JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

++++ Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 29,- € bis zum 01.01.2019 ++++

Messtechnik & Stromversorgung

   

Wissenswertes zu Messtechnik

Was sind Messgeräte?

Der Stromzähler ist auch ein Messgerät.

In der Messtechnik zum Einsatz in Industrie und Handwerk werden Geräte verwendet, die unterschiedliche physikalische Größen messen.

Dazu gehören Parameter wie elektrischer Strom, Spannung, Widerstände oder Frequenzen. Größen wie Kraft, Druck und Schall können ebenso gemessen werden wie die Temperatur von Elementen und Umgebungen. Auch Gase, Flüssigkeiten und elektromagnetische Felder erfassen geeignete Geräte sehr präzise. 

Für die Durchführung dieser Messungen oder die Darstellung und Einstellung von Werten und Signalen stehen Ihnen im Shop von Conrad diverse Messgeräte zur Auswahl.

Wir unterscheiden dabei zwischen mobilen und stationären Messgeräten. Handheld-Geräte sind zum Einsatz beim Kunden oder in wechselnden Umgebungen ideal. Stationäre Messgeräte wie Stand-Alone-Geräte und Geräte zum Anschluss am PC eignen sich besser für Werkstatt und Labor oder den längerfristigen Einsatz.

Wie funktionieren Messgeräte?

Messgeräte messen mittels mechanischer, optischer oder elektronischer Sensoren den zu prüfenden Wert entweder absolut oder gegen einen Referenzwert (Sollwert). 

Im Gegensatz zu Prüfgeräten zeigen reine Messgeräte wie Umwelt-Messgeräte oder Multimeter Werte an, die nicht interpretiert werden, sondern zur Beurteilung der Sichtung eines Fachmanns bedürfen. Prüf- und Testgeräte geben dagegen teilweise optische oder akustische Signale aus, wenn bestimmte Messbereiche erreicht oder unter- beziehungsweise überschritten werden. Die ebenfalls zum Bereich der Messtechnik gehörenden Labor-Messgeräte haben darüber hinaus manchmal nicht nur signalmessende, sondern auch signalgebende Funktionen, wie etwa Funktions-Generatoren.

In Deutschland gilt im Bereich der Messtechnik die Norm DIN 1319

Verschiedene Arten der Messgeräte

Wählen Sie im Conrad-Angebot aus hochwertigen Labor-Messgeräten, Multimetern, Test- und Prüfgeräten und Umwelt-Messgeräten!

Test- und Prüfgeräte

Von 2-poligen Spannungsprüfern, Leitungs-Messgeräten, Erdungs- und Isolations-Messgeräten bis hin zu Drehzahl- und Schwingungsmessern finden Sie Test- und Prüfgeräte für verschiedene physikalische Größen.

Für Materialmessungen gibt es Härte- und Materialdicken-Prüfgeräte und für die optische Überprüfung stehen Mikroskope und Endoskop-Kameras zur Verfügung. 

Test-Telefone, VDE-Testgeräte und andere Spezialgeräte für den Fachmann – bei uns finden Sie alles, was Sie brauchen.

Labor-Messgeräte

In Labor- und Werkstattumgebungen kommen Profi-Messgeräte zum Einsatz, die den speziellen Laborbedingungen angepasst sind. Zu den Labor-Messgeräten im Conrad-Angebot zählen u.a. Elektronische Lasten, die ein funktionales Gegenteil zu Stromquellen darstellen. Daneben finden Sie Funktions-Generatoren und Frequenzzähler sowie Logik-Analysatoren für die Überprüfung von Signalverläufen. Oszilloskope und Spektrum-Analysatoren bilden Signale nach zeitlichen Verläufen oder Frequenzbereichen ab.

Die bei Conrad verfügbaren Labor-Messgeräte werden durch USB-Datenerfassungsmodule und weiteres Zubehör ergänzt.

Multimeter

Multimeter messen grundsätzlich Strom und Spannung und den elektrischen Widerstand. Einige Geräte im Conrad-Angebot messen Frequenzen, Kapazitäten von Kondensatoren oder testen zusätzlich die Funktion von Dioden oder Leitungen. 

Im Conrad-Sortiment finden Sie Multimeter in den Bauarten Handmultimeter für den mobilen Einsatz, Tisch-Multimeter für Werkstatt- und Laborumgebungen sowie Stromzangen-Multimeter. 

Wir bieten Multimeter für die folgenden Messkategorien an:

  • CAT I für Stromkreise ohne Verbindung zum Netz
  • CAT II für Geräte an Niederspannungsnetzen
  • CAT III für Messungen an Gebäudeinstallationen
  • CAT IV an Übergabepunkten zu Niederspannungsinstallationen, wie Hausanschlusskästen.

