JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

PLCC-Fassung Rastermaß: 1.27 mm Polzahl: 52 1 St.

PLCC-Fassung Rastermaß: 1.27 mm Polzahl: 52 1 St. is rated 2.0 out of 5 by 1.
  • y_2017, m_11, d_17, h_20
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.3
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_0, tr_1
  • loc_, sid_189901, prod, sort_[SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING)]
  • clientName_conrad-de
Bestell-Nr.: 189901 - 62
Teile-Nr.: 189901 |  EAN: 2050000074486
  • Abbildung ähnlich
  • PLCC-Fassung Rastermaß: 1.27 mm Polzahl: 52 1 St.
1,22 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Online verfügbar Lieferung: 21.11 bis 22.11.2017
Varianten
  • Kategorie: PLCC-Fassung
  • Polzahl: 52
  • RM: 1.27 mm
  • Länge: 25.65 mm
  • Breite: 25.65 mm

SMD-IC-Fassung für PLCC

Technische Daten

Kategorie
PLCC-Fassung
Polzahl
52
RM
1.27 mm
Länge
25.65 mm
Breite
25.65 mm
Min. Temperatur
-50 °C
Max. Temperatur
105 °C

Dokumente & Downloads

Beschreibung

Im Gegensatz zu den normalen bedrahteten PLCC Fassungen sind die Lötkontakte der SMD-PLCC-Fassung in Lage und Abmessungen identisch mit den Lötanschlüssen des ICs. Dadurch wird es möglich, in Labor- und Vorserienplatinen eine Fassung zu verwenden, ohne später das Platinen-Layout für die Serienproduktion ohne Fassungen ändern zu müssen.
Rated 2 out of 5 by from SMD-Montage mit max. 105°C? Habe heute versucht, einen PLCC32-Sockel dieser Serie auf einem PC-Mainboard zu verbauen, wo der BIOS-Chip bisher fest aufgelötet war. Wie es bei SMD Standard ist, wird nicht mehr mit dem Lötkolben, sondern mit Heißluft gearbeitet. Leider verträgt der Sockel aber die erforderliche Temperatur (300-350°C) nicht und fängt an zu schmelzen. Das Datenblatt gibt eine max. Operating Temperature von 105°C an. Wie viel Temperatur (und wie lange) der Sockel die Heißlufttemperatur erträgt, die beim SMD-Löten nun mal erforderlich ist, wird nirgends erwähnt. Die Bodenplatte schmilzt pratisch sofort weg, vor allem die dünnen Stege. Wenn man sie zunächst entfernt und dann den Sockel anbringt, hat man zwar einen besseren Airflow, dafür kann man den Chip später schnell mal zu tief hineindrücken. Außerdem tendiert auch der Rest vom Sockel sehr schnell dazu, sich während des Festlötens zu verformen. Man kann aber die Heißluft nicht so kurz dosieren, dass dies nicht passiert, weil es dann für die Verflüssigung des Lötzinns nicht reicht. Gut, dass ich insgesamt drei davon gekauft habe. Erst beim dritten war das Ergebnis einigermaßen annehmbar. Und da stellt sich doch die Frage, was solche Sockel für eine Daseinsberechtigung haben. Der Hersteller kann nicht im Ernst erwarten, dass man diese Sockel von Hand mit einem klassischen Lötkolben befestigt. Mit Heißluft geht es aber auch nicht wirklich. Darüberhinaus sind diese Sockel ca. 3x so teuer wie bei der Konkurrenz, was dann die Sache völlig absurd erscheinen lässt. Ein feuerfestes Material hätte man sich da doch mindestens gewünscht.
Date published: 2012-05-03
  • y_2017, m_11, d_17, h_20
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.3
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_0, tr_1
  • loc_, sid_189901, prod, sort_[SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING)]
  • clientName_conrad-de
Nach oben