JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

Externe Festplatten

Immer genügend Bytes für Ihre Daten: Externe Festplatten mit viel Speicherkapazität

Wer sich eine externe Festplatte zulegen möchte, hat viele Fragen im Kopf, denn die Auswahlmöglichkeiten sind riesig. Ob das kleine Gerät Schwarz oder Weiß sein soll, ist dabei eher nebensächlich. Entscheidende Kaufkriterien sind vor allem Speicherkapazität, Größe, Schnittstellen und Lieferoptionen. Wir erklären Ihnen, welcher Festplattentyp der richtige für Sie ist und was Sie beim Kauf und der Nutzung sonst noch beachten sollten. Bei CONRAD können Sie Ihre neue Festplatte per Marktabholung kaufen oder bequem im Online Shop bestellen.


 

Was ist eine externe Festplatte?

Eine Festplatte ist ein Medium der Computertechnik, auf dem Daten abgespeichert werden können. Ein PC verfügt über ein oder mehrere Festplattenlaufwerke, die auch als Harddisk (HD) bezeichnet werden. Festplatten bestehen aus magnetisch beschichteten, rotierenden Scheiben. Wenn man eine Datei auf der Festplatte abspeichern möchte, erhält diese eine Information darüber. Die Scheibenoberfläche wird daraufhin magnetisiert. Das Abspeichern der Information erfolgt mit dem verbliebenen Restmagnetismus, der sogenannten magnetischen Remanenz. Eine externe Festplatte arbeitet ähnlich wie eine normale Festplatte, mit dem Unterschied, dass sie nicht im Inneren des PCs verbaut ist. Es handelt sich um ein kleines bis mittelgroßes viereckiges Gerät, meist in der Farbe Schwarz. Externe Festplatten werden über eine Schnittstelle, zum Beispiel via USB, mit dem Computer verbunden. Einige Modelle können die Daten sogar kabellos über eine WLAN-Verbindung übertragen.

Was ist ein NAS-Server?

Die Funktionen eines NAS Servers gehen über die einer normalen externen Festplatte hinaus. NAS steht für Network Attached Storage und bedeutet übersetzt netzgebundener Speicher. Hier können Dateien abgespeichert und mehreren Rechnern in einem Netzwerk zur Verfügung gestellt werden. Anders als bei einem Direct Attached Storage können die Daten nicht nur von einem PC eingesehen werden, sondern vom gesamten Rechnernetz. Sie benötigen einen NAS-Server? Das Produktsortiment von CONRAD bietet Ihnen große Auswahlmöglichkeiten bezüglich Speicherkapazität und Lieferoptionen.

Externe Festplatte


 

Welche Festplattentypen gibt es?

Man unterscheidet zwischen externen Festplatten mit einer Größe von 2,5 und 3,5 Zoll. Die kleineren Modelle sind leicht und handlich und können problemlos in der Aktentasche transportiert werden. Der größere Festplattentyp ist klobiger und damit besser für den stationären Gebrauch geeignet. Große 3,5 Zoll Festplatten können bis zu 24 Terabyte (bzw. 24.000 Gigabyte) Dateimaterial speichern. Kleinere Festplatten erreichen ihre Speicherkapazität bereits bei 4 Terabyte.

2,5 Zoll Festplatte extern 3,5 Zoll Festplatte extern
handlich, leicht unhandlich, schwerer
geringer Stromverbrauch höherer Stromverbrauch
leise etwas lauter
können über eine USB-Schnittstelle mit dem PC verbunden werden benötigen oftmals ein zusätzliches Netzteil 
schlechteres Verhältnis zwischen Preis und Speicherkapazität sehr gutes Preis-Gigabyte-Verhältnis
maximale Speicherkapazität: 4 TB maximale Speicherkapazität: 24 TB
die benötigte Energie wird dem PC entnommen die benötigte Energie wird nicht dem PC entnommen


 

Kaufkriterien – Was muss man beim Kauf einer externen Festplatte beachten?

Das Wichtigste zum Kauf einer externen Festplatte

  • Eine externe Festplatte ist ein Speichermedium aus der Computertechnik.
  • Es gibt externe Festplatten in unterschiedlichen Größen und mit unterschiedlicher Speicherkapazität.
  • Beim Kauf eines Speichergeräts sollten Sie zunächst überlegen, welche Speicherkapazität für Sie ausreichend ist. Wer viele Filme und Fotos abspeichern möchte, greift lieber zu einem Festplattentyp mit großer Speicherkapazität. Achten Sie beim Kauf außerdem auf Schnittstellen und WLAN-Fähigkeit.

