JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Infrarot-Thermometer Fluke 62 MAX+ Optik 12:1 -30 bis +650 °C

Fluke
Infrarot-Thermometer Fluke 62 MAX+ Optik 12:1 -30 bis +650 °C is rated 4.7 out of 5 by 14.
  • y_2017, m_10, d_19, h_23
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.3
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_2, tr_12
  • loc_, sid_102268, prod, sort_[SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING)]
  • clientName_conrad-de
Bestell-Nr.: 102268 - 62
Teile-Nr.: 4130488 |  EAN: 95969620215
  • Anwendungsbeispiel
  • Anwendungsbeispiel
  • Infrarot-Thermometer Fluke 62 MAX+ Optik 12:1 -30 bis +650 °C
109,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Online verfügbar Lieferung: 24.10 bis 25.10.2017
24 Monate gesetzl. Gewährleistung

Die 48 Monate Langzeit-Garantie - Das Plus an Sicherheit


Bestellen Sie die 48 Monate Langzeit-Garantie bei diesem Produkt für einmalig je

11,00 €

inkl. MwSt.


  • Optik 12:1
  • Messbereich -30 bis +650 °C
  • Genauigkeit ±1.0 ºC oder ±1.0% des Messwerts
  • Robust: 3-Meter fallgetestet
  • Staub- und spritzwassergeschützt: IP 54

Infrarot-Thermometer Fluke 62 Max+

Technische Daten

Ansprechzeit (Details)
< 300 ms
Auflösung (Temperatur)
0.2 °C
Breite
85 mm
Emissionsgrad (max.)
1.0
Emissionsgrad (min.)
0.1
Genauigkeit
Genauigkeit ±1.0 ºC oder ±1.0% des Messwerts
Gewicht
255 g
Grund-Genauigkeit ± %
1 %
Grund-Genauigkeit ± °C
1 °C
Höhe
75 mm
Kalibrierbar nach
ISO / DAkkS
Kategorie
Infrarot-Thermometer
Länge
175 mm
Max. Temperatur
+650 °C
Min. Temperatur
-30 °C
Optik
12:1
Optik
12 : 1
Spannungs-Versorgung (Details)
1 Mignon-Batterie
Temperatur
-30 bis +650 °C

Dokumente & Downloads

Highlights & Details

  • Optik 12:1
  • Messbereich -30 bis +650 °C
  • Genauigkeit ±1.0 ºC oder ±1.0% des Messwerts
  • Robust: 3-Meter fallgetestet
  • Staub- und spritzwassergeschützt: IP 54
  • Mit Doppel-Spotlaser

Beschreibung

Das Fluke 62 MAX+ Infrarot-Thermometer wurde speziell für Ihre Arbeitsanforderungen entwickelt und bringt alles mit, was Sie von den Experten für Messinstrumente erwarten: kompakte Größe, hohe Genauigkeit und sehr große Benutzerfreundlichkeit. Der Staub- und Spritzwasserschutz entspricht IP54. Präzise aber so stabil, dass auch ein Fall aus 3 m Höhe nicht schadet.

Ausstattung

  • Anzeige Min/Max/Mittelwert/Differenzwert
  • °C/°F-Umschaltung
  • Doppelspotlaser
  • Hintergrundbeleuchtung
  • Max- und Min-Alarm: Messungen außerhalb der Grenzwerte.

