JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

Pumpen

1. Welche Pumpe passt zu welchem Teich?

Die Wahl der richtigen Pumpe und des entsprechenden Zubehörs ist von vielen Faktoren abhängig. Ihr FIAP Fachhändler erarbeitet zusammen mit Ihnen die optimale Lösung für Ihre individuellen Vorstellungen. Zusätzlich können Sie sich auf unserer Webseite unter Gartenteich – Pumpen bzw. Filtersysteme informieren. Bei der Wahl der richtigen Pumpe ist nicht nur die Teichgröße maßgebend. Sondern: Wofür soll die Pumpe genutzt werden?

  • Bachlauf
  • Filtersystem
  • Wasserspiel
  • Umwälzung

2. Welche Pumpentypen eignen sich besonders für Filteranlagen?

FIAP empfiehlt Pumpen aus der Aqua Active Serie. Sie fördern ohne Probleme Schmutzpartikel bis zu 10 Millimeter Durchmesser. Der FIAP Fachhändler berät Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Pumpe für Ihren Teich

3. Wo sollte eine Pumpe installiert werden?

Eine Pumpe sollte an tiefster Stelle gegenüber dem Filtereinlauf installiert werden. So wird eine optimale Zirkulation und Sauerstoffanreicherung des Teichwassers gewährleistet.

4. Welche Pumpen eignen sich für Bachläufe?

Für Bachläufe werden vorrangig Pumpen der Produktserie Aqua Active oder Aqua Active Profi eingesetzt. Bei größeren Höhendifferenzen empfiehlt FIAP die Produktserie Aqua Active Power oder Aqua Active Magic.

5. Wie lässt sich die Leistung einer Pumpen ändern?

Grundsätzlich lässt sich die Leistung bei allen Pumpen mechanisch verändern. Bei allen FIAP Aqua Active Pumpen lässt sich die Leistung elektronisch durch Veränderung der Drehzahl mittels eines Drehzahlstellers bis 300 Watt verändern. (FIAP Aqua Active Control)

6. Kann die Leistung der Pumpe auch mit einem Dimmer geändert werden?

Nein. Für die Regelung von Motoren ist ein Drehzahlsteller erforderlich. Lampen dagegen lassen sich mit einem Dimmer regeln.

7. Wird beim Einsatz eines Drehzahlstellers auch Strom gespart?

Beim Drehzahlsteller handelt es sich um eine Phasenanschnittsteuerung. Hierbei wird auch Energie eingespart. Die Einsparung findet jedoch nicht im Verhältnis 1 : 1 statt. Der Drehzahlsteller verbraucht auch eine gewisse Energiemenge. Als grobe Faustregel kann man bei 50 % Leistungsminderung von ca. 40 % Energieeinsparung ausgehen.

8. Dürfen Pumpen trocken laufen?

Nein, Pumpen dürfen nicht trocken laufen! Dies führt unweigerlich zu Schäden an der Welle und Lagerung.

9. Sind Solarpumpen für das Betreiben von Filteranlagen geeignet?

Nein. Grundsätzlich sind Solarpumpen nicht für das Betreiben von Filteranlagen geeignet, da sie nicht im 24 - Stunden Einsatz betrieben werden können. Jedoch mit der Produktserie Aqua Active Solar SET (800 und 1.500) und der Produktserie Aqua Active Solar können auch kleinere Filteranlagen betrieben werden.

10. Welche Kosten entstehen beim Einsatz von Pumpen?

Die Kosten sind abhängig von der Leistungsaufnahme einer Pumpe. Die Leistungsaufnahme wird bei jeder Pumpe in Watt angegeben und bezieht sich auf eine Stunde.

11. Kann man mit einer Pumpe eine Fontäne und einen Wasserspeier betreiben?

Ja, das ist durch ein Teleskopsteigrohr mit integriertem regulierbarem Abgang jederzeit möglich. Dies ist bei der Produktserie Aqua Active Mini SET und Aqua Active Plus bereits im Lieferumfang enthalten.

12. Dürfen Aqua Active Pumpen in einem Schwimmteich eingesetzt werden?

Nein. Es ist laut VDE - Vorschriften nicht zulässig 230 Volt Pumpen in Schwimmteichen einzusetzen. Die Pumpen müssen trocken in einem Schacht unterhalb des Wasserspiegels mit einem Mindestabstand von 2 Meter installiert werden. Es müssen Kunststoffleitungen verlegt werden. Die Produktserie Aqua Active 12 V ist für den Einsatz in Schwimmteichen geeignet.

13. Sind die Pumpen frostsicher?

Nicht alle. Eine Pumpe sollte frostsicher und nass eingelagert werden. Der Stecker darf dabei nicht überflutet werden. FIAP empfiehlt, die Pumpen je nach Verschmutzungsgrad gründlich mit einer weichen Bürste unter fließendem Wasser zu reinigen. Bei hartnäckigen Verkalkungen kann auch ein (essig- und chlorfreier) haushaltsüblicher Reiniger oder der FIAP Aqua Active Cleaner verwendet werden. Die Pumpe sollte danach gründlich mit klarem Wasser gespült werden.

14. Wie werden Filter und Skimmer an eine Aqua Active Pumpe angeschlossen?

Ein Filter wird druckseitig mit einer 50 Millimeter Leitung angeschlossen. Ein Skimmer wird saugseitig mit einer Schlauchtülle und einem möglichst leichtem Schlauch angeschlossen.

15. Darf das Pumpenkabel gekürzt oder der Stecker demontiert werden?

Nein. Dadurch wird die Bauart der Pumpe verändert. Die Pumpe entspricht nicht mehr der VDE - Richtlinien. Der Garantieanspruch erlischt.

16. Können Pumpen auch mit Solarmodulen betrieben werden?

Nein. Es können nur spezielle Solarpumpen mit Solarmodulen betrieben werden. Diese Pumpen werden mit Gleichstrom DC betrieben (FIAP Aqua Active Solar Pumpenserie). 230 Volt – Pumpen haben Wechselspannung AC.

17. Woher bekomme ich neue Bedienungsanleitungen nach Verlust?

Alle Bedienungsanleitungen können Sie sich als PDF - Dokument unter dem benötigten Produkt herunterladen.