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität externer Festplatten wird in Giga- oder Terabyte angegeben. Ein Terabyte entspricht 1.000 Gigabytes. Je mehr Giga- bzw. Terabytes eine Festplatte hat, desto mehr Datenmaterial kann darauf abgespeichert werden. Überlegen Sie sich deshalb vor Ihrem Kauf genau, wie groß das Speichergerät sein soll. Wer viele große Dateien, wie zum Beispiel Filme oder Fotos in HD-Qualität abspeichern möchte, der greift zu einem Festplattentyp mit großer Speicherleistung. Je mehr Speicherplatz eine Festplatte hat, desto teurer ist sie in der Regel.

externe Festplatte

Schnittstellen

Die meisten handelsüblichen Festplatten zur externen Nutzung verfügen über eine USB 3.0-Schnittstelle. Diese hat mittlerweile den älteren USB 2.0-Standard abgelöst. Ältere Modelle mit diesem Standard benötigen beim Speichern großer Datenmengen meist viele Stunden. Durch die neuen USB 3.0-Schnittstellen können die Dateien wesentlich schneller zwischen den Geräten übertragen werden. Achten Sie beim Kauf einer externen Festplatte darauf, um was für einen Schnittstellen-Typ es sich handelt!

WLAN Fähigkeit

Einige externe Festplatten sind WLAN-fähig, müssen also nicht mit einer USB-Schnittstelle mit dem PC verbunden werden. So kann man auch über Tablets und Smartphones unkompliziert auf die gespeicherten Daten zugreifen. Das ist praktisch, wenn man von unterwegs aus Videos anschauen oder Musik hören möchte. WLAN-fähige Festplatten haben eine Laufzeit von etwa vier Stunden, bevor sie aufgeladen werden müssen.


 

Die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Externe Festplatte

Wie kann eine externe Festplatte eingesetzt werden?

Eine externe Festplatte hat vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sie kann als Speichermedium für Fotos, Filme, Musik und E-Books dienen sowie als Zwischenspeichergerät, als PS4-Festplatte und vieles mehr. Wenn Computer, Smartphones und Tablets nicht genügend Speicherplatz haben, können Sie mit Ihren Daten auf eine externe Festplatte ausweichen. Hier wird Ihr Datenmaterial gespeichert. Bei Bedarf kann darauf jederzeit zugegriffen werden. Auch wenn Sie sich einen neuen PC kaufen oder Ihren alten neu aufsetzen möchten, können Sie Ihre wichtigen Daten auf einer externen Festplatte zwischenspeichern.

Wie verschlüsselt man eine externe Festplatte?

Wenn Sie sensible Daten auf der Festplatte speichern möchten, ist eine Verschlüsselung des Geräts sinnvoll. Dafür müssen Zusatzprogramme auf dem Computer installiert werden. Mithilfe dieser Programme können die Daten nachträglich entschlüsselt und gelesen werden.

Wie oft sollte eine externe Festplatte ausgetauscht werden?

Festplatten sollten nicht ewig verwendet werden. Nach spätestens zehn Jahren sollten Sie das Gerät gegen ein neues Modell austauschen, damit Ihre Daten nicht verloren gehen. Externe Festplatten sind sensible Geräte. Wenn die Festplatte runterfällt oder sich zu stark erhitzt, sollten Sie die gespeicherten Daten sofort kontrollieren und besonders wichtige Dateien sicherheitshalber noch an einem anderen Ort abspeichern.


 

Fazit: So finden Sie die passende Festplatte!

Achten Sie beim Kauf Ihrer externen Festplatte zunächst auf die Speicherkapazität. Wenn Sie viele Filme und hochauflösende Fotos speichern möchten, sollten Sie eine Platte mit großem Speichervolumen kaufen. Eventuell kommt für Sie eine 3,5 Zoll Festplatte in Betracht, die bis zu 24 TB Datenspeicher hat. Behalten Sie außerdem im Hinterkopf, dass Festplatten mit USB 3.0 eine wesentlich schnellere Datenübertragungsgeschwindigkeit haben als ihre Vorgängermodelle mit USB 2.0.