JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

LED Außenwandleuchten erhellen Heim und Garten

Entdecken Sie im Ratgeber vielfältige LED Außenwandleuchten, die energiesparend und intelligent für Sicherheit und Gemütlichkeit sorgen.

 

LED Außenwandleuchten in großer Vielfalt mit genialen Zusatz-Funktionen

Was sind LED Außenwandleuchten?

LED Außenwandleuchten werden an der Wand von Gebäuden angebracht und beleuchten ausgewählte Bereiche. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wandleuchten für den Außenbereich, die mit Glühbirnen bestückt sind, verwenden die Hersteller dieser Leuchten die modernen LEDs. Eine Leuchtdiode (LED) ist ein „lichtemittierendes Halbleiter-Bauelement“. Der Halbleiterchip strahlt je nach Zusammensetzung Licht in verschiedenen Farben ab, wenn Strom durch sie hindurchfließt. Im modernen Alltag sind LEDs als kleine Leuchten in zahlreichen Geräten verbaut und zeigen zum Beispiel den Ein/Aus-Status an. In größeren Formaten wird die gleiche Technologie genutzt, um sie als Wandleuchte im Außenbereich zu verwenden. Der Vorteil von LED Leuchten liegt in ihrem robusten Wesen und ihrer Langlebigkeit. Dadurch reduziert sich der Wartungsaufwand gegenüber einer herkömmlichen Außenleuchte enorm. Im Vergleich zu modernen Energiesparlampen bieten LEDs den Vorteil, dass sie ohne Zeitverzögerung direkt mit voller Kraft strahlen.

Welche Arten von LED Außenwandleuchten gibt es?

LED Außenwandleuchten unterscheiden sich neben anderen Faktoren durch die Farbe des abgestrahlten Lichtes. Es gibt die verschiedenen Leuchtfarben im Bereich der Außenwandleuchten: Kalt-Weiß, Neutral-Weiß, Warm-Weiß. Hier können Sie ganz individuell die Lichtfarbe wählen, die Ihnen am meisten zusagt. Darüber hinaus lassen sich die Außenleuchten in sieben große Kategorien aufteilen.

LED Außenwandleuchte

Hierbei handelt es sich um eine ganz klassische Außenwandleuchte, die mit LEDs Licht abstrahlt. Ohne weitere Zusatzfunktionen lassen sich die Modelle auf unterschiedliche Arten an der Wand befestigen. In zahlreichen Designs können Sie nicht nur die Lichtfarbe, sondern auch das Gehäuse wählen. Manche Modelle funktionieren mit einer Betriebsspannung von 12 Volt und werden mit einem elektronischen Trafo sowie einem Anschlusskabel geliefert. Der größte Teil der Leuchten nutzt die gängigen Stromleitungen als Energiequelle.

LED Außenwandleuchte mit Bewegungsmelder

Mit diesen Modellen erhalten Sie nicht nur eine energiesparende Leuchte für den Außenbereich, sondern ein intelligentes System, das sich selbstständig ein- und wieder ausschalten kann. Integrierte Bewegungsmelder sind besonders nützlich, wenn Sie bestimmte Bereiche Ihres Grundstücks wie Auffahrten, Carports oder den Weg zur Garage ausleuchten möchten. Achten Sie bei der Auswahl darauf, wie hoch die Reichweite der Bewegungserkennung ist und ob Sie diese unter Umständen selbst einstellen können. Hochwertige Leuchten werden mit sogenannten Sensorbegrenzungsstreifen geliefert, mit denen Sie den Erfassungsbereich individuell eingrenzen können.

LED Hausnummernleuchte mit und ohne Bewegungsmelder

Bei diesen Leuchten können Sie bis zu drei Vorteile gleichzeitig nutzen. Sie beleuchten Ihre Hausnummer, sodass Besucher Ihren Eingang auch nach Eintritt der Dämmerung ganz einfach finden können. Durch die LED Technologie sparen Sie nicht nur Energie, sondern sorgen auch für eine angenehme Beleuchtung des Eingangsbereiches. Besonders pfiffig designte Modelle lassen sich mit einer Zeit- und Dämmerungsschwelle ganz individuell steuern und einstellen. Hier wird die Hausnummer durch ein intelligentes Design angestrahlt, während ein Bewegungsmelder genutzt werden kann, um die Leuchte nur bei Bedarf erstrahlen zu lassen. 

