JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Fernwartung

Die Fernwartung zur Sicherung oder Kontrolle von Produktionsprozessen oder Fernwartung im Sinne einer Überwachung von Produktionsfaktoren ohne direkt vor Ort zu sein, wird in automatisierten Industrien immer wichtiger. Welche Möglichkeiten es zur Fernwartung gibt und auf welche Aspekte Sie beim Kauf und der Implementierung achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Wissenswertes zu Fernwartungen

Was versteht man unter Fernwartung?

Kompaktes Fernschaltmodul mit Steuerung und Alarmierung über SMS

Unter Fernwartung, auch als Remote Zugriff oder Remote Administration bezeichnet, werden alle Möglichkeiten von räumlich distanzierter Überwachung oder distanzierten Zugriffs auf Anlagen, Geräte, Computer oder ähnliche Systeme verstanden.

Sie bietet damit den Vorteil, dass die zuständigen Personen nicht direkt vor Ort sein müssen, um anstehende Probleme zu lösen. Sie bietet vielmehr die Möglichkeit, zu jeder Zeit über die Vorgänge informiert zu sein und im Notfall eingreifen zu können. So ist sie ein einfaches Tool um Zeit und Ressourcen zu sparen.

Die Kommunikationswege und -weisen können sich dabei sehr unterschiedlich gestalten: Die einfachste Variante ist die Alarmierung per SMS bei bestimmten Ereignissen. Doch auch der Austausch komplexer Informationen oder sogar die vollständige Steuerung von Anlagen über digitale Eingabegeräte ist möglich.

Dazu stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Eine der geläufigsten ist sicherlich die Verwendung eines Rechners und die Verbindung übers Internet. Dafür wird auf die jeweilige Anforderung angepasste Fernwartungssoftware genutzt. Sie garantiert nach der Installation des gesamten Systems die Sicherheit und bietet Unterstützung für den Bearbeiter. Fernwartung erleichtert damit die Verwaltung und Überwachung von Arbeitsprozessen und ist wichtiger Bestandteil aller industrieller Automatisierungsprozesse.

Welche Bereiche können ferngewartet werden?

Aktives Bluetooth Interface zur flexiblen Kommunikation mit dem PC

Die Verwendung von Fernwartungen ist auf keine bestimmte Industrie oder einen definierten Arbeitsbereich begrenzt. Vielmehr kann sie in jedem Arbeitsfeld eingesetzt werden, das mehr oder weniger automatisiert ist.

Also wenn beispielsweise Rechner oder ähnliche Systeme eingesetzt werden, die konstant überwacht oder in denen Anwendungen bei Störungen schnell wieder hergestellt werden müssen. Sie finden damit in jedem Industriezweig ihren Einsatz.

Mit fortschreitender Digitalisierung aller gesellschaftlichen Lebensbereiche halten die Fernwartungssysteme jedoch auch mehr und mehr Einzug in die privaten Haushalte.

Nicht nur zu Regulierung durch externe Dienstleister, sondern auch der eigene, private Gebrauch von Fernwartungen zur Steuerung seines smarten Zuhauses gehört zu dieser Entwicklung.

Was für Optionen bestehen bei der Wahl der richtigen Fernwartung?

Die Vielzahl an Produkten zu Fernwartungen spiegelt das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten wieder. Conrad bietet daher unterschiedliche Angebote - für jede anstehende Aufgabe die optimale Lösung. Neben den primären Anlagen finden Sie zudem auch das passende Zubehör und Applikationen aus dem Umfeld der Fernwartungen. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen die wichtigsten Kategorien:

GSM Fernschaltmodul mit 2 Eingängen und Nutzung einer SIM-Karte

GSM-Geräte

Die Nutzung des Mobilfunkstandards Global System for Mobile Communications, kurz GSM, ist eine häufig verwendete Lösungsvariante zur Fernwartung per Funksignal. In unserem Shop gibt es eine Reihe unterschiedlicher Geräte mit denen die kabellose Wartung per GSM umgesetzt werden kann: Dazu zählen beispielsweise GSM-Module. Sie können über eine USB-Verbindung am Computer oder teilweise auch per SMS konfiguriert werden und ermöglichen je nach Gerät Alarmierungs-, Messungs- oder Schaltfunktionen.

Modulare GSM Fernwirksysteme sind hervorzuheben, da sie die Möglichkeit bieten, jederzeit beispielsweise digitale Eingänge von Sensoren oder Ausgänge für Relais-Schaltungen “modular” nachzurüsten. Sie geben dem Nutzer also deutlich mehr Flexibilität. Für die automatisierte Kommunikation beziehungsweise den automatisierten Informationsaustausch zwischen unterschiedlichen Endgeräten ist das Angebot dazu um m2m GSM-Modems mit dem passenden Zubehör erweitert.

Wireless Datacommunication

GSM ist nur eine von vielen möglichen Optionen für kabellosen Fernzugriff. Daneben existieren zahlreiche weitere Formen mit denen die drahtlose Wartung umgesetzt werden kann. Für welche Lösung Sie sich entscheiden ist abhängig vom jeweiligen Anforderungsprofil - die nötige Hardware für ihre Umsetzung, wie Fernwirkmodule, Antennen, Splitter oder Laderegler finden Sie in unserem Angebot Wireless Datacommunication.

Industrial Ethernet

Die Alternativen zum kabellosen Fernzugriff bieten kabelgebundene Lösungen. Bei industriellen Anwendungen wird dazu zumeist der Industrial Ethernet-Standard verwendet. Dazu bietet Conrad alle nötigen Komponenten um Ihr Ethernet-Netzwerk einzurichten: Die erforderlichen Modems finden Sie genauso, wie leistungsfähige Industrieswitches und weiteres wesentliches Zubehör. Die kabelgebundenen Varianten bieten als Vorteile eine störungsfreie Verbindung, höhere Übertragungsgeschwindigkeit und größere Sicherheit. Der etwaige Nachteil liegt natürlich in der komplexeren Installation und darin, dass sie in einem gewissen Bereich immer stationär sind. Durch den Einbau von Feldbus-Komponenten kann der Aufwand jedoch minimiert werden.

Schnittstellen

Bei der Einrichtung ihrer Fernwartung müssen Sie meistens unterschiedliche Systeme über das richtige Interface miteinander verbinden. Alles was Sie für diese Übertragung benötigen finden Sie bei uns. Das Angebot im Bereich Schnittstellen umfasst dazu neben den Interface-Komponenten auch weitere Segmente wie Schnittstellen-Wandler, die erforderlichen Steckkarten für eine schnelle Installation oder Klemmmodule zur Anbringung beispielsweise an DIN-Schienen. Daneben gibt es Ein- und Ausgangsmodule oder Erweiterungsmodule in unserem Angebot für Schnittstellen-Module.

Fazit

Je nach den geforderten Anforderungen ihres externen Zugriffs bieten sich unterschiedliche Umsetzungen an, die die Vorteile der jeweiligen Fernwartung für Ihr Anliegen nutzbar machen. Die jeweiligen Hardware-Komponenten dafür finden Sie bei uns einfach in den übersichtlich sortierten Kategorien. Unser Ratgeber steht Ihnen dort auch mit Informationen zum jeweiligen Artikel und alle nötigen Details zur Verfügung, die Sie zur Wahl des richtigen Produkts benötigen. Vergünstigte Angebote finden Sie in unserem Sale.

Nach oben