Umwelt-Messgeräte

Umgebungsfaktoren wie Temperatur, Feuchtigkeit, Strahlung, Schall und Schadstoffbelastung sind in der Messtechnik von großer Bedeutung.

Im Bereich Umwelt-Messgeräte bietet Ihnen Conrad ein umfangreiches Sortiment von Anemometern, Feuchtigkeits- und Flüssigkeitsmessgeräten sowie Geräten zur Messung von Gasen und Schadstoff-Emissionen. Kraft- und Druck-Messgeräte, Geräte der Temperatur-Messtechnik und solche zur Ermittlung elektromagnetischer Größen (wie Elektrosmog oder Radioaktivität) sind ebenfalls im Shop zu finden.

Für die Langzeiterfassung solcher Messdaten und die Möglichkeit der späteren Auswertung sind Datenlogger eine sinnvolle Ergänzung. Sie sind Bestandteil mancher Geräte, an anderen können sie optional angeschlossen werden.

Was ist beim Kauf von Messgeräten zu beachten?

Welches Messgerät für Ihren Einsatzzweck am besten geeignet ist, hängt von zahlreichen Faktoren ab:

Bauart: Handheld-Gerät oder Stand-Alone? Das ist eine Frage der Einsatzumgebung. Wenn Sie mobile Messungen durchführen möchten, beispielsweise, weil sie häufig bei Kunden unterwegs sind, sind Handheld-Geräte die richtige Wahl. In festen Labor- oder Werkstattumgebungen oder beim dauerhaften Einsatz können stationäre Geräte besser geeignet sein, zumal diese oft einen größeren Funktionsumfang bieten. 

Messbereiche: Messgeräte sind nur dann gut, wenn sie in geeigneter Weise eingesetzt werden. Das bedeutet, die Messbereiche der Geräte müssen in dem Bereich liegen, in dem sie auch zum Einsatz kommen werden. Achten Sie zudem auf die angegebene Genauigkeit der Werte und darauf, ob Absolut- oder Referenzwerte zu einem Sollwert für Sie relevant sind.

Zubehör: Achten Sie zudem darauf, ob Sie für die Benutzung des Messgeräts oder die Auswertung oder Übertragung der Daten weiteres Zubehör wie Datenlogger benötigen. Bei Stand-Alone-Geräten ist das in der Regel nicht der Fall. Schnittstellen wie Anschlüsse für USB oder Speicherkarten können ebenfalls sinnvoll sein. 

Was versteht man unter Stromversorgungen?

Labornetzteile müssen vielen Anforderungen gerecht werden.

In Industrie, Handwerk und Technik wird der Begriff Stromversorgung für alle Einrichtungen verwendet, die angeschlossene Geräte mit der erforderlichen Energie versorgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gerät mit einer Gleichspannung oder einer Wechselspannung versorgt werden muss. Ebenso ist es unerheblich, ob als Spannungsquelle eine Gleich- oder Wechselspannung zur Verfügung steht.

Aber nicht nur die Spannungsadaption ist bei Stromversorgungen wichtig. Auch die Leistungsanpassung ist ein entscheidendes Kriterium. Denn schließlich muss die Stromversorgung in der Lage sein, das zu betreibende Gerät ausreichend mit Strom zu versorgen. Auch bei voller Last darf die Versorgungsspannung nicht einbrechen. Andererseits treibt eine überdimensionierte Auslegung der Stromversorgung die Anschaffungs- und Betriebskosten unnötig in die Höhe.

Je nach Verwendungszweck sind die von uns angebotenen Stromversorgungen für den mobilen Einsatz, für die stationäre Anwendung oder für den festen Einbau vorgesehen.

Wie funktionieren Stromversorgungen?

In den meisten Fällen besteht eine Stromversorgung aus einem Netzteil, das an die Wechselspannung des Versorgungsnetzes angeschlossen wird. Das Netzteil wandelt dann die 230 V-Wechselspannung in eine niedrigere Gleichspannung um. Dazu wird die Spannung zunächst heruntertransformiert, gleichgerichtet und anschließend mit Kondensatoren geglättet. Netzteile mit einer integrierten Spannungsstabilisierung erzeugen eine Ausgangsspannung in immer gleichbleibender Höhe. Unabhängig davon, ob das Netzteil maximal belastet wird oder ohne Last im Leerlauf arbeitet.

Anders sieht es bei Spannungsversorgungen aus, die bereits mit einer Gleichspannung betrieben werden. Da eine Gleichspannung nicht transformiert werden kann, muss die Stromversorgung die Eingangsspannung im schnellen Rhythmus ein- und ausgeschalten. Diese künstliche Wechselspannung kann dank der hohen Schaltfrequenz sehr effizient transformiert werden. Je nach Schaltungsauslegung lassen sich so aus einer Gleichspannung von z.B. 12 V eine Gleichspannung 24 V oder sogar eine 230 V Wechselspannung erzeugen.