Lieferumfang

  • 1 Batterie (AA) · Karabinerhaken · Bedienungsanleitung.
Ähnliche Produkte
Rated 4 out of 5 by from Gut Dieses Produkt hat hervorragende Funktionen. !!!!!!!
Date published: 2016-11-07
Rated 5 out of 5 by from Temperaturen immer und überall überwachen Sehr gutes Gerät in dieser Preisklasse. Erfüllt meine Erwartungen absolut! Empfehlenswert!
Date published: 2016-02-27
Rated 5 out of 5 by from Fluke Infrarotthermometer Einfache Bedienung, klassisches Fluke Design, so wie man es braucht.
Date published: 2015-08-08
Rated 5 out of 5 by from Fluke 62 max plus reagiert sehr schnell, akkurat, geht nicht auf gebogenen, spiegelnden Flächen (z.B. Chromstahl-Pfannen)
Date published: 2013-05-23
Rated 5 out of 5 by from Positv überrascht Vorredner haben eigendlich schon alle Vorteile des Gerätes geschrieben. Schliesse mich der Meinung was die Gebrauchsanweisung angeht gerne an. Da sollte Fluke wirklich nachbessern. Eine Tasche gabs leider nicht dazu. Schade eigendlich. Habe aber eine schöne Tasche gefunden. Da ich hier keine Namen und Links einfügen darf, googelt mal nach "school case blocks" . Dann findet man sie auch. Ansonsten super Gerät. Zunge hochklappen und man kann dann sogar (EMS 0,98) Fieber messen ;)
Date published: 2013-04-18
Rated 5 out of 5 by from Fluke 62Max+: Robust, hochwertig, vielseitig..... Das Fluke 62Max+ gefällt mir im Großen und Ganzen gut. Es ist robust, bietet viele Funktionen und lässt sich gut Bedienen. Besonders gut gefiel mir die Ergonomie und die Zielhilfe mit zwei Lasern. Einziges Manko ist für mich die Relativ kurze Zeit für das Auto Power Off (welche nicht einstellbar ist) sowie das Falsche aufrunden bei der Maximaltemperatur (aus 14.8°C wird als Maximum 14°C). Den Ausführlichen Bericht findet ihr in der Conrad Community unter http://community.conrad.de/review/phyllomedusa/121107/fluke-62max-robust-genau-ergonomisch-aber-ein-paar-kleine-schwächen Letztlich finde ich den Preis dank der hervorragenden Verarbeitung erstaunlich günstig für ein "FLUKE" und würde es jederzeit als Allrounder in der Werkstatt empfehlen. Ob man ein IR Thermometer benötigt und weiß wie man die Messwerte interpretieren muss, muss jeder für sich selber entscheiden.
Date published: 2012-11-23
Rated 5 out of 5 by from Für den alltäglichen Einsatz ein solides und zuver Das Infrarot-Thermometer 62 MAX+ der Firma Fluke kommt in einer sehr stabilen Display-Verpackung her welche sich sehr einfach öffnen und auch bei Bedarf wieder verschließen lässt. Von anderen Herstellen ist man ja in fast allen Bereichen nur noch die umständlich zu öffnenden Blister-Verpackungen gewohnt. Hier gibt’s von mir schon den Pluspunkt, denn so kann man das Gerät bei längerer Nichtnutzung immer wieder vor Kratzern und Staub geschützt beispielsweise im Auto lagern. In der Verpackung enthalten ist neben dem Thermometer selbst ein Karabinerhaken, eine sehr knappe Bedienungsanleitung, die Garantiekarte, ein Kalibrierungsnachweis und was heutzutage nicht immer selbstverständlich ist die für den Betrieb erforderliche R6 Batterie. Inbetriebnahme Nach dem auspacken muss mit einem Schlitzschraubendreher mittlerer Größe am Griffstück des Thermometers eine Schraube gelöst werden um das Batteriefach zu öffnen. Nach dem einlegen der Batterie kann es eigentlich schon losgehen. Wer mag kann den mitgelieferten Karabinerhaken an der Unterseite des Thermometers einhängen um es zum Beispiel bei kurzzeitiger Nichtbenutzung am Gürtel oder ähnlichem einzuhängen. Allgemeines Die Einzelteile des Gerätes sind mit einer festen aber sehr griffigen Gummischicht überzogen welche einen sicheren Halt in der Hand garantiert und auch zum Schutz des Gerätes dient. Mit nur 255 g Gesamtgewicht liegt es Gut in der Hand und lässt sich auch bei ausgestrecktem Arm leicht bedienen. erster Test Nach dem betätigen der Messtaste an der Gerätevorderseite welche einem Pistolenabzug ähnelt der erste Schreck. Die auf der Verpackung angepriesene Hintergrundbeleuchtung und die Laserstrahlen welche das Messfeld begrenzen funktionieren nicht. Doch nach einem Blick ins recht einfach gehaltene und übersichtliche Menü des Gerätes wird klar diese Funktionen können nach Belieben aktiviert und deaktiviert werden. Also Gut, Hintergrundbeleuchtung und Laser aktiviert und nochmal die Messtaste, alles funktioniert so wie es soll. Bedienung Das Thermometer kommt neben der oben erwähnten Messtaste mit Vier tasten zur Menüführung daher und lässt sich meines Erachtens intuitiv Bedienen. Zum Messen muss der Pistolenähnliche Messknopf für mindestens 300 ms gedrückt gehalten werden während die Laserstrahlen auf das zu messende Objekt zeigen. Nach dem loslassen der Messtaste bleibt für einige Sekunden das Messergebniss im Display stehen welches verschwindet wenn keine weitere Taste betätigt wird. Mit einem Druck auf die „SEL“ Taste kann man sich die Minimal, Maximal ,Durchschnitts und Differenzwerte der Messung ansehen. Fachliches Dieses Thermometer bietet anders als bei günstigeren Geräten die Möglichkeit den Emissionswert des zu messenden Objektes einzustellen. Bei den Günstigen Geräten ist meist ein Wert von 0,95 EMS fest eingestellt was für einfache Temperaturmessungen von beispielsweise Wasser, Holz und Plastik einen annähernd genauen Messwert liefert. Im Falle des 62 MAX+ lässt sich der Emissionswert von 0,1 bis 1,0 in 0,01 Schritten justieren und bietet so für den professionellen Einsatz ein genaueres Ergebniss. Allerdings auch nur wenn der Emissionswert des Messobjektes bekannt ist. Im Internet beispielsweise findet man bei Fluke eine Tabelle mit den gängigsten Materialien und deren Emissionswerten. Wer es noch genauer möchte kann mit einer Referenzpunktmessung sein Gerät genau auf ein bestimmtes Material „Eichen“ wenn Beispielsweise immer dasselbe Material gemessen wird. Einzig bei Edlen Metallen wie Kupfer oder auch Alu kommt das Thermometer an seine Grenzen denn hier werden Emissionswerte von unter 0,1 benötigt. Fazit Für den alltäglichen Einsatz ein solides und zuverlässiges Werkzeug Der Preis ist für den gebotenen Funktionsumfang auf jeden Fall gerechtfertigt Positives -Robuste Verpackung -Leicht (255 g) -ergonomischer Griff -Markenbatterie im Lieferumfang -Intuitive Bedienung -Preis Negatives -Messung von Edelmetallen ungenau da Emissionswert unter 0,1 nicht möglich
Date published: 2012-11-08
Rated 5 out of 5 by from Präzises, schnelles Thermometer, auch optimal für' Ich habe das Fluke 62 MAX+ jetzt seit ca. 2 Wochen im Einsatz und bin rundum zufrieden! Anwendungsbereiche: Das Thermometer nutze ich hauptsächlich für mein Hobby RC-Car-Fahren. Die Nitro-Motoren von RC-Cars sind recht empfindlich wenn es um die Temperatur geht. Ein Überhitzen ist genauso schädlich wie übermäßige Beanspruchung in kaltem Zustand. Das Fluke 62 MAX+ hat bei der Kontrolle der Motortemperatur bisher sehr gute Dienste geleistet und arbeitet zuverlässig und präzise. Des weiteren habe ich das Thermometer bei unserem Herd/ Backofen verwendet, da des öfteren Kuchen, etc. anbrennen. Die Messungen zeigten, dass der Herd fast durchgehend 20 Grad heißer ist als auf der Skala angegeben. Pro: + sehr präzise und schnelle Messungen + Durchschnittstemperatur (Messen mehrere Sekunden lang möglich) + robust gebaut, Schutz gegen Staub und Stöße + selbsterklärende Bedienung + einstellbare Emissivität (Wärmeabstrahlung von Oberflächen) + Laser und beleuchtetes Display + Durch den Doppel-Laser ist der Messpunkt auch auf größere Entfernung gut justierbar Kontra: - fehlende Aufbewahrungstasche/-Box (bei dem hohen Preis könnte man das erwarten) Fazit: Das Fluke 62 MAX+ ist ein präzises, robustes Thermometer mit vielen Funktionen (Max-Temp., Min-Temp., Durchschnitts-Temp, etc.) und ist absolut zu empfehlen!
