JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Messleitungen, Prüfspitzen

Arten von Messzubehör

Adapter für Einbaumessgeräte

In diese Kategorie fallen zwei Arten von Adaptern, zum einen mechanische Komponenten, zum Aneinanderreihen, Befestigen oder Stapeln von Messgeräten in Gehäusen, hinter Blenden, auf Installationsschienen oder in Standard-Racks. Zum anderen elektrische Adapter, sogenannte Messbereichs-Adapter, mit denen vorhandene Messgeräte auch in anderen, ursprünglich nicht vorgesehenen Messbereichen eingesetzt werden können.

Mess-Dekaden

Bei Mess-Dekaden handelt es sich um Widerstände und Kapazitäten (Kondensatoren), deren letztendlicher Wert durch Zu- oder Abschalten der einzelnen Komponenten in der Mess-Dekade festgelegt werden kann. Damit sind komfortable und sichere Prüfungen an elektrischen Anlagen mit einfach zu verändernden Werten möglich. Der Begriff „Dekade“ weist darauf hin, dass sich das Zu- und Abschalten innerhalb von Zehnerpotenzen der physikalischen Größe vollziehen lässt. Mit der Anzahl der Schalterreihen in der Dekade ist sichergestellt, dass sich jeder beliebige Werte von null Ohm (= Durchgang) bis zum erreichbaren Maximalwert der Dekade einstellen lässt. Dabei ist die maximal mögliche Belastbarkeit der Dekade zu beachten. Wenn die Dekade eine Masseklemme hat, ist sie mit allen Metallteilen der eingebauten Schalter verbunden. Bei speziellen Anwendungen kann es nötig sein, diese mit der Masse des extern angeschlossenen Gerätes zu verbinden.

Messgeräte-Taschen und -koffer

In dieser Unterkategorie für Messzubehör finden Sie für einzelne Messgeräte(-Reihen) passend zugeschnittene Schutz-, Aufbewahrungs- oder Transporttaschen, aber auch einige nicht spezifische für die Aufbewahrung und den Transport von Messzubehör. Im Bereich der Transporttaschen gibt es Hartschalen-Ausführungen und Lösungen aus Kunststoffgewebe mit eingesetzten Polsterungen. Einige Taschen und Koffer sind mit Klappen sowie Sichtfenstern so gestaltet, dass das eigentliche Messgerät für die Messung nicht entnommen werden muss. Ebenso gehören Gürtelholster und -taschen sowie Aufhänger mit Clips oder Magneten dazu.

Messleitungen, Prüfspitzen

  • Diese Kategorie im Bereich Messzubehör enthält
  • Abgreifklemmen zum sicheren, temporären Verbinden mit der Messstelle
  • BNC-Messleitungen für Messaufgaben in höherfrequenten Bereichen
  • Federkontakte zum Prüfen von Leiterplatten oder Baugruppen. Der Kontakt wird durch Druck auf das federnde Element erst hergestellt, wenn die zu messende Stelle sicher erreicht wurde. Dazu sind die Messspitzen speziell konstruiert und beschichtet.
  • Messleitungen stellen die elektrische Verbindung zwischen der Messstelle und dem Messgerät her und ermöglichen so die drahtgebundene Übertragung von Messwerten.
  • Messleitungsadapter zum Anpassen der Messleitungen an verschiedene Anforderungen an der Messstelle beziehungsweise bei der Weiterleitung des Messergebnisses
  • Messleitungs-Zubehör zur schonenden und übersichtlichen Aufbewahrung der Messleitungen und zum Beleuchten von Messstellen
  • Prüfspitzen ermöglichen die berührungssichere Handhabung beim Erreichen der Messstelle durch Aufsetzen der Spitze
  • Tastköpfe zum Abgreifen hochfrequenter Signale

Messtechnik-Software

Solche Software wird eingesetzt, um vorhandene PC-Umgebungen für die Messauswertung vorhandener Messtechnik auszustatten. Die dazu geeigneten Messgeräte verfügen über kompatible Schnittstellen.

Messwiderstände

Messwiderstände erzeugen definierte Strom- oder Spannungsabfälle, die als Messergebnis ausgewertet werden können. Diese Unterkategorie umfasst unter anderem Abschluss-Widerstände, die temporär an geöffneten zu messenden Leitungen eingesetzt werden, um Leitungsreflexionen zu verhindern.

Spezielles Zubehör

Das spezielle Zubehör umfasst Produkte wie Ladegeräte, Drehstromadapter, Erdungsspieße, Beschriftungsautomaten, Reinigungsgeräte und -mittel, Scanner, optische Linsen, Infrarot-Fenster, spezielle Sensoren bis hin zu Gutscheinen für Software-Updates.

Stromzangen-Adapter

Diese Adapter werden zur zerstörungsfreien und berührungslosen Strom- und/oder Spannungsmessung mit einem passenden Messgerät verbunden. Für die Messung kann der zu messende Leiter in Betrieb bleiben und muss nicht aufgetrennt werden. Das spart Zeit und Kosten.

Widerstands-Netzwerke

Diese Sonderform von Widerständen ermöglicht durch Auswahl eines Anschlusses die Ausgabe eines stufenweise ansteigenden Widerstands. Es stehen die Bauformen SMD für industrielle Verarbeitung und THT für die Durchsteckmontage (Englisch „through the hole“) sowie die radiale Bedrahtung zur Auswahl.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Messzubehör

Wer setzt Messzubehör ein?

Elektriker, Elektroinstallateure, Klimatechniker, Betriebsingenieure und Beratungsunternehmen in der Instandhaltung, dem Service und der Konstruktion aller Arten von Elektroinstallationen nutzen Messzubehör.

Welche Bedienungshinweise sind zu beachten?

  • Messzubehör ist nicht immer zwangsläufig mit elektrischer Spannung und Stromfluss verbunden. Trotzdem sollte man Sorgfalt und Umsicht walten lassen, auch um das Zubehör und die angeschlossene Messtechnik zu schonen.
  • Elektrische Prüfmittel und Zubehör sind vor und nach Benutzung an einer spannungsführenden Quelle auf Funktionalität und mögliche Beschädigungen hin zu testen. Vorher, weil das Prüfgerät defekt sein könnte, und danach, weil es bei der Benutzung einen Defekt erlitten haben könnte.
  • In gewerblichen Einrichtungen sind die jeweiligen Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten.
  • Bei einer mutwilligen mechanischen oder elektrischen Änderung von Messzubehör sowie dem Nichtbeachten von Bedienungsanleitungen erlischt der Garantieanspruch.
  • Vorsicht beim Umgang mit Spannungen größer 35 Volt Wechsel- oder Gleichspannung! Bereits bei diesen Spannungen können Sie bei Berührung elektrischer Leiter einen lebensgefährlichen elektrischen Schlag erleiden.
  • Beachten Sie unbedingt die angegebenen Anschluss- beziehungsweise Verwendungsdaten.
  • Messzubehör darf nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten in Berührung kommen.
  • Beschädigtes Messzubehör sollten Sie nicht verwenden. Im Falle einer Beschädigung bringen Sie einen Vermerk an, um versehentlichen Gebrauch zu vermeiden.
Nach oben