JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

Mit dem Navigationsgerät nicht nur als Autofahrer ans Ziel gelangen

In Zeiten hochauflösender Satellitenbilder und Straßenansichten ferner Destinationen ist auch die Navigation an den Urlaubsort oder zu unbekannten Adressen so einfach wie nie. Anstelle großer Straßenkarten, auf denen man sich von Streckenpunkt zu Streckenpunkt navigieren musste, bieten Navigationsgeräte für Autofahrer, Biker, Wanderer und auch Radfahrer ein breites Spektrum an speziellem Kartenmaterial und vielen zusätzlichen Extras. Die optimale Routenführung ist dann nur noch einen Fingerdruck auf dem Touchscreen entfernt. Dank frühzeitiger Hinweise durch eine akustische oder visuelle Streckenführung ist rechtzeitiges Abbiegen gewährleistet. Mit ständigem GPS-Kontakt wird nicht nur der aktuelle Standort ermittelt, sondern auch Daten zu Geschwindigkeit und Ankunftszeit abrufbar. Eine kabellose Bluetooth®-Verbindung zu Mobiltelefon oder Headset bietet bei vielen Navigationsgeräten ein technisches Extra für sicheres Fahren und ist gerade für Autofahrer ein wichtiger Begleiter.


 

Viele Navigationsgeräte, ein Ziel: Die optimale Route

Navigationsgeräte für Autofahrer

In vielen Fahrzeugen gehören sie zur Sonderausstattung, jedoch gibt es gute Gründe, sich für ein externes Navigationsgerät zu entscheiden. Bereits Modelle ohne zusätzliche Extras bringen Fahrer nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen Ländern Europas sicher ans Ziel. Das vorinstallierte Kartensortiment kann bei vielen Modellen (vor allem ab dem mittleren und gehobenen Preissegment) per Download um viele weitere Karten und Updates erweitert werden. So werden neue Straßenführungen schon bei der nächsten Fahrt angezeigt. Kleine Extras wie Geschwindigkeitswarner oder die Wahl ausschließlich mautfreier Routen erleichtern vor allem im Ausland die Orientierung. Wichtig ist, auf ein Modell zu achten, das sich mit Größe und Halterung gut im Sichtfeld platzieren lässt. Touchscreens und Bluetooth® erleichtern die Bedienung und ermöglichen sicheres Telefonieren während der Fahrt.

Navi für Autofahrer
Navi für LKW

Spezielle Navigationsgeräte für LKW, Motorrad oder Camper

Gerade LKW-Fahrer und Urlaubsreisende, die mit Caravan unterwegs sind, müssen hin und wieder Ausweichrouten wählen. Manche Innenstädte, Ortschaften oder Brücken sind nicht für alle Gewichtsklassen zugelassen. Spezielle Navigationsgeräte für diese Gruppen erleichtern die etwas kompliziertere Navigation und wählen Routen, die den individuellen Bedürfnissen gerecht werden. Im gehobenen Preissegment sind einige Modelle außerdem mit Features wie einem Campingplatz-Finder ausgestattet und machen die Urlaubsreise zu einem unkomplizierten Erlebnis.Für Biker steht bei Tagestouren und längeren Trips vor allem der Fahrspaß im Vordergrund. Navigationsgeräte für das Motorrad sind nicht nur perfekt an das Montieren am Lenker angepasst, sie überzeugen auch durch besonders robuste Ausstattung, die Staub und Regen trotzt. Zur Spezialausrüstung zählt auch eine gute Displayanzeige, die auf alle nötigen Hindernisse hinweist. Besonders attraktiv ist auch die Wahl kurvenreicher Strecken, die einige Modelle anbieten. So kann die Tagestour auch ohne Ortskenntnis perfekt geplant werden.

Outdoor-Spaß für Wanderer und Radfahrer

Die Zeiten, in denen Wanderkarten und Markierungen an Bäumen durch Bergregionen oder Wälder führen, sind noch nicht vorbei, jedoch gibt es auch für Outdoor-Fans spezielle Navigationsgeräte, die einige Extras mitbringen. Sie richten sich an Sportbegeisterte und Erlebnisreisende, die fremde Gebiete auf eigene Faust erkunden möchten. Dank spezieller Karten und sicherer GPS-Verbindung sorgen sie für eine lückenlose Orientierung. Im gehobenen Preissegment bringen die robusten und leichten Navigationsgeräte außerdem einige Features mit: Geschwindigkeitsanzeige, Pulsmesser, Höhenanzeige (GPS-basiert) oder Geocaching werden angeboten. Mit spezieller Software und variablen Anschlüssen lassen sich einige Modelle auch mit Trekking-Apps oder PC-Software verbinden und ermöglichen so eine Auswertung der zurückgelegten Routen. Auch für diese Navigationsgeräte gibt es je nach Modell Updates und wählbares Kartenmaterial.Was für Biker gilt, gilt auch für Radfahrer: der Fahrspaß hängt von der Route ab. Navigationsgeräte für Radfahrer erleichtern mit speziellen Karten aus vielen Bereichen der Welt und Hinweisen auf Radwanderwege sowohl im Outdoorbereich als auch im städtischen Raum das schnelle und zielgerichtete Vorankommen. Sportler und Outdoor-Fans können ganz wie Wanderer bei einigen Modellen die Vorzüge zusätzlicher Daten nutzen.

