JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Aktuelles Reglement zur Conrad Electronic Drone Air Race Series

Reglement

Zugelassen sind nur Copter, deren Komponenten allesamt der deutschen Gesetzgebung und Vorschriften entsprechen und somit betrieben werden dürfen.

Die Rahmendiagonale darf bis zu 300 mm betragen.

In der Klasse Pro 4S sind LiPo-Akkus mit 4S (14.8V) und Propeller mit max. 6" Durchmesser zugelassen.

Es dürfen nur 5,8 GHz 25 mW Immersion Rc und TBS Unify Raceband Sender genutzt werden.

LED Streifen am Heck der Copter sind Pflicht.

Kameratests während des Flugbetriebs sind untersagt.

Stört ein Pilot das Kamerabild eines anderen Piloten, z.B. von der Box aus, so wird der Störungsverursacher automatisch disqualifiziert.

Wird eine Störung bei der Rennleitung nachgewiesen, z.B. durch Zweitbildschirme, wird der Lauf wiederholt.

Die LiPo-Akkus dürfen nur in dafür vorgesehene LiPo-Taschen geladen werden.

Jeder Teilnehmer muss über eine Flugversicherung verfügen. Diese ist vor Flugbeginn bei der Rennleitung vorzulegen.

Für die Zeitnahme I Lap über Transponder bitte einen 5V Ausgang am Copter mit BEC Stecker bereitstellen.

Durchführung und Auswertung

Die Festlegung, Organisation, Durchführung und Auswertung der Trainings-, Vor- und Finalläufe liegt ausschließlich in den Händen der Organisatoren vor Ort. 

Nach Abschluss der Rennen erstellt die Rennleitung eine aktuelle Rangliste, auf deren Basis die Siegerehrung vorgenommen werden kann.

Ranglisten und Punktevergabe:

Basierend auf den Ranglisten der jeweiligen Rennen, werden die erreichten Plätze mit Punkten bewertet, um nach Abschluss der Rennserie die Gesamtsieger ermitteln zu können. Die Punktevergabe erfolgt entsprechend der nachfolgenden Tabelle:

Platz Punkte   Platz Punkte   Platz Punkte   Platz Punkte
1 155   41 114   81 74   121 34
2 153   42 113   82 73   122 33
3 152   43 112   83 72   123 32
4 151   44 111   84 71   124 31
5 150   45 110   85 70   125 30
6 149   46 109   86 69   126 29
7 148   47 108   87 68   127 28
8 147   48 107   88 67   128 27
9 146   49 106   89 66   129 26
10 145   50 105   90 65   130 25
11 144   51 104   91 64   131 24
12 143   52 103   92 63   132 23
13 142   53 102   93 62   133 22
14 141   54 101   94 61   134 21
15 140   55 100   95 60   135 20
16 139   56 99   96 59   136 19
17 138   57 98   97 58   137 18
18 137   58 97   98 57   138 17
19 136   59 96   99 56   139 16
20 135   60 95   100 55   140 15
21 134   61 94   101 54   141 14
22 133   62 93   102 53   142 13
23 132   63 92   103 52   143 12
24 131   64 91   104 51   144 11
25 130   65 90   105 50   145 10
26 129   66 89   106 49   146 9
27 128   67 88   107 48   147 8
28 127   68 87   108 47   148 7
29 126   69 86   109 46   149 6
30 125   70 85   110 45   150 5
31 124   71 84   111 44   151 4
32 123   72 83   112 43   152 3
33 122   73 82   113 42   153 2
34 121   74 81   114 41   154 1
35 120   75 80   115 40      
36 119   76 79   116 39      
37 118   77 78   117 38      
38 117   78 77   118 37      
39 116   79 76   119 76      
40 115   80 75   120 75      

Der Sieger des Qualifyings erhält einen Zusatzpunkt.

Für die Ermittlung der Gesamtsieger 2017 werden am Ende der Saison die 4 besten Platzierungen bei den insgesamt 5 Rennen für die Auswertung herangezogen.

Bei Punktegleichheit entscheiden zunächst die Platzierungen bei den jeweiligen Rennveranstaltungen. Dazu liegt folgende Tabelle der Bewertung zu Grunde:

Punkteliste für die Conrad Electronic Drone Air Race Series

Platz Punkte   Platz Punkte                      
1 46   6 11                      
2 37   7 7                      
3 29   8 4                      
4 22   9 2                      
5 16   10 1                      

Sollte mit Hilfe der beiden Tabellen immer noch keine sinnvolle und leistungsgerechte Reihung in der Ergebnisliste möglich sein, entscheidet die Anzahl der teilnehmenden Piloten bei den jeweiligen Rennen über die Rangfolge.

Somit wird ein 1. Platz eines Rennens, bei dem z.B. 35 Piloten gestartet sind, höher bewertet, als ein 1. Platz eines Rennens, bei dem nur 34 oder weniger Piloten teilgenommen haben.