JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Sicherheit in HD: Kabelgebundene Überwachungskameras 

Dome-Kameras mit Halbkugel-Optik, ferngesteuerte Schwenk- und Neigekameras oder besonders unauffällige Kompaktkameras: Hier zeigt Ihnen der Ratgeber, welche Überwachungstechnik Sie im Auge behalten sollten –  damit Sie einfach immer alles im Auge behalten.

 

Alles im Blick mit kabelgebundenen Überwachungskameras

Was ist eine kabelgebundene Überwachungskamera?

Überwachungskameras werden in zahlreichen Formen hergestellt, die sich nach der jeweiligen Funktion und dem Einsatzgebiet der Modelle richtet. Öffentliche Plätze oder Firmengelände werden zumeist mit Überwachungskameras gesichert, die mit einem Wandarm am Gebäude fest und gut sichtbar angebracht werden. Sie dienen so gleichzeitig als Abschreckung auf potenzielle Eindringlinge und als Aufzeichnungsmöglichkeit der Geschehnisse. Passende Wandhalterungen werden häufig von den Herstellern bereits mitgeliefert.

Eine kabelgebundene Überwachungskamera zeichnet durch verschiedene Sensoren und Objektive Bilder auf, die auf unterschiedlichen Medien gespeichert und wiedergeben werden können. Manche Modelle können sowohl am Tag als auch in der Nacht hochwertige Bilder liefern, andere sind auf nur eine Tageszeit spezialisiert.

Welche Arten von kabelgebundenen Überwachungskameras gibt es?

Dome-Kamera

Als Dome-Kamera werden kabelgebundene Überwachungskameras bezeichnet, die in Halbkugeloptik designt werden. Diese Kameras lassen sich an Decken oder Wänden anbringen und sehen einer Lampe dabei teilweise nicht unähnlich. Die Geräte gibt es als Varianten für den Innen- und Außenbereich sowie als Tag- und Nachtüberwachungs-Varianten. Mit ihrer kompakten Bauweise können diese Kameras platzsparend und unauffällig Räume und Areale überwachen. Sie werden gerne in öffentlichen Verkehrsmitteln, großen Märkten oder Industriehallen zur Überwachung eingesetzt.

Schwenk- und Neige-Kamera

Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei dieser Form einer kabelgebundenen Überwachungskamera um Modelle, die sich schwenken und neigen lassen. An einer Wand- oder Deckenhalterung werden die Geräte mit einem Arm befestigt. In Fachkreisen wird bei dieser Form der Überwachungskamera von der PTZ-Funktion gesprochen (Pan Tilt Zoom). Die Steuerung der Überwachungskamera erfolgt entweder automatisch oder per Fernsteuerung, was sie für einen individuellen Einsatz prädestiniert. Durch den Montagearm wird der Spielraum, in dem die Kamera geschwenkt werden kann, festgelegt. Mit diesen Modellen kann eine Person gezielt Areale, große Räume und Hallen überwachen und die Kamera je nach Bedarf ausrichten und teilweise einzelne Bereiche auch näher heranzoomen. Auch diese Variante der kabelgebundenen Überwachungskamera ist für den Einsatz Innen und Außen erhältlich.

Kompakt-Kameras

Unter dem Oberbegriff Kompakt-Kameras werden Schwenk- und Neigekameras zusammengefasst, die sich durch eine besonders kompakte Bauweise auszeichnen. Große Schwenk- und Neigekameras, die gut sichtbar platziert werden, sollen häufig bereits im Vorfeld eine abschreckende Wirkung entfalten. Kleinere, kompakte Geräte werden hingegen gerne dort eingesetzt, wo sie eine möglichst unsichtbare Überwachung ermöglichen. Auch diese Modelle gibt es für den Innen- und Außenbereich, als Tag- oder Nachtsicht-Variante wie auch als kombiniertes Gerät.

Welche Arten von kabelgebundenen Überwachungskameras gibt es?

