JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Mikrofone

 

 

 

Dynamische und Kondensator-Mikrofone für Bühne, Studio und Hobby

Welches Mikrofon für Sie genau das Richtige ist, erklären wir Ihnen gerne. Hier erfahren Sie auch wissenswertes über Mikrofon-Arten und Anwendungsbereich.


 

Welche Mikrofone gibt es?

Technisch unterscheiden sich in erster Linie dynamische Mikrofone und Modelle mit Kondensator:

Dynamische Mikrofone

Bei dynamischen Mikrofonen wird die Geschwindigkeit der Schallwellen beim Auftreffen in der Membran genutzt, um über Induktion ein Signal zu erzeugen. Sie können in allen Bereichen eingesetzt werden, eignen sich jedoch besonders für Percussion oder Schlagzeug sowie Live-Gesang-Anwendungen.

Kondensator-Mikrofone

Im inneren des Kondensator-Mikrofons sorgt die vom Schall verursachte Bewegung der Membran für die Aufnahme der Töne. Je nach Entfernung zur Kondensatorplatte verändert sich dessen Kapazität und das Signal wird umgewandelt. Für dieses Prinzip ist eine Phantomspeisung (zum Beispiel durch ein Mischpult) oder eine Batterie notwendig.

Bändchen-Mikrofone

Ein Bändchen-Mikrofon funktioniert ähnlich wie ein dynamisches Mikrofon, hat jedoch meist eine Kugel- oder Nieren-Charakteristik. Es verfügt nicht über eine Membran, sondern ein Aluminiumbändchen, das durch die Schallwellen zum Schwingen angeregt wird. Bändchen-Mikrofone sind empfindlicher als andere Bauarten und reagieren besonders empfindlich.

Welche Mikrofone gibt es

Außerdem gibt es spezielle Mikrofone für einzelne Einsatzbereiche:

Gesangsmikrofone

Sowohl für Live-Auftritte in Form von Funkmikrofonen mit Funkstrecke als auch für den stationären Einsatz sind Gesangsmikrofone erhältlich. Sie sind optimal für diesen Einsatzzweck konzipiert und sowohl als dynamische Mikrofone als auch mit Kondensator verfügbar. Meist kommen sie im Set mit praktischer Transportbox und zahlreichem Zubehör zu jeder Liveshow mit.

Instrumentenmikrofone

Jedes Instrument stellt eigene Anforderungen an Mikrofone. Schlagzeuge entwickeln harte Beats, während Gitarren ein Mikrofon in angemessener Höhe erfordern. Für jedes Instrument bringen diese spezialisierten Mikrofone sowohl geeignetes Zubehör und die passende Form als auch die perfekte Technik für klaren Sound mit.

Mikrofone für Studio-Aufnahmen

Wer als Hobby-Musiker oder als Profi auf höchste Soundqualität für Studio-Aufnahmen setzt, greift zu geeigneten Studio-Mikrofonen. Sie bringen in Sets mit Mischpulten und weiterem Zubehör je nach Ausstattung auch eine geeignete Software mit. Dank mehrerer Eingänge sind Stereo sowie Raumklang-Aufnahmen möglich, die am Computer bearbeitet werden können.


 

Worauf müssen Sie beim Kauf von Mikrofonen achten?

Das passende Mikrofon für verschiedene Einsatzzwecke

  • Spezielle Sprach-Mikrofone für klaren Stimmklang und gute Verständlichkeit
  • Gesangsmikrofone für voluminösen Klang ohne Störgeräusche
  • Geeignete Mikrofone für das entsprechende Instrument, z. B. Schlagzeug oder Piano
  • Spezielle Mess-Mikrofone zum Einmessen von Räumen
  • Sonderformen wie Kamera-Mikrofone oder Handy-Mikrofone mit entsprechenden Anschlüssen

Die geeignete Ausstattung

  • Funkmikrofone für Live-Aufritte oder im Proberaum sowie für Präsentationen
  • Kabelgebundene Mikrofone für stationären Einsatz und optimale Platzierung
  • Headsetmikrofone für freies Sprechen oder Gesang mit viel Bewegungsfreiheit
  • Passende Bauform für Stative, Klipp-Halter oder andere Befestigungen
  • Passende Anschlüsse für den gewünschten Zweck: Mini-Klinke, Klinke, XLR, USB
  • Extras wie Poppschutz, Windschutz oder Stativ


 

Welche Marken und Hersteller gibt es?

Hersteller

Shure Bei Profis wie Hobby-Musikern beliebt sind die Mikrofone von Shure. In der breiten Produktpalette wird ab dem mittleren Preissegment eine variable Ausstattung für viele verschiedene Modelle geliefert. Im Set sind die Mikrofone häufig mit robusten Kabeln (XLR) und weiterem Zubehör kombiniert. Auch Spezialformen sind möglich.

Sennheiser
Mit guter Technik und variabler Ausstattung bietet Sennheiser vom mittleren bis ins oberste Preissegment geeignete Mikrofone für Hobby-Musiker und Profis. Auch Sondermodelle für Kameras und weitere Einsatzzwecke sind erhältlich.

AKG
Die Mikrofone von AKG sind in erster Linie bei Musikern und Sängern beliebt. Bis ins oberste Preissegment werden variable Sets aus Funkmikrofonen oder Kabelgebundenen Mikrofonen mit Zubehör erhältlich.

IMG Stage Line
Von IMG Stage werden neben Handmikrofonen auch Headset-Varianten geboten. Bis ins mittlere Preissegment kommen Sets oder Einzelgeräte mit variabler Ausstattung auf die Bühne.


 

Welcher Mikrofon-Typ ist der Richtige?

Ob ein dynamisches Mikrofon, ein Bändchen-Mikrofon oder ein Kondensator-Mikrofon das Richtige ist, hängt vom Einsatzzweck, dem Einsatzort und auch vom gewünschten Effekt ab.

  • Dynamische Mikrofone sind besonders robust und eignen sich deshalb für den Live-Auftritt. Sie erzeugen vor allem einen Sound mit viel Druck und einer gewissen Wärme.

  • Kondensator-Mikrofone sind in besonders in den Höhen etwas stärker als dynamische Mikrofone, sie benötigen aber eine Phantomspannung und deshalb Batterien oder eine Verbindung zum Mischpult.

  • Bändchen-Mikrofone sind besonders sensibel und eignen sich für Headsets oder klare Sprachübertragung. Durch ihre empfindliche Technik sind sie nicht sehr robust gegen Stöße.

Außerdem gibt es für Studio-Aufnahmen auch sogenannte Großmembran-Mikrofone. Sie bieten eine besonders detailreiche und hohe Klangqualität.

Welcher Mikrofon-Typ ist der Richtige


 

Charakteristik von Mikrofonen

Die Charakteristik von Mikrofonen

Die Bauart von Mikrofonen hat Auswirkungen darauf, wieviel Schall aus welcher Richtung aufgenommen wird. Man spricht dabei von der Charakteristik. Für Gesang wird in den meisten Fällen eine „Nieren“-Charakteristik gewählt, die sowohl dynamische als auch Kondensator-Mikrofone bieten. Ein Mikrofon mit Nieren-Charakteristik nimmt hauptsächlich auf einer Seite des Mikrofons und im Winkel von 90° zu beiden Seiten Schallwellen an. Im Winkel von 180° (auf der Rückseite) ist das Mikrofon dagegen unempfindlich. Für bestimmte Instrumente kann eine andere Charakteristik, zum Beispiel die Acht oder Kugel auch sehr sinnvoll für das Tonstudio oder die Proberaum-Aufnahmen sein, wenn aus zwei Richtungen Schall aufgenommen werden soll (zum Beispiel über dem Schlagzeug). Bändchen-Mikrofone sind grundsätzlich ungerichtet und haben eine „Kugel“-Charakteristik, d. h. sie nehmen aus allen Richtungen in gleicher Intensität Schallwellen auf. Mittlerweile gibt es jedoch technisch angepasste Varianten, die auch eine Nieren-Charakteristik besitzen. Welche Charakteristik die richtige ist, hängt in erster Linie vom Instrument, der Stimme sowie dem Einsatzort ab. So gibt es auf einer Bühne, die eventuell mit Monitoren ausgestattet ist, deutlich mehr Geräusche im Raum als in einem Studio.


 

FAQs: Die häufigsten Fragen zum Thema Mikrofone

Welches Zubehör braucht man für Mikrofone?

Ein Mikrofon alleine macht noch keinen Klang. Diesen Zweck erfüllt ein Megafon. Lautsprecher, Verstärker und Funkstrecken sind nötig. Besonderes Augenmerk sollte auf die Kabel und passende Adapter (zum Beispiel Mini-Klinke auf XLR) gelegt werden, damit an Mischpulten oder beim Anschluss an den Rechner alles klappt. Daneben sind auch Stative, Clip-Befestigungen und Standfüße wichtige Ergänzungen.

Wie teuer ist ein gutes Mikrofon?

Je nachdem wofür ein Mikrofon eingesetzt werden soll, können die Preise stark variieren. Einsteiger bekommen bereits im mittleren Preissegment einen guten Klang, der viel Spaß bringt. Profis mit speziellen Ansprüchen werden dagegen meist im oberen Preissegment fündig, da besondere Spezifikationen gefragt sind.

Kann man mit jedem Mikrofon aufnehmen?

Grundsätzlich kann jedes Mikrofon zur Aufnahme genutzt werden. Dabei ist in erster Linie das Zubehör ausschlaggebend. Dazu zählen passende Anschlusskabel (Klinke für die Grafikkarte, XLR für ein Mischpult) unter Umständen ein Mischpult und die entsprechende Software. Je nach gewähltem Mikrofon kann die Qualität sich jedoch stark unterscheiden.


 

Fazit: So kaufen Sie das richtige Mikrofon

Vor dem Kauf sollte klar sein, welchen Zweck das Mikrofon erfüllen soll und wo es eingesetzt wird. Danach gilt es, auf die Charakteristik und eventuell auf die passende Ausstattung für verschiedene Instrumente zu achten. Schließlich ist auch das passende Zubehör relevant. Für den heimischen Karaoke-Abend kann bereits ein günstiges Mikrofon den gewünschten Effekt erzielen. Wer viel Bewegungsfreiheit braucht, greift am besten zu Funkmikrofonen mit entsprechender Reichweite. Besonders für Aufnahmen und die Bearbeitung von Musik eignen sich Sets für Studio-Mikrofone, die besondere Qualität liefern und je nach Ausstattung auch eine Software mitbringen. Für besondere Anwendungsbereiche wie Kameraaufnahmen oder das zusätzliche Mikrofon am Handy greift man zum entsprechenden Modell. Ob ein Kondensator-Mikrofon oder ein dynamisches Modell das Richtige ist, hängt und zum einen vom spezifischen Einsatzbereich und zum anderen vom persönlichen Geschmack ab.

Fazit: So kaufen Sie das richtige Mikrofon