JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

Outdoor Navigationsgeräte

  • 1-10 von 10 Ergebnissen

Outdoor Navi: sichere Navigation bei Aktivitäten in der Natur

Das Outdoor Navi unterscheidet sich von Einbau-Navigationsgeräten grundlegend: Es wird in der Hand mitgeführt, ist also nicht fest im Fahrzeug montiert. Zielgruppe für Outdoor Navis sind daher Wanderer, Bergsteiger, Teilnehmer an Trekkingtouren und auch Läufer sowie Radfahrer. Letztere Gruppe befestigt das Outdoor Navi mit einer Halterung am Fahrradlenker. Ein Outdoor Navi liefert dank Verbindung zu GPS und damit einer satellitengestützten Positionsbestimmung genaue Daten über den aktuellen Aufenthaltsort und sogar die Geschwindigkeit sowie viele weitere nützliche Daten.

Exakte Positionsbestimmung über das Outdoor Navi dank GPS

Alle modernen Outdoor Navi von Herstellern wie Garmin und vielen anderen stellen in der Regel eine Verbindung zum Global Positioning System (GPS) her, um dem Anwender exakte Positionsdaten liefern zu können. Wer sein Navi beim Wandern, auf Bergtouren oder beim Laufen im Gelände einsetzt, kann daher jederzeit ermitteln, an welchem Ort er sich genau auf den Karten befindet. Bergsteiger und Teilnehmer von Trekking-Touren sollten darauf achten, dass auf dem Display des Navis auch Höhendaten ablesbar sind. Auf diese Weise lassen sich die Routen aussagekräftiger nachvollziehen. Radfahrer wiederum, die ihr Outdoor Navi am Lenkrad befestigen, profitieren von der Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit.

Je nach Ausstattungsgrad des Navigationsgeräts für den Outdoor-Einsatz wird GPS durch weitere Funktionen unterstützt. Einige Geräte bieten Ihnen zum Beispiel einen Dreiachsenkompass mit integrierter Neigungskorrektur. Diese Funktion ist für alle nützlich, die nicht permanent darauf achten möchten, ob sie das Outdoor Navi waagrecht halten. Diese Navis können die Richtung nämlich auch dann korrekt angeben, wenn das Gerät geneigt wird. Wer auf eine genaue Bestimmung der Höhe Wert legt und sogar wissen möchte, wie sich der Luftdruck im Verlauf einer Route verändert hat, sollte auf einen barometrischen Höhenmesser achten. Dieser ermittelt die exakte geografische Höhe.

Ausstattungsmerkmale wie WAAS, EGNOS und GLONASS sowie HotFix beziehen sich allesamt auf eine Verbesserung der GPS-Leistung. HotFix beispielsweise bekommt auch dann weiterhin Daten von GPS-Satelliten, wenn das Gerät bereits die erste Verbindung zum GPS-System hergestellt hat. Auf diese Weise lässt sich vorhersagen, wo Satelliten in den kommenden Tagen zu finden sein werden. So kann das Outdoor Navi beim nächsten Anschalten sehr viel schneller eine Verbindung zu den Satelliten aufbauen und steht Ihnen damit schneller zur Verfügung. WAAS, EGNOS und GLONASS wiederum präzisieren die Positionsbestimmung auch unter schwierigen Bedingungen wie etwa in Wäldern oder in Schluchten und greifen auf alternative Satelliten-Netze zu.

Moderne Navigation auch unter schwierigen Bedingungen: Wasserdichtes Outdoor Navi

Im Outdoor-Einsatz gehört der Umgang mit unterschiedlichen und teilweise schwierigen Witterungsbedingungen zum Alltag. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Ausstattung des Navigationsgeräts auf Merkmale wie etwa eine hohe Wasserdichtigkeit achten. Die IPX-Norm dient hier der Orientierung: Ein Outdoor Navi, das IPX7 erfüllt, kann zum Beispiel bis zu einer Wassertiefe von 1 m über einen Zeitraum von 30 Minuten hinweg verwendet werden. Wichtig ist aber auch ein möglichst großer Touchscreen zum Beispiel mit 4 Zoll, der sich auch bei intensiver Sonneneinstrahlung gut ablesen lässt. Nützlich sind hier transreflektive Displays: Neben der Hintergrundbeleuchtung verfügen diese Displays über eine weitere spiegelnde Schicht, die das eintreffende Sonnenlicht zurückwirft und so die Lesbarkeit deutlich verbessert.

Geocaching für Abenteuerlustige – Outdoor Navi bei Conrad aussuchen

Viele Anwender nutzen ihr Outdoor Navi für die elektronische Schnitzeljagd Geocaching. Hierbei müssen Logbücher und Tauschgegenstände gefunden werden, die andere Teilnehmer in wasserdichten Behältern an einem bestimmten Ort versteckt haben. Einige Outdoor Navis laden diese Geocaches direkt von Anbietern wie etwa OpenCaching.com herunter. Die Caches lassen sich nach Gelände, Größe und Schwierigkeit filtern und auch Cache-Fotos lassen sich direkt auf dem Display anzeigen. Ein Outdoor Navimit dieser und vielen anderen spannenden Funktionen gibt es im Online Shop von Conrad!