Worauf sollte ich bei der Wahl einer kabelgebundenen Überwachungskamera achten?

Zunächst muss die Überwachungskamera danach ausgewählt werden, ob sie im Innen- oder Außenbereich verwendet werden soll. Nur wenige Modelle eignen sich für beide Bereiche. Kameras für den Einsatz im Außenbereich sind von den Herstellern so konzipiert, dass sie absolut wetterfest und robust ihren Dienst verrichten. Als nächstes ist bei der Wahl zu überlegen, ob die kabelgebundene Überwachungskamera am Tag oder in der Nacht Bildmaterial liefern soll. Auch hier kann zwischen Spezialkameras für eine bestimmte Verwendung oder Allroundern gewählt werden. Wenn Einsatzort und Einsatzzeit der Kamera feststehen, erfolgt die weitere Auswahl hinsichtlich der Brennweite, die den überwachten Blickwinkel festlegt. Je geringer dieser Blickwinkel gewählt wird, desto klarer und deutlicher werden die Aufnahmen. Dies steht außerdem im direkten Zusammenhang mit dem Abstand der kabelgebundenen Überwachungskamera zum zu überwachenden Objekt. 

Welche Signal-Standards verwenden kabelgebundene Überwachungskameras?

Kabelgebundene Überwachungskameras arbeiten mit diversen Signal-Standards und viele Modelle eignen sich gleich für mehrere:

AHD Analoge Überwachungskameras nutzen das Interlaced-Verfahren und liefern Bildmaterial in HD-Qualität
Analog Analoge Signalübertragung im Fernseh-Standard ohne Verzögerungen via Kabel
HD-CVI Weiterentwicklung der Standardauflösung analoger Kameras zu hochauflösenden Videos, mit der auch lange Distanzen überbrückt werden können.
HD-SDI Die vorherrschende Verbindung zur Übertragung unkomprimierter Bild- und Tonsignale für HD. Ermöglicht hochauflösende Bilder ohne Umrüstung auf IP-Video
HD-TVI            Ermöglicht die Aufrüstung analoger Bestandssysteme auf Full HD.

FAQs: Die häufigsten Fragen zu kabelgebundenen Überwachungskameras

 

Kann ich Cloud-Dienste zur Aufzeichnung und Speicherung nutzen?
Von Cloud- und Internet-Aufzeichnungen sollten Sie Abstand nehmen, da diese in der Praxis durch zu geringe Bandbreiten nur unzuverlässig funktionieren. Ein sicherer Schutz vor unbefugtem Zugriff auf Ihre Daten kann ebenfalls nicht gewährleistet werden. Verwenden Sie zur Aufzeichnung Langzeitrekorder, die effizient und sicher arbeiten.

Wie finde ich den richtigen Blickwinkel und richte die Kamera korrekt aus?
Um gute Ergebnisse zu erzielen, sollten die Brennweite und der Abstand zueinander passen. Lassen Sie sich von fachkundigen Mitarbeitern in einer der zahlreichen Conrad-Filialen umfassend beraten und stimmen Sie das gewünschte Produkt gemeinsam auf Ihre individuellen Gegebenheiten ab.

FAQs: Die häufigsten Fragen zu kabelgebundenen Überwachungskameras

Fazit: So kaufen Sie die geeignete kabelgebundene Überwachungskamera 

Die richtige Kamera können Sie finden, wenn Sie die bereits beschriebenen Punkte berücksichtigen. Werfen Sie einen Blick in den Ratgeber auf der Conrad Homepage oder erörtern Sie Ihren Bedarf mit einem gut ausgebildeten Mitarbeiter vor Ort in einer Niederlassung von Conrad. Mit Ihren Vorkenntnissen und der Beschreibung Ihrer örtlichen Gegebenheiten wird die Auswahl sich schnell reduzieren und immer klarer hervortreten, welche kabelgebundene Überwachungskamera alle Ihre Bedürfnisse befriedigen kann.

Nach oben