Worauf sollte man beim Kauf von LED Außenwandleuchten achten?

Leuchten für den Außenbereich sollten generell über ein robustes und wetterfestes Außengehäuse verfügen. Hinsichtlich der Optik können Sie Modelle ganz nach Ihrem Geschmack auswählen oder dem Design des jeweiligen Gebäudebereiches anpassen. Dank der hohen Lebensdauer der LEDs müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, ob sich das Gehäuse zum Austausch der Leuchtmittel leicht öffnen lässt. Man spricht im Allgemeinen von einer Lebensdauer der LEDs von rund 20 Jahren, sodass Sie eventuell niemals einen Austausch vornehmen müssen. Gerade Modelle, die sich selbstständig an- und ausschalten, werden sehr viel länger den jeweiligen Außenbereich erhellen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Montagematerial mitgeliefert wird und bedenken Sie bei der Installation, dass die Leuchten mit einem Stromkabel verbunden werden müssen. 

Über welche weiteren Details verfügen LED Außenwandleuchten?

Die Designer moderner LED Außenwandleuchten haben über die bereits beschriebenen Funktionen hinaus noch diverse andere, praktische und nützliche Funktionen in die vielfältigen Modelle integriert:

Dimmbar:
Dimmbare Außenwandleuchten können Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack so hell oder dunkel einstellen, wie es für Ihre Bedürfnisse erforderlich ist. Beim gemütlichen Grillabend mit Freunden werden Sie eine andere Einstellung wählen, als bei einem Modell mit Bewegungsmelder, der Einbrecher abschrecken soll.

Lichtaustritt:
Vom indirekten Lichtaustritt mit warmer Ausstrahlung über einen Lichtaustritt nach oben, unten, oder auch in alle vier Richtungen ist für jeden Bedarf etwas dabei. Modelle mit Diffusor lassen das Licht nach und nach Verblassen, während Leuchten mit Dämmerungsfunktion selbstständig den Eintritt der Dunkelheit erkennen.

Schwenkbar / Drehbar:
Schwenk- oder drehbare Modelle lassen sich flexibel auch nach der Wandmontage in unterschiedliche Richtungen bewegen. 

FAQs: Die häufigsten Fragen zu LED Außenwandleuchten

Woher beziehen die Leuchten ihre Energie?

Woher beziehen die Leuchten ihre Energie?
Die meisten Modelle werden an eine 230 V Stromleitung angeschlossen und darüber mit Energie versorgt. Daneben gibt es noch wenige Modelle, die mit einem Transformator geliefert werden und lediglich eine Spannung von 12 V benötigen.

Welchen Platzbedarf haben LED Außenwandleuchten?
Der Platzbedarf unterscheidet sich von Modell zu Modell. In der jeweiligen Produktbeschreibung finden Sie die Angaben zu Länge und Breite der Leuchten unter „Technische Daten“.

Wie wetterfest sind LED Außenwandleuchten?
Diese Information finden Sie im technischen Datenblatt der einzelnen Produkte unter der Rubrik „Schutzklasse“. Die Staffelung reicht von IP 23 (spritzwassergeschützt, für Eingangstüren und Vordach) über IP 44 (spritzwassergeschützt, geeignet für Außenwände und Dächer) und IP 65 (strahlwassergeschützt, geeignet zum Einbau unter dem Vordach) bis hin zu IP 67 (wasserdicht, können überall im Freien genutzt werden).

Fazit: So finden Sie die richtigen LED Außenwandleuchten

Überlegen Sie sich zunächst, wo Sie die Leuchten einsetzen wollen. Im Eingangsbereich bei der Haustür empfehlen sich praktische Hausnummer-Leuchten, die Licht spenden und selbstständig auf Besucher reagieren. Im Terrassenbereich können Sie mit dreh- und schwenkbaren Modellen mit einer stimmungsvollen Dimmfunktion für Gemütlichkeit sorgen und unterschiedliche Bereiche ausleuchten. Zur Überwachung dunkler Ecken und zur Abschreckung von Verbrechern sollten Sie unbedingt leistungsstarke Bewegungsmelder und strahlend helle Leuchten verwenden.