Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Normkonformer Schutz in 1TE

Weltweit schmalste elektromechanische FI/LS-Einheit

 

  • 50% Platzersparnis im Verteiler für den IEC-Markt
  • Normgerechte Erweiterung der Elektroinstallation
  • Neues Verschienungskonzept
  • In Kombination mit 5SM6 Brandschutzschalter besteht Komplettschutz in nur 2 TE

FI/LS-Schalter in kompakter Bauform sparen 50% Platz im Elektroverteiler – jetzt erstmals als Typ F erhältlich

Die kompakten Geräte schützen Personen vor gefährlichen Stromschlägen und verhindern zugleich Überstromschäden an Leitungen sowie den Ausfall elektrischer Anlagen und Verbraucher in Gebäuden, Infrastruktur und Industrie. Die FI/LS-Schalter 5SV1 sind dabei in mehreren Typen und Ausführungen erhältlich, die sich zur Erfassung von unterschiedlichen Fehlerstromformen und für verschiedene Anwendungsbereiche eignen. Jetzt insbesondere auch als Typ F. Dieses umfassende Portfolio erfüllt nicht zuletzt alle Anforderungen der aktuellen und kommenden Normenlage in diesem Bereich.

Herkömmliche Installation

Ein gemeinsamer Gruppen-FI für 6 Stromkreise.

Innovative Installation

Verwendung von FI/LS je Stromkreis. Dadurch ergibt sich ein reduzierter Platzbedarf bei erhöhter Anlagenverfügbarkeit.

Klarer Vorteil:

Die Verfügbarkeit der elektrischen Anlagen durch FI/LS-Kombinationen wird erhöht, da beim Auftreten eines Fehlers, im Gegensatz zum Gruppen FI-Schalter, lediglich der entsprechende Stromkreis unterbrochen wird. Unerwünschtes Abschalten weiterer Stromkreise wird verhindert.

Weitere Vorteile auf einen Blick:

  • Normengerechte Elektroinstallation
  • Erster elektromechanischer spannungsunabhängiger FI/LS in 1 TE weltweit
  • Kombinierter Personen-, Brand- und Leitungsschutz
 
 
  • Kombination mit 5SM6 Brandschutzschalter-Block: Präventiver Brandschutz in nur 2 TE
  • Geringerer Platzbedarf (Platzersparnis 50%)
  • Optimaler Einsatz im Wohn- und Neubau
  • Nachrüstungen in bestehenden Anlagen möglich durch Tausch LS -> FI/LS in 1 TE 
  • Erhöhte Anlagenverfügbarkeit in der Elektroinstallation
  • Erhöhter Personen- und Anlagenschutz

Installation mit FI/LS-Schalter in nur 1 TE – für mehr Platzersparnis!

Netzspannungsabhängige RCBOs in Deutschland nicht zugelassen

Diese Forderung ist auch den deutschen Errichter-Bestimmungen, insbesondere der DIN VDE 0100-530, zu entnehmen. Zugelassene RCBOs müssen einen elektromechanischen Auslöser haben, der auch ohne Versorgungsspannung bei Auftreten eines Fehlerstroms sicher funktioniert – wie es bereits von den „normalen“ RCDs bekannt ist.

In anderen außereuropäischen Ländern gibt es elektronische FI/LS-Schalter in nur 1TE bereits. Doch unterscheiden sich diese in einem ganz wesentlichen technischen Detail von der Siemens-Neuentwicklung: Sie arbeiten rein elektronisch, während die europäischen Normen eine elektromechanische Funktionsweise verpflichtend vorschreiben. Und ein solches komplexes Schutzgerät benötigte bisher eben mehr Platz, nämlich herkömmlicherweise 2 TE.

FI/LS-Schalter: Elektromechanisch vs. Elektronisch

Neuheiten im Bereich der FI/LS-Schalter

Erweiterte Schutzfunktion mit dem FI/LS-Schalter Typ F in nur 1 TE

In vielen modernen Betriebsmitteln, wie z.B. Waschmaschinen oder Heizungspumpen, arbeiten heute einphasige Frequenzumrichter. Diese können auf der Abgangsseite Fehlerströme aus einem Frequenzgemisch mit Frequenzanteilen im kHz-Bereich erzeugen. FI-Schutzschalter des Typs A sind dafür nicht ausgelegt. 

Deshalb kommen zur Erfassung von sinusförmigen Wechsel- und pulsierenden Gleichfehlerströmen sowie von Fehlerströmen aus Mischfrequenzen (gemäß DIN-VDE 0100-530) innovative FI-Schutzschalter des Typs F zum Einsatz, der den Schutz- und Funktionsumfang des Typs A erweitert.

FI/LS-Schalter 5SU1 in 2-, 3- und 4-poliger Ausführung vervollständigen das FI/LS-Portfolio

Die FI/LS-Schalter 5SU1 sind eine Kombination aus Fehlerstromschutzschalter und Leitungsschutzschalter in 2-, 3- und 4-poliger Ausführung für den Personen-, Brand- und Leitungsschutz.

Die neuen mehrpoligen kompakten FI/LS schreiben die Story der 1TE Variante weiter. 

Je Pol = 1TE Selektiver Schutz bei gleichzeitiger Platzersparnis

Anwendungen

  • Wohn- und Bürogebäude, Zweckbau
  • Allpoliger Schutz von Endstromkreisen mit 2/3 oder 4 Außenleitern
  • Schutz von 400V Steckdosen im Gewerbe und Wohnbau, bei denen kein FI Typ B erforderlich ist. Bsp.: Hobbykeller, Garage oder Werkstatt

Highlights

  • Weniger Verdrahtungsaufwand
  • Bis zu 50% Platzeinsparung
  • Hohe Anlagenverfügbarkeit
  • Einfache Fehlerdetektion

Weitere Themen aus dem Bereich Gebäudetechnik

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen