JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Labor-Steckverbinder

Geräte und elektronische Baugruppen, die im Labor zu Untersuchungs- und Forschungszwecken eingesetzt werden, unterliegen bestimmten Anforderungen. Sie müssen flexibel einsetzbar und robust sein sowie modulare Versuchsaufbauten zulassen. Labor-Steckverbinder und -Adapter sind speziell dazu konzipiert, diesen Anforderungen gerecht zu werden und einen schnellen Anschluss von Bauteilen zu ermöglichen.

Wissenswertes zu Labor-Steckverbinder

Was sind Labor-Steckverbinder?

Labor-Steckverbinder sind passive elektronische Elemente. Sie dienen dazu, Bestandteile eines elektronischen Systems zu verbinden oder ein Gerät beziehungsweise Netzteil an einen Versuchsaufbau anzuschließen.

Ob in der Messtechnik an einer Forschungseinrichtung oder für den privaten Gebrauch – die Steckverbinder ermöglichen es, Experimente oder Testaufbauten unkompliziert umzusetzen und flexibel zu gestalten. Sie sind speziell für den Einsatz unter Laborbedingungen konzipiert und zeichnen sich durch einen robusten Aufbau und eine einfache Handhabung aus.

Typen und Bauarten von Labor-Steckverbindern

In unserem Onlineshop stehen Ihnen mehrere Varianten von Steckverbindern zur Verfügung, darunter Krokodilklemmen, Kurzschlussstecker, Laborstecker und -buchsen und Polklemmen. Verschiedene Adapter für Steckverbindungen und Zubehör wie Werkzeuge, Isolierelemente und Ersatzteile runden das Angebot ab.

Büschelstecker mit biegsamer und berührungssicherer PVC Hülse

Laborstecker

In der Produktkategorie Laborstecker finden Sie robuste und ausgesprochen vielseitige Steckverbinder: Bananenstecker und dazu passende Buchsen. Dabei handelt es sich um unentbehrliche Bestandteile jeder Laborausrüstung, denn die Geräteanschlüsse sind standardisiert, was Kopplungen in jeder beliebigen Reihenfolge möglich macht. Der leitende Steckerstift von Bananensteckern kann mit einer oder mehreren Federn ausgestattet sein. Ihren Namen tragen Bananenstecker aufgrund ihrer bananenförmigen Bauform, dank der sie fest in der Buchse sitzen. Besteht der Stift aus mehreren Federn, auch Lamellen genannt, bezeichnet man den Stecker als Büschelstecker oder Lamellenstecker.

Unabhängig von der Bauform hat der Steckerstift immer den gleichen Durchmesser von 4 mm. Daher ist auch die Bezeichnung 4-mm-Federstecker gebräuchlich. Die Stiftlänge ist anders als der Durchmesser nicht genormt, deshalb kann sie je nach Produkt unterschiedlich ausfallen. Meist liegt sie im Bereich 20 mm +/- 5 mm.

Je nach Bauform kann der Anschluss von Litzen durch mechanisches Klemmen oder Verschrauben, in manchen Fällen auch Anlöten, erfolgen. Manche Bautypen verfügen über ein Querloch oder eine eingebaute Buchse für den Anschluss weiterer Bananenstecker. So ergibt sich die Möglichkeit für stapelbare Anschlüsse. Je nach Isolierungsart können die Stecker in unisolierte, teilisolierte und vollisolierte Stecker unterteilt werden. Unisolierte Stecker kommen üblicherweise in Hi-Fi-Anlagen zum Einsatz. Diese Anschlüsse sind in den meisten Fällen mit vergoldeter Oberfläche versehen. Teilisolierte Steckverbinder werden in der Regel für elektronische Anlagen, die keine besonderen Anforderungen an Sicherheit stellen, eingesetzt. Vollisolierte Laborstecker, auch Sicherheitsklemmstecker genannt, sind die erste Wahl für Anwendungen mit hohen Ansprüchen an Sicherheit. Sie haben in der Regel hohe Nennspannungsbereiche.

Krokodilklemme aus vernickeltem Metall mit Schraubbefestigung

Krokodilklemmen

Krokodilklemmen sind Verbindungselemente, die einen elektrischen Anschluss durch zwei miteinander verbundene, verzahnte Gegenstücke gewährleisten. Ihren Namen haben sie ihrer optischen Ähnlichkeit mit einem Krokodilkopf zu verdanken. Die mechanische Verbindungsstärke der beiden Bestandteile der Klemme kommt durch eine Feder zustande. Je nach Bauart kann die Verbindung zum elektrischen Kabel durch Löten, mechanisch durch Anschließen der Bananenstecker beziehungsweise der Prüfspitzen eines Messgeräts und/oder das Verschrauben von Litzen, Kabelschuhen, Kabelringen oder ähnlichem erfolgen.

Es existieren unterschiedliche Isolierungsarten von Krokodilklemmen. Erhältlich sind vollisolierte, teilisolierte und unisolierte Klemmen. Die stromleitenden Klemmenteile sind aus Kupfer oder Stahl (vernickelt) hergestellt. Üblicherweise dienen Krokodilklemmen als schnelle temporäre Anschlussmöglichkeit zum Beispiel in der Messtechnik. Für einen dauerhaften Einsatz sind sie eher nicht geeignet, weil sie nicht die nötige mechanische Verbindungsstabilität bieten. Durch Erschütterungen oder andere mechanische Einwirkungen kann die Kupplung gestört oder gar gelöst werden.

Teilisolierter Kurzschlussstecker mit einem Stiftabstand von 19 mm

Kurzschlussstecker

Kurzschlussstecker dienen der elektrischen Verbindung zweier Buchsen. Sie bestehen aus zwei miteinander verbundenen Stiften und sind mit einem isolierten Griff bestückt. Wie Laborstecker beziehungsweise Bananenstecker haben die elektrisch leitenden Stifte einen Durchmesser von 4 mm. Der Abstand zwischen den beiden Anschlüssen variiert üblicherweise zwischen 5 und 19 mm.

Meistens verfügen sie über mechanische Blattfedern (Kontaktlamellen), die für Anschlussstabilität sorgen. In manchen Bauformen von Kurzschlusssteckern sind eine oder zwei Buchsen zum Anschluss von Laborsteckern vorhanden. Die Steckerstifte können entweder unisoliert oder vollisoliert sein. Die vollisolierte Variante ist für Sicherheitsbuchsen geeignet.

Vollisolierte Verbindungskupplung für 16 A Nennstrom mit Kupferlegierung

Labor-Steckverbinder-Adapter

Um mehr Flexibilität beim Anschluss von Laborgeräten zu ermöglichen, wurden Steckverbinder-Adapter entwickelt. Damit ist gewährleistet, dass Geräte mit einem Kupplungsdurchmesser von 2 mm beziehungsweise 6 mm und die anderen typischen Laborstecker-Anschlüsse (4 mm Durchmesser) miteinander kombinierbar sind. Ein weiteres Anwendungsgebiet der Adapter ist die Zusammenführung von mehreren Anschlüssen zu einem elektrischen Knoten.

Es sind unterschiedliche Verbindungsvarianten verfügbar, zum Beispiel Verbindungskupplungen Buchse/Buchse, Übergangsstecker Stecker/Buchse, Einschraub-Adapter Buchse/Schraubanschluss und so weiter. Die Auswahl des geeigneten Adapters hängt von der vorhandenen Kupplungsschnittstelle ab.

Polklemme zum Löten und Anschrauben von 4 mm Steckerstiften

Polklemmen

Bei einer Polklemme handelt es sich um eine Buchse, die als Gegenstück zum Laborstecker (Bananenstecker) dient. Des Weiteren ermöglichen Polklemmen die Verwendung von Anschlüssen anderer Art. So können beispielsweise Litzen durch eine dafür vorgesehene Schraube befestigt oder Stecker mit dem Durchmesser von 2 mm durch das seitliche Querloch gekoppelt werden.

Polklemmen werden unter anderem am Gehäuse eines Geräts durch Verschrauben oder Anlöten angebracht und an einen Schaltkreis beziehungsweise eine Leiterplatte angeschlossen. Polklemmen sind auch in paarweise fest verbundener Ausführung, meistens als Rot/Schwarz-Kombination, erhältlich.

Zubehör

Das erhältliche Zubehör für Laborsteckverbinder umfasst diverse Werkzeuge, wie Montageschlüssel für Polklemmen, und Ersatzteile, wie Farbmarkierungsscheiben, Muttern für Polklemmen, Befestigungsadapter und Isolierelemente (Hülsen beziehungsweise Griffe) für Laborsteckverbinder.

FAQ - häufig gestellte Fragen zu Labor-Steckverbindern

Für welchen Temperaturbereich sind die Laborsteckverbinder konzipiert?

Die Temperaturbereiche, in denen Labor-Steckverbinder zum Einsatz kommen können, variieren. Die meisten elektronischen Bauelemente halten Temperaturschwankungen in einem Bereich von -25 °C bis 80 °C aus. Es ist allerdings empfehlenswert, sich vorab über die genauen Spezifikationen und Einsatzgebiete zu informieren – speziell dann, wenn die Bauteile für Dauereinsätze in Temperaturbereichen vorgesehen sind, die sich von üblichen Laborbedingungen unterscheiden.

Nach oben