JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

+++ Keine Versandkosten ab 29,- € Bestellwert (bei Standard-Lieferung innerhalb Deutschlands)! Nur bis 09.02.16, 24:00 Uhr! +++

Kfz Zentralverriegelung

  • 1-6 von 6 Ergebnissen

Zentralverriegelung nachrüsten: mit etwas Geschick eine leichte Übung

Eine Zentralverriegelung im Auto ermöglicht das gleichzeitige Öffnen und Verriegeln aller Türen über eines der Schlösser oder eine Funkfernbedienung. Meist schließen Schlüssel oder Fernbedienung auch Heckklappe sowie Tankklappe auf und ab.

Eine Zentralverriegelung ist als praktischer Komfort ähnlich wie Hilfsmittel zur Navigation nicht mehr wegzudenken: Sie fällt vor allem auf, wenn sie einmal fehlt. Sei es, dass die eigene kaputt geht oder Sie ein Fahrzeug fahren, das keine Zentralverriegelung hat - Ihnen wird schnell bewusst: Die Zeiten, wo der Fahrer rund ums Auto vier bis fünf Schlösser prüft, sind eigentlich seit Jahrzehnten vorbei.

Die Lösung liegt nahe: Dank Technik und Ideen von Conrad rüsten Sie selbst eine Zentralverriegelung nach. Mit ein bisschen Erfahrung am Fahrzeug oder handwerklichen Fähigkeiten meistern Sie das ohne Probleme, wie die Kommentare im Conrad Online Shop zeigen.

Vorteile einer Zentralverriegelung

Eine Zentralverriegelung ist einerseits bequem und anderseits ein nicht zu unterschätzender Sicherheitsaspekt: So verhindert sie, dass aus Versehen eine Tür offen bleibt, was Dieben die Arbeit ungemein erleichtert. Sitzen Sie selbst im Auto und fühlen sich bei einem Halt vielleicht bedroht, können Sie alle Türen gleichzeitig per Knopfdruck verriegeln. Leider kommt es nicht selten vor, dass Kriminelle beim Ampelstopp die Tür öffnen, um von den Insassen Wertgegenstände zu verlangen - oder gar den ganzen Wagen. Daher schließen die Zentralverriegelungen vieler moderner Fahrzeuge ab Schrittgeschwindigkeit automatisch die Türen - an das plötzliche Klacken haben sich die Fahrer schnell gewöhnt.

Eingesperrt sind Sie trotzdem nicht: Die Zentralverriegelung öffnet Türen, sobald jemand den Zündschlüssel abzieht. Crash-Sensoren tun das Gleiche: Nehmen diese einen Unfall wahr, entriegeln sie die Türen, damit Retter Ihnen helfen können. Die moderne Technik geht soweit, aktuelle Fahrzeugmodelle ohne sichtbare Türverriegler auszustatten: Ein Insasse schaltet die Zentralverriegelung allein durch einen Schalter ein oder aus. Neue Automoselle haben nicht selten sogar nur noch ein reguläres Schloss an der Fahrerseite. Sind "klassische" Türriegel im Innenraum vorhanden, aktivieren diese die Zentralverriegelung, wenn sie betätigt werden.

Ihre nachgerüstete Zentralverriegelung

Die ersten zentralen Schließsysteme der Hersteller arbeiteten mit einem pneumatischen Antrieb, der seine Kraft aus dem Unterdruck-Speicher vom Motor-Ansaugsystem bezog. Nächster Schritt war ein eigener Verdichter für die Zentralverriegelung. Heute wird sie elektronisch gesteuert, was sie weniger störanfällig macht. Sie ermöglicht das Entriegeln und Schließen auch aus der Ferne. Dazu sendet die Fernbedienung den Befehl über Funk oder Infrarot. Funktioniert die Verriegelung über Infrarot, darf sich kein fester Gegenstand zwischen Sender und Empfänger befinden. Bei Funk kann ein solcher zum Beispiel stören, wenn er aus Metall ist und so Funkwellen nicht durchlässt.

Bei einer einzubauenden Zentralverriegelung stellt sich vor allem die Frage, ob der Halter zwei oder vier Türen samt Heckklappe nachrüstet. Sinnvoll ist es, alle automatisch zu verschließen. Ein guter Bastler schafft den Einbau in zwei bis drei Stunden. Für das Anbringen des jeweiligen Stellmotors muss der Tüftler die Türinnenverkleidungen abbauen. Dann verbindet er Stellmotor mit Schließmechanismus und Stromkabel. Bei einer Zentralverriegelung samt Funkfernbedienung sollten Sie darauf achten, dass die Schlösser auch ohne Fernbedienung, also per Schlüssel, zu öffnen sind. So muss beim Defekt nicht gleich die Zentralverriegelung gewechselt werden und Sie kommen trotzdem ins Fahrzeug. Manche nachrüstbaren Zentralverriegelungen bieten Extras wie ein Blinkersignal, durch das Sie Ihr Fahrzeug im Dunkeln schnell erkennen, und einen abschaltbaren Quittierungston. So wissen Sie, dass Ihr Auto tatsächlich verschlossen ist. Eine Auswahl hochwertiger Lösungen finden Sie wie viele andere Artikel im Online Shop von Conrad.