JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

MDM 1 Fox - Das neue Großmodell des Conrad Electronic Adrenalin-Actionteam

Hallo zusammen,
die neue Flugsaison steht vor der Tür und wir waren auf der Suche nach einem neuen großen Modell, das wir bei unseren Adrenalin-Tagen ausstellen bzw. bei verschiedenen Veranstaltungen auch vorfliegen können. Da das Modellflugzeug im typischen Conrad-Design gestaltet werden sollte, musste der neue Flieger eine entsprechende Größe aufweisen, damit die Gestaltungsmerkmale und auch die Schriftzüge gut zur Geltung kommen.

Neben Heli und Jet nun auch ein Elektrosegler im Hangar
Fündig wurden wir bei unserem neuen Zulieferer, der Fa. Pichler Modellbau GmbH in Eggenfelden. Herr Pichler hat uns für unser Vorhaben einen MDM 1 Fox aus dem Hause BLACK HORSE MODEL mit 6 m Spannweite zugesagt. Wie es dann beim Abholen des Modells und danach genau weiter ging, haben wir in einigen Fotos für Euch festgehalten: 

   

Herr Harald Pichler hat beim Auspacken selber mit Hand angelegt.

Die Einzelteile waren transportsicher in Schutzfolie eingepackt.

Das Seitenleitwerk des Fox! Eine Shockflyer-Tragfläche ist kleiner.

Tobi hält hier das Innenteil der linken Tragfläche in den Händen.

Diese beiden Modell-Piloten werden den Fox später fliegen.

Passend zum Modell gab es den Antrieb noch als Zugabe.

Alles gut verstaut. So ging es zurück nach Hirschau.

Der Boost 180 ist ein wahres Kraftpaket und sorgt für den erforderlichen Vortrieb.

Vor dem Einbau der Elektronik. Sehr schön erkennt man die ausgeklügelte Holzkonstruktion.

Auch der Blick nach hinten offenbart Holzbaukunst vom Feinsten.

Unsere neuen Tragflächen-Verbindungsstecker in D-Sub-Ausführung.

Hier haben wir etwas getrickst, um die EWD auf 1° einzustellen.

Der erste Aufbau auf dem Modellflugplatz. Schön schaut er aus!

Der Fox liegt auf seinem Startwagen bereit zum Erstflug.

Doch zuerst werden alle Ruderfunktionen genau geprüft.

Nach dem Gasgeben beschleunigt der Fox zügig und hebt ab.

Vom ersten Moment an fliegt der Fox einfach nur traumhaft. 

Der Erstflug machte Chris trotz Wind und Kälte einfach nur Spaß.

Der Fox bekommt ein neues Gewand

Nachdem der Fox seinen Erstflug mit Bravour bestanden hat, galt es Stufe 2 unseres Plans umzusetzen. Der Fox sollte ein markengerechtes Design erhalten. Dazu benötigten wir zunächst eine Skizze, dann einen Zeitplan für die anstehenden Arbeiten und zum Schluss meterweise ORACOVER-Bügelfolie. Als wir alles beieinander hatten, ging es los:   

Für den Pointer musste erst eine Schablone gefertigt werden, bevor die Folie zugeschnitten wurde.

Auch wenn es weh tat, aber die originale Folie musste runter.

Danach konnte die neue Folie faltenfrei aufgebügelt werden.

Auf der Unterseite haben wir die weiße Folie größtenteils drauf gelassen.

Am Rumpf das gleiche Spiel. Die Folie musste runter!

Oh, oh! Ob wir das wieder sauber bebügelt bekommen?

Doch, das kriegen wir dank der gut zu verarbeitenden ORACOVER-Folie schon wieder hin.

Sogar die Cockpit-Umrandung ist jetzt schon im Conrad-Cyan bebügelt.

Jeder Streifen der Schraffur musste einzeln zugeschnitten werden.

Langsam nimmt der Segler wieder farbige Konturen an!

Geschafft! Am Abreisetag nach Sinsheim ist der Conrad-Fox fertig zum Probeflug.

Per Modellauto wurde der Startwagen in Position gebracht.

Weil der Boden zu nass war, erfolgte der zweite Erstflug nach einem Handstart.

Perfekt! Genau so haben wir uns das vorgestellt!

Auch von unten macht der Fox eine sehr gute Figur.

Tiefer Vorbeiflug mit anschließender Landung.  

Hier habe ich noch ein größeres Bild vom Chris und dem Conrad Electronic Adrenalin-Team-Fox.

Was unsere Kolleginnen und Kollegen in Sinsheim bei der Faszination Modellbau alles erlebt haben und ob der Fox und alle anderen Modelle wieder heil zurückgekommen sind, berichte ich Euch in einem späteren Beitrag.

Das sind noch einmal alle Firmen im Überblick, die uns bei der Umsetzung des Projektes unterstützt haben.

Nach oben