JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

H0 Lichtsignale

 

Bahnhofsuhren für den originalgetreuen Modellbahnhof

 

Bahnhofsuhren für den originalgetreuen Modellbahnhof

Ein Bahnsteig ohne Bahnhofsuhr ist schwer vorstellbar. An jedem Bahnhofsgebäude ist eine Uhr zu finden.

Auf den Personenbahnsteigen befanden sich von jeher Uhren.

Interessantes Detail

Auf den Personenbahnsteigen befanden sich von jeher Uhren.

Bei den älteren Bahnsteigen gibt es verschiedene Uhren, die mit unterschiedlichen Gehäusen und Masten ein interessantes Detail darstellen.

Uhren und Masten mit Gitter- oder Betonmasten lassen sich ohne viel Aufwand nachbilden.

Gittermast-Bahnhofsuhr

Gittermast-Bahnhofsuhr

Für Bahnsteiguhren werden, wie beim Vorbild, dieselben Masten wie bei Bahnsteigleuchten verwendet. Sie können also aus einer Gitter­mast­lampe einen Mast für eine Bahnsteiguhr machen.

Ein HO-Lampenbausatz von Conrad Electronic bietet eine ideale Möglichkeit. Der Messingmast ist sehr fein gearbeit und wirkt vorbildgerecht.

Der Lampenmast

Der Lampenmast ist für eine Uhr zu hoch und muss um die Hälfte gekürzt werden. Hier können Sie mit einer kleinen Trenn­scheibe arbeiten. Verwenden Sie für die Uhr das obere Stück des Mastes. Der Mast verjüngt sich nach oben und passt so proportional besser zu der Uhrgröße. Der Mast sollte noch 50 – 60 mm lang sein (plus Befest­igung am Bahnsteig). Trennen Sie nun die Uhr, ebenfalls mit einer Trennscheibe, von ihrem Mast.

Wenn Sie die Uhr später beleuchten wollen, müssen Sie behutsamer vorgehen. Die Kabel werden sonst durchtrennt. Feilen Sie den kleinen Sockel unter dem Uhrengehäuse schmaler bis dieser auf das Ende des Mastes passt.

Jetzt können Sie die Teile mit Zwei­komponenten­kleber verbinden. Bevor Sie die Uhr mit Zwei­komponenten­kleber und einer Bohrung im Bahnsteig miteinander verbinden, können Sie die Uhr lackieren.

Betonmast-Bahnhofsuhr

Betonmast-Bahnhofsuhr

Betonmasten können sowohl rechteckig als auch rund sein. Für die Nachbildung eines Beton­mastes kommen verschiedene Materialien in Betracht. Für beleuchtete Varianten können Sie Röhrchen aus Messing oder Kunstoff verwenden.

Hier lassen sich die Kabel durchführen. Für eine unbeleuchtete Uhr können Sie auch Recht­eck­profile oder einen übriggebliebenen Schranken­baum verwenden.

Passen Sie den Durchmesser des Mastes der jeweiligen Uhrgröße an. Um dem Mast einen entsprechenden Beton-Look zu verpassen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Rauen Sie die Oberfläche mit Drahtbürste, Sandpapier oder einer Feile auf. Sie können nun hellgraue Farbe mit dem Pinsel dünn auftragen. Wenn Sie dickere Farbe auftupfen, entsteht ebenfalls eine Struktur. Eine Alterung und Verwitterung können Sie mit Trockenfarben erreichen.