Outdoor Navi


 

Worauf beim Navigationsgerät geachtet werden sollte

Der Weg ist das Ziel

Vor dem Kauf eines Navigationsgerätes sollte klar sein, wofür es eingesetzt werden soll. Wichtig sind die Punkte:

  • Bewegungsform: Soll das Navigationsgerät beim Autofahren (als LKW oder mit Caravan), Radfahren, Motorradfahren oder beim Wandern und Outdoor-Erlebnis unterstützen?
  • Destination: Reicht ein begrenztes Kartensortiment für Deutschland und einige europäische Länder aus, oder werden spezielle Länder oder weitere Kontinente benötigt?
  • Technische Extras: Die meisten Geräte sind auch im niedrigen oder mittleren Preissegment mit Touchscreen, Bluetooth® sowie USB-Anschluss ausgestattet. Wer weitere technische Extras wie Staumelder, Geschwindigkeitswarner, SD-Karten/Flash-Speicher oder Geocache und Kalorienverbrauch beim Wandern nutzen möchte, sollte auf die Produktinformationen achten. Daneben gibt es viele Kooperationen der Hersteller, die das Kartenmaterial zum Beispiel um Campingplatz-/Hoteltipps oder Informationen über Reiseorte erweitern.

Ist das entsprechende Modell gefunden, spielen auch Größe, Gewicht, Akkulaufzeit (vor allem außerhalb von Fahrzeugen), sowie Montage am Fahrzeug eine Rolle.


 

Die wichtigsten technischen Daten im Überblick

Navigationsgeräte bringen viele technische Extras und Features mit, die je nach Ausstattung stark variieren können. Ein Blick auf die technischen Daten lohnt sich!

Größe und Gewicht: Gibt die Größe (Höhe und Breite) und das Gewicht des Navigationsgerätes an. Dies ist für alle Bewegungsformen interessant, sollte aber vor allem bei der Montage an der Frontscheibe oder am Lenker berücksichtigt werden.

Display: Gibt die Größe des Displays an, z. B. 5 Zoll oder 12,7 cm. Dies spielt vor allem für die Darstellung der Route und der weiteren Hinweise eine Rolle, denn die Karte und Route sollten auch aus einiger Entfernung gut erkennbar sein.

Kartenmaterial: Gibt an, welche Karten bereits vorinstalliert zur Verfügung stehen. Üblicherweise sind bei Navigationsgeräten aus Deutschland bereits Karten für Deutschland und einige Reiseländer im europäischen Raum verfügbar. Weitere Karten stehen je nach Modell zur Verfügung oder können nachträglich durch Downloads und Updates installiert werden.

(Karten-)Update: Gibt an, wie Updates und weitere Karten erhältlich sind. Viele Hersteller bieten (je nach Modell und Ausstattung) bereits kostenlose Downloads von Updates und weiteren Karten an. Unter Umständen sind diese jedoch nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar.

Stauumfahrung: Gibt an, welche Datengrundlage für den Staumelder genutzt wird. In Deutschland stehen dafür TMC (Traffic Message Channel), TMCPro oder Live-Dienste zur Verfügung. Diese Zusatzinformationen werden über Radiofrequenzen als RDS gesendet oder sind über das Internet abrufbar. Für TMCPro und Live-Dienste werden eigens eingerichtete Geschwindigkeitsmesser und Induktionsschleifen auf Autobahnen genutzt.

Zusätzlich können praktische Extras wie Bedienbarkeit mit Handschuhen (für Biker) oder Anschlüsse für Pulsmesser (für Wanderer und Radfahrer) attraktiv sein. Viele weitere Extras, zum Beispiel 3D-Darstellung der Route oder ein Spurassistent, können darüber hinaus eine sichere Fahrt unterstützen.

Für alle Navigationsgeräte gilt: Mit der passenden Route geht es am schnellsten voran!

Navigationgerät