JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Das Adrenalin-Team beim Testen in Szene gesetzt

Hallo zusammen,
wir beim Adrenalin-Actionteam haben es ja hin und wieder schon recht gut. Besonders dann, wenn es um das Testen von neuen Modellen geht. Da können wir unserem Hobby auch während der Arbeitszeit nachgehen. Und das können nicht viele Leute von sich behaupten. Aber manchmal müssen auch wir unsere Brötchen richtig schwer verdienen. 

Für den neuen Modellbaukatalog standen noch einige Modelltests aus. Darum waren wir auf der Suche, nach einem geeigneten Gelände, wo wir Modellautos, das Modellflugzeug Wild Hawk und noch ein brandneues Boot testen konnten. Da fiel mir der schöne Freizeitsee Dießfurt der Stadt Pressath ein, wo ich außerhalb der Badezeiten mein Wasserflugzeug fliegen lassen darf. Und weil der Wetterbericht für den geplanten Tag Höchsttemperaturen von 1 – 2 °C bei eisigem Nordwind vorhersagte, hielt sich der Ansturm der Badegäste logischerweise auch sehr in Grenzen und wir hatten den ganzen Bereich für uns zur Verfügung.
In diesem Zusammenhang noch einmal recht herzlichen Dank an die Mitarbeiter der Stadt Pressath, dass wir das Gelände am Freizeitsee für unsere Tests nutzen und die Werbefotos machen durften.

Ein Berg von Wurzeln als Windschutz und ein Gasheizer machen das Wetter etwas erträglicher.

Matthias sorgt dafür, dass die Fahrzeuge einsatzbereit und auf Kommando startklar sind.

Das ist unser neuer Carbon Fighter EVO, der beim Test in Szene gesetzt werden soll.

Da musste die Irene tapfer sein, denn es dauerte richtig lange, bis der Fotograf zufrieden war.

Während im Hintergrund noch fotografiert wird, testet Markus schon das nächste Modell.

Hier wurden die Tiefflugeigenschaften des Wild Hawk getestet und der Fotograf hielt alles im Bild fest.

Damit die Fotos was werden, müssen die "Stars" natürlich perfekt positioniert werden.

So, jetzt noch schnell unter Beobachtung des Fotografen das neue Modellboot ausprobiert.

Den Quadrocopter beim Testflug richtig in Szene zu setzen, war eine echte Herausforderung.

Weiter geht es in der Werkstatt

Wenn wir schon Bilder für den Katalog machen, dann aber nicht nur Außenaufnahmen an verschiedenen Locations. Einige Werkstattbilder gehören auch dazu. Und das war gut so, denn da mussten wir nicht so erbärmlich frieren.

Der Girgl richtet schon einmal alles für das Airbrush-Foto her.

Die Irene zeigt Talent im Umgang mit der Airbrush-Pistole

Uuuups, wer hat jetzt das Foto gemacht?

Unser Girgl kümmert sich um die Technik des Rennbootes.

Den neuen 3D-Drucker RF 2000 kann man in der Werkstatt immer gut gebrauchen.

Ich bin schon sehr gespannt, wie der neue Modellbaukatalog aussehen wird und welches Bild es letztendlich bis in den Katalog geschafft hat. Übrigens: Der neue Modellbaukatalog wird in der zweiten Woche im April erscheinen.

Euer Peter

Nach oben