und offenbart ihr Innerstes... -> Schreie und Flüstern (1972, 88 min., FSK 12, 1.66:1 Letterbox): Schweden, Ende des 18. Jahrhunderts. Karin und Maria kehren auf den elterlichen Landsitz zurück, um sich von ihrer krebskranken Schwester Agnes zu verabschieden, die das düstere Anwesen allein mit der Haushälterin Anna bewohnt. Angesichts des nahen Todes nehmen die Besucher ihren Aufenthalt zum Anlass, eigene Ängste und Enttäuschungen zu reflektieren. Mit sich selbst beschäftigt, sind sie nicht in der Lage, ihrer Schwester Trost und Liebe zu geben... -> Szenen einer Ehe (Kinofassung) (1973, 163 min., Kinostart: 20.09.1976): Marianne und Johan führen eine scheinbar glückliche Ehe. Doch schon seit langer Zeit werden Konflikte nicht mehr offen ausgetragen sondern verdrängt und belasten unterschwellig die Beziehung. Als der Streit eines befreundeten Paares in der Scheidung gipfelt und Johan zudem die 23-jährige Studentin Paula kennen lernt, zerbricht auch die Ehe von Marianne und Johan. Sie bekämpfen sich bis hin zur Selbstaufgabe, aber am Ende entsteht doch eine neue Liebe... -> Wilde Erdbeeren (1957, 89 min., s/w, Kinostart: 21.07.1961): Der berühmte Mediziner Isak Borg soll an der südschwedischen Universität Lund zum 50. Jahrestag seiner Promotion ausgezeichnet werden. Gemeinsam mit seiner Schwiegertochter Marianne tritt der 78-Jährige die Reise nach Lund an. Doch die Fahrt wird zu einem ernüchternden Trip in die Vergangenheit. In Tagträumen und Erinnerungen lässt er Stationen seines Lebens passieren und muss feststellen, dass er viele Jahre seines Lebens durch seine Herzenskälte verschenkt hat. Borg beschließt, ein anderer Mensch zu werden...

Lieferumfang

  • 10x DVD-9
Zubehör gleich mitbestellen
{{#if user.showB2bHint}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Nach oben