JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Kehrschleifmodul TAMS Elektronik 49-01126-01 KSM-2 Fertigbaustein

TAMS Elektronik
Rated 2,5 out of 5 by 2 reviewers.
  • 2016-12-05 T06:15:45.261-06:00
  • bvseo_lps, prod_bvrr, vn_prr_5.6
  • cp-1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_2, tr_2
  • loc_en_US, sid_402611, prod, sort_default
Bestell-Nr.: 402611 - 62
Teile-Nr.: 49-01126-01 |  EAN: 4260069823408

BST Kehrschleifenmodul KSM-2

Technische Daten

Kehrschleifmodul-Typ (Kategorisierung)
Kehrschleifmodul
Digital-Format
DCC
Modellausführung
Fertigbaustein
Betriebsspannung
16 V/AC
24 V/AC
Länge
72 mm
Breite
83 mm
Altersklasse
ab 15 Jahre

Dokumente & Downloads

Highlights & Details

Beschreibung

Das Kehrschleifenmodul ändert die Polarität innerhalb der Kehrschleife, bevor ein Kurzschluss auftreten kann. Dazu werden der Ein- und Ausfahrbereich der Kehrschleife sowie der Gleisabschnitt innerhalb der Kehrschleife mit interierten Gleisbesetztmeldern überwacht. Der Gleisbesetztmelder, an den der Abschnitt innerhalb der Kehrschleife angeschlossen wird, ist nach außen geführt und kann in die übrige Anlagensteuerung eingebunden werden. Baustein anschlussfertig aufgebaut und geprüft.
Kunden suchen auch nach
49-01126-01, TAMS Elektronik, KSM-2, 4260069823408
Rated 4 out of 5 by Produkt ist gut in der Anwendung Produkt ist gut in der Anwendung; Evtl Platine verkleinern und Montagekomponenten hinzufügen ( Distanzhülsen + Schrauben ) 30. August 2015
Rated 1 out of 5 by Tams Kehrschleifenmodul Das Tams Kehrschleifenmodul KSM-2 funktioniert meiner Erfahrung nach halbwegs zufrieden stellend nur mit Lokomotiven, deren Stromaufnahme kürzer als 6cm ist bzw. nur mit max. 3-4 beinander stromaufnehmenden Achsen bzw. nur mit Loks mit Antrieb/Stromaufnahme an einem Drehgestell. Dann erkennt das System werbetextgemäß die Stromaufnahme und schaltet die Sektoren der Kehrschleifendruchfahrt korrekt. Andernfalls wird der letzte Sektor der Schleifendurchfahrt nicht umgepolt und es entsteht ein Kurzschluß, der nur durch Entfernung der Lokomotive behoben werden kann. Jedenfalls aber ist die Schleifendurchfahrt nicht wie im Werbetext ausgewiesen kontinuierlich, sondern im letzten Sektor der Schleifendurchfahrt bleibt die Lok stehen und (in meinem Falle ist die Steuerung eine Roco Multimaus Bj. 2010), verliert die Betriebseinstellungen (wie Licht an etc.) und muß an der Steuerung wieder angefahren werden (Regler auf Null und dann wieder in die gleiche Richtung auf die Ursprungsstelle gestellt). Dies Ergebnis ist bei Lokdecodern verschiedener Hersteller gleich (Uhlenbrock, Tams) und auch die Art des Radmaterials bzw. der Kontakt zw. Rad und Schiene (perfekt gereinigt) bewirken eine Besserung. Hinzuweisen ist auch, daß die Relais in der von Tams verwendeten Schaltung (kein Platinenselbstaufbau, das Modul ist fertig gekauft als getestet) träge sind. In der Dokumentation sind 12-24V GS oder WS als Platinenversorgungsspannung angegeben, tatsächlich funktioniert alles nur mit gemessenen 16V (WS oder GS) aufwärts. Alles in Allem: Never ever again. P.S. Conrad Electronic nennt zwar die Art.Nr. von Tams für das optionale Gehäuse, führt den Artikel aber nicht. Die Platine ist also de facto nur ohne Gehäuse bei Conrad kaufbar. 3. März 2011
  • 2016-12-05 T06:15:45.261-06:00
  • bvseo_lps, prod_bvrr, vn_prr_5.6
  • cp-1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_2, tr_2
  • loc_en_US, sid_402611, prod, sort_default
1-2 von 2