Date published: 2012-11-07
Rated 5 out of 5 by from handliches, leichtes Thermometer Das Messgerät wurde beschafft, um es im Feuerwehreinsatz zu verwenden. Schon beim Auspacken fiel allen Testern das leichte Gehäuse des Infrarot-Thermometers auf, wodurch es sich leicht in einer Jackentasche verstauen lässt. Außerdem lässt sich ein Karabinerharken am Gehäuse befestigen. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand und macht einen robusten Eindruck. Die Falltauglichkeit von 3m und der Schutzgrand IP 54 versprechen eine Verwendung auch unter schwierigen Bedingungen, wie sie im Feuerwehreinsatz vorkommen. Die Bedienung ist sehr einfach und auch von ungeübten Personen intuitiv zu nutzen. Einfach die große Auslösetaste drücken, mit dem Laser anvisieren und die Temperatur vom Display ablesen. Durch die wenigen Tasten überfordert es den Nutzer nicht. Für den Erfahrenen Anwender lässt sich jedoch auch der Emissionsgrad ändern, was zu einer genaueren Messung führt. Auch das Große beleuchtete Display wurde als positiv bewertet. Die Anzeige der Minimal-, Maximal und Durchschnittswerte ist eine nützliche Zusatzfunktion. Das Gerät wurde bereits bei folgenden Situationen eingesetzt: - Messung der Oberflächentemperatur von entzündbaren Objekten neben einem brennenden Container, um die Brandausbreitungsgefahr abzuschätzen - Messung bei Wartungsarbeiten an der Zündspule einer Pumpe, da diese immer ausfiel, wenn die Motortemperatur stieg - Messung der Temperatur einer überfluteten Elektroverteilung, um festzustellen, ob die Sicherung ausgelöst hat Fazit Wer ein handliches, leichtes Thermometer sucht ist mit dem Fluke 62 Max+ gut beraten. Die Auflösung dürfte gerne noch etwas höher sein, aber dies ist in der Preisklasse etwas viel verlangt. Des Weiteren wäre eine Tasche für Lagerung und Transport nicht schlecht.
Date published: 2012-11-07
Rated 5 out of 5 by from Perfekt für den professionellen Einsatz Ich nutze das Infrarot Thermometer von Fluke für den professionellen Einsatz. Die Marke Fluke hält bei diesem Gerät, was es verspricht. Das Thermometer besticht durch seine hochwertige Qualität. Vorteile: •Das Thermometer misst schnell die Temperatur. •Die Messgenauigkeit ist perfekt. Auch bei mehrmaligen Messen ergibt sich nur eine minimale Abweichung der Temperatur. •Es kann eine Messung im Temperaturbereich von -30° bis 650°C erfolgen. Viele andere Geräte messen nicht in einem derart großen Meßbereich. •Sehr robust gegen Staub, Hitze, Stürze •kompakte Größe •Bedienung super einfach (es kann sogar ein Licht im Display zugeschaltet werden) Anwendung: •Ich verwende das Gerät, um Temperaturen von verschiedenen Gegenständen zu messen, auf die im Nachgang Beschriftungen angebracht werden. •Feststellung, ob Maschienen die gewünschte Temperatur bringen •super anzuwenden in Bereichen, an die Sie mit der Hand nicht rankommen sondern nur durch den Laserstrahl. Meine Erwartungen hat das Infrarot-Thermometer von FLUKE auf alle Fälle getroffen und ich kann es jedem nur weiterempfehlen. Am Besten gleich noch die passenden AA-Batterien dazukaufen.
Date published: 2012-11-07
  • y_2017, m_10, d_19, h_23
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.3
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_2, tr_12
  • loc_, sid_102268, prod, sort_[SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING)]
  • clientName_conrad-de
Nach oben