JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

Geschwindigkeitsregler (Tempomat)

  • 1-2 von 2 Ergebnissen

Tempomat zum Nachrüsten: Damit reisen Sie entspannter

Welcher Autofahrer kennt das nicht: Längere und gerade Strecken mit einer einheitlichen Geschwindigkeit zu fahren ist in der Regel angenehm. Schnell haben Sie Ihr Tempo gefunden und gleiten auf der Autobahn entspannt dahin. Doch nach einer oder mehreren Stunden wird es unangenehm, den rechten Fuß auf dem Gaspedal immer in gleicher Position zu halten. Der Knöchel ist steif, der Gasfuß wird müde. Die Lösung ist ein Tempomat . Ein Geschwindigkeitsregler, der von allein die Geschwindigkeit hält.

Tempomat - Vorteile und wichtige Fakten in der Übersicht

Ist Ihr Fahrzeug noch nicht mit einer Technik dieser Art ausgestattet? Dann müssen Sie nicht bis zum nächsten Autokauf warten, bis Sie in den Genuss dieser Innovation kommen. Denn einen Tempomaten können Sie mit etwas Geschick selbst bei den meisten Autos nachrüsten. Mit dem Tempomaten, auch Geschwindigkeitsregelanlage, Tempostat oder Tempopilot genannt, cruisen Sie entspannt auf Landstraßen und Autobahnen dahin. Dabei verhält sich ein nachgerüsteter Tempomat wie ein serienmäßiger: Berührt der Fahrer Gas- oder Bremspedal, schaltet er sich sofort ab - aus Sicherheitsgründen. Per Knopfdruck wird der Geschwindigkeitsregler wieder aktiviert. Ein weiterer Vorteil vom Tempomaten: Durch das gleichmäßigere Fahren sinkt der Kraftstoffverbrauch. Sie müssen sich außerdem nicht mehr darauf konzentrieren, ob Sie mit dem Gasfuß aus Versehen Tempolimits überschreiten. Das gilt auf Landstraßen ebenso wie in geschlossenen Ortschaften. Manche Verbraucher mutmaßen, dass Tempomaten das Unfallrisiko erhöhen. Sie glauben, bei eingeschaltetem Tempomat würde die Aufmerksamkeit des Fahrers sinken, wodurch mehr Unfälle verursacht würden. Diese Spekulation blieb bisher durch wissenschaftliche Studien unbelegt. Für das Autofahren gilt generell: Fahrer sollten konzentriert bleiben und sich weder vom Handy, Radio oder von Insassen ablenken lassen - dann ist der Tempomat auf jeden Fall eine sinnvolle und praktische Unterstützung.

Tempomat - Voraussetzungen für den Einbau

Der Tempomat regelt automatisch die Drehzahl des Motors, sodass das Fahrzeug die vorgegebene Geschwindigkeit einhält. Dies erfolgt heutzutage elektronisch. Früher waren dagegen überwiegend mechanische oder pneumatische Systeme verbreitet.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Gerät vom TÜV geprüft ist und eine allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) besitzt. Bei den Tempomaten von Conrad können Sie dies voraussetzen. Als Ausstattung muss das nachzurüstende Fahrzeug Gaszug oder Gasgestänge und einen 12-Volt-Anschluss haben. Dieselfahrzeuge benötigen einen mit Unterdruck versorgten Bremskraftverstärker. Mehr ist nicht erforderlich. Technik dieser Art finden Sie im Conrad Online Shop.

Der Einbau ist von Modell zu Modell unterschiedlich, aber so gestaltet, dass er mit etwas handwerklichem Geschick gut gelingt. Im Zweifelsfall holen Sie sich Hilfe vom versierteren Freund, bastelnden Nachbarn oder vom Kfz-Azubi aus dem Bekanntenkreis - und eine übersichtliche Bauanleitung wird selbstverständlich stets mitgeliefert. Lernen Sie das breite Angebot in unserem Online Shop kennen und bestellen Sie Ihren neuen Tempomat zu einem günstigen Preis online bei Conrad.