Welche Arten von Stromversorgungen gibt es?

Netzteile

Die wohl größte Gruppe der Stromversorgungen stellen die Netzteile dar. Dies ist nicht verwunderlich, da viele Geräte oder auch Baustufen innerhalb von Geräten und Anlagen nicht direkt mit 230 V/50 Hz Wechselspannung betrieben werden können.

Um hier für jeden Anwendungsfall die passend Lösung bieten zu können, haben wir Netzteile in den unterschiedlichsten Ausprägungen und in den verschiedensten Leistungsklassen im Programm.

Netztrafos

Netztrafos sind nicht nur Bestandteile eines Netzteils. Auch alleine und ohne zusätzliche Außenbeschaltung können sie als Stromversorgung dienen. Wie z.B. bei der Stromversorgung von LED-Lichtern für den Außenbereich.

Neben der Spannungsreduzierung steht bei einem Trafo auch die galvanische Trennung und somit die elektrische Sicherheit im Vordergrund. Deshalb werden für Wartung, Service und Labor spezielle Trenntransformatoren genutzt. Das sind nur einige wenige Beispiele des breiten Einsatzspektrums von Transformatoren.

Wechselspannungs-Steller

Bei der Ansteuerung von Motoren leisten regelbare Stromversorgungen in Form von Wechselspannungsstellern oder Dimmern perfekte Dienste.

So lassen sich Elektromotoren stufenlos in der Drehzahl regeln bzw. leicht auf die perfekte Arbeitsdrehzahl einstellen.

Aber auch Leuchten und Heizplatten lassen sich so ideal betreiben. Doch Vorsicht: Nicht jeder Wechselspannungssteller ist für jede Art von Last geeignet.

DC/DC-Wandler/Wechselrichter

Aus einer Gleichspannung eine Gleichspannung mit geringerem Wert zu machen ist technisch recht einfach.

Anders sieht es aus, wenn die Ausgangsspannung höher sein muss oder sogar eine 230 V Wechselspannung mit Sinusform benötigt wird.

Wenn dann auch noch eine hohe Ausgangsleistung gefragt ist, wird es richtig aufwändig. Aber auch hier haben wir für jeden Bedarf die richtige Lösung.

Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV)

Inhalte von Exceltabellen, Word-Dokumenten oder anderen Anwendungsprogrammen sind in Sekundenschnelle verloren, wenn der Strom ausfällt. Ärgerlich, wenn der aktuelle Stand nicht gespeichert wurde.

Oftmals reicht schon eine kurze Spannungsunterbrechung aus und die Bildschirminhalte lösen sich in Nichts auf. Mit einer Unterbrechungsfreien Stromversorgung bleibt genügend Zeit die aktuellen Daten zu speichern und so den ärgerlichen Datenverlust zu vermeiden.

Stromerzeuger, Aggregate

Ein Stromausfall, der zu Hause höchstens als unangenehm empfunden wird, kann für Handwerker und Gewerbetreibende eine Katastrophe sein.

Wie gut, wenn man auf einen Generator zurückgreifen kann, der wenigsten die Hauptsysteme am Laufen hält.

Ärger und finanzielle Einbußen, die durch Arbeitsausfall und Terminverzögerungen zustande kämen, lassen sich so leicht vermeiden.

Was ist beim Kauf von Stromversorgungen zu beachten?

Die ideale Stromversorgung findet man recht leicht, wenn man folgende Stichpunkte berücksichtigt bzw. die Fragen beantwortet.

  • Das wohl wesentlichste Kriterium ist der Einsatzzweck. Wozu wird die Stromversorgung benötigt und was genau ist die Aufgabe? Brauche ich ein Netzteil, einen Spannungswandler oder eine unterbrechungsfreie Stromversorgung?

  • Soll die Stromversorgung in Geräte, Schaltschränke oder Systeme eingebaut werden oder wird eine externe Stromversorgung benötigt?

  • Welche Eingangsspannung habe ich zur Verfügung und welche Ausgangsspannung wird benötigt? Reicht eine Ausgangsspannung oder werden mehrere Spannungen und unterschiedliche Polaritäten benötigt?

  • Wie hoch ist der Stromverbrauch des zu versorgenden Gerätes? Nach dem Strombedarf bzw. der Leistungsaufnahme des Verbrauchers richtet sich auch die Leistungsfähigkeit der Stromversorgung.

  • Welche zusätzlichen Anforderungen sind noch zu erfüllen? Muss die Stromversorgung u.U. spritzwassergeschützt oder redundant sein.

Anhand dieser Checkliste finden Sie im Handumdrehen die für Sie perfekt passende Stromversorgung.

Nach oben