JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

DVD Johannes Heesters Collection FSK: 12

Bestell-Nr.: 1460048 - 62
Teile-Nr.: 76701879 |  EAN: 828767018799
28,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferung: 21.11 bis 23.11.2017
Weitere Lieferhinweise
Dieser Artikel hat eine längere Lieferzeit und wird separat geliefert. Lieferung per Express-Service ist leider nicht für dieses Produkt verfügbar.
Ein Versand per Nachnahme ist leider nicht möglich.
  • UFA Klassiker Edition

Johannes Heesters Collection

Technische Daten

Erscheinungstermin
28.11.2005
Medientyp
DVD
Anzahl Datenträger
5
Spieldauer
371 min
Darsteller
-> Der Bettelstudent: Fritz Kampers
Harry Hardt
Ida Wüst
Carola Höhn
Marika Rökk
Berthold Ebbecke
Johannes Heesters
Ernst Behmer
Hans Joachim Schaufuß
Wilhelm Bendow
Regie
Carl Boese
Géza von Bolváry
Georg Jacoby
Paul Martin
Sprache
Deutsch DD 1.0 Mono
FSK
12
Genre
Komödie
Liebesfilm
Produktionsjahr
1936
Bildformat
1.33:1
Studio
BMG Universum
Bildnorm
SDTV 576i (PAL)
Breite
140 mm
Gewicht
160 g
Höhe
195 mm
Originaltitel
Der Bettelstudent / Hallo Janine / Rosen in Tirol / Karneval der Liebe
Produktionsland
Deutschland
Tiefe
25 mm
Titel (Filme)
Johannes Heesters Collection

Highlights & Details

  • UFA Klassiker Edition

Beschreibung

Ich bin zufrieden mit meiner Karriere. Es waren immer schöne Rollen. (Johannes Heesters) Der Tenor und Volksschauspieler Johannes Heesters war einer der ganz großen Stars der legendären Ufa Studios. Seine erfolgreichsten und beliebtesten Ufa Produktionen gibt es jetzt noch einmal in einer Sammler Edition mit exklusivem Bonusmaterial. Die Box umfasst vier der schönsten Filme der Schauspielerlegende Johannes Heesters. -> Der Bettelstudent (1936, ca. 89 min., FSK 12) Johannes Heesters und Marika Rökk in Heesters Filmdebüt. Mit dem Musikfilm nach Vorlage der gleichnamigen Operette von Carl Millöckers spielte er sich in die Herzen des Publikums. Polen im Jahre1704: August der Starke, Kurfürst von Sachsen, regiert das Land. Der forsche Oberst Ollendorf herrscht als Gouverneur über Krakau, wo das Kriegsrecht gilt, weil es immer wieder zu Unruhen in der Bevölkerung kommt. Gefeiert wird dennoch, besonders die oberen Klassen lassen es sich gut gehen. Bei einem Ball der Gräfin Nowalska lernt Ollendorf deren Tochter Laura kennen und lieben. Doch als er versucht sie zu küssen, erhält er eine deftige Ohrfeige. Indes sind die beiden jungen Polen Jan und Simon bei einer Versammlung verhaftet worden. Ollendorf zwingt sie, ihm bei seiner Rache an Laura zu helfen. Der Plan scheitert jedoch, weil Laura und Simon sich ineinander verlieben. Schließlich stellt sich heraus, dass Simon in Wahrheit Herzog Kasimir von Polen ist. Bevor es zu einer folgenschweren Konfrontation zwischen Ollendorf und Kasimir kommt, schließt August der Starke Frieden mit König Stanislaus. Nun steht dem Glück der beiden Liebenden nichts mehr im Wege. -> Hallo Janine (1939, ca. 90 min., FSK 12) Der vorläufig letzte Film von Johannes Heesters und Marika Rökk, dem Traumpaar des deutschen Revuefilms. Obwohl Janine eine außerordentlich begabte Revue-Tänzerin ist, hat sie keine Chance gegen ihre Kollegin Yvette. Die nämlich umgarnt den Direktor des Moulin Bleu, des Varietés, in dem beide angestellt sind, hemmungslos und setzt ihn für ihre Zwecke ein. Eines Tages lernt Janine den Grafen René kennen, einen reichen Bonvivant, der nach Paris gekommen ist, um einem renommierten Musikverlag beizutreten. Janine ahnt nicht, dass dieser Graf René in Wahrheit der arme, unbekannte Komponist Pierre ist. Er hat mit dem Adligen die Identität getauscht, damit der echte René unerkannt dem Pariser Nachleben frönen kann. Pierre indes gelingt es, als René bei dem Musikverlag seine neue Revue mit Erfolg vorzustellen. Das Stück soll sogar im Moulin Bleu zur Erstaufführung kommen, und Janine, die inzwischen den vermeintlichen Komponisten der Revue, den falschen Pierre, kennen gelernt hat, soll darin die Hauptrolle spielen. Die neidische Yvette sieht das natürlich gar nicht gerne, und setzt alles daran, selbst die Hauptrolle zu bekommen. -> Rosen in Tirol (1940, ca. 101 min., FSK 12) Eine leichte Filmkomödie mit Johannes Heesters und Publikumsliebling Hans Moser. Der etwas schrullige Fürst Heinrich Dagobert geht gerne auf die Jagd, wobei er nicht nur das Wild im Auge hat. Seine Ehe mit Fürstin Rosemarie ist dadurch nicht gerade die glücklichste. Doch als auf Dagoberts Schloss sich die illustre Gesellschaft von gleichgesinnten Herren und gejagten Damen zusammenfindet, bekommt auch die vernachlässigte Gattin den Richtigen ab. Ebenso können auch die Vogelhändler Adam und seine Braut, die Christel von der Post, ihre eifersüchtigen Missverständnisse bereinigen. -> Karneval der Liebe (1943, ca, 91 min., FSK 12) Johannes Heesters, Dora Komar und Hans Moser in einem amüsanten Verwirrspiel. Die geschiedenen Stars Marina Garden und Peter Hansen treffen sich als Partner genau an dem Tag wieder, an dem Peter seine neue Freundin Kitty heiraten will. Doch da er seine Ex-Frau immer noch liebt, gelingt es ihm, die Trauung zu verschieben. Marina wiederum täuscht ihm vor, wieder verheiratet zu sein und engagiert für die Rolle des Ehemanns den Zimmerkellner Frank. Der aber ist eigentlich Komponist und hat sich in sie verliebt. Die Vortäuschung falscher Tatsachen fliegt auf, doch Peter lässt Marina nun ebenfalls ein wenig zappeln, bevor die beiden in einem romantischen Schloss den Schritt in die zweite Ehe planen.

Lieferumfang

  • 5x DVD-5
Optionales Zubehör (1)
{{#if user.showB2bHint}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Nach oben