JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Leiterplatten-Bohrerset RONA 826645 Inhalt 1 Set

RONA
Rated 3 out of 5��by 2 reviewers.
Bestell-Nr.: 826645 - 62
Teile-Nr.: 826645 |  EAN: 4018386009025
21,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Spezial Vollhartmetall-Bohrersatz 4tlg.

Technische Daten

Kategorie
Leiterplatten‑Bohrerset
Material
Hartmetall
Aufnahme
Zylinderschaft
Schaft-Ø
3.2 mm
Inhalt
1 Set
Typ
826645

Dokumente & Downloads

Anleitungen

Beschreibung

Sehr hohe Standzeit, saubere Bohrungen wie gefräst.

Lieferumfang

  • Ø 0,6/0,8/1,0/1,3 mm.
Kunden suchen auch nach
Platinenbohrer, Leiterplattenbohrer, Vollhartmetallbohrer, RONA, 826645
Zubehör gleich mitbestellen
Rated 5 out of 5��by Profiqualit��t Absolut gratfreie L��scher auch bei 2-seit. Leiterpl. EP oder HP. Die Bohrer arbeiten leicht und nur sehr geringem Druck problemlos durch die Kupferbahn und duch das Platinenmaterial. Es ist problemlos moglich, 0.5mm L��scher bei einem L��taugenrand von 0,5 mm zu bohren. Beste Qualit��t der Bohrungen wie bei prof. Bohrern, und das mit Handbohrung und Bohrst��nder. Handbohrung f��hrt aber schnell zu abgebrochenen Bohrern, diese HSS-Bohrer sind (meterialbedingt) ��berhaupt nicht elastich und verzeihen keinen Fehler. ��brigens gilt das auch f��r die prof. Bohrer. Gute Standzeit mit mehr als 1000 Bohrungen. Geringe Erw��hrmung der Bohrer. Kein verkleben der Sp��ne am Bohrer, auch bei HP nicht. Kein ausrei��en der L��scher. Die besten LP-Bohrer, die ich seit Jahren hatte. 16. September 2013
Rated 1 out of 5��by VHM-Bohrersatz RoNa Platinenbohrer Ich bin fassungslos bei diesem Produkt. Der 0.8er brach im ersten Loch ab. Der 1.0er - ich glaube im dritten Loch! Beide direkt oben am konischen ��bergang vom Schaft auf die Schneide. Gebohrt wurde mit einer Optimum BF30. Spannung im Bohrfutter, aber dessen Rundlaufgenauigkeit m��sste allemal reichen. Wenigstens gibt ein keinen Hinweis am Produkt, dass zwingend eine Spannzange zu verwenden ist. Ich habe die Platine dann mit einem normalen 1.0er HSS-G Bohrer fertiggestellt (ca. 200 Bohrungen). 8. Juni 2013
1-2 von 2