JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Die Drone Champion League 2017 startete mit einem atemberaubenden Rennen in Paris

Hallo Droneracing-Fans,
am 4. Juni ging es endlich los, die Drone Champions League startete in die Saison 2017 mit einem richtigen Kracher. Auf einer der Prachtstraßen in Paris, der Avenue des Champs-Élysées vor dem Arc de Triomphe, wo sonst unzählige Touristen flanieren und tausende von Autos fahren, starteten die Drone Racer zu ihrem ersten großen Battle.

Doch bevor es soweit war, standen am Donnerstag vor dem Rennwochenende andere Termine auf dem Programm. Alle Piloten wurden zu Interviews gebeten und es wurden professionelle Teamshootings gemacht. Zudem musste auch noch das Copter Check In, bei dem die Drohnen auf Regelkonformität geprüft werden, durchgeführt werden.

Am Freitag wurde es dann ernst. Da der Hotspot vor dem Arc de Triomphe nicht tagelang gesperrt werden konnte, wurde das Training etwas außerhalb von Paris auf dem Flugplatz Aerodrome de Lognes verlegt. Bei diesem „Testrennen auf der grünen Wiese“ zeigten unsere Jungs, dass sie richtig schnell sein können und Anwärter auf das Siegespodest sind.

So top motiviert konnte unser Team das Rennen am Sonntag kaum erwarten.

  

  

Ein Racetrack der ganz besonderen Art

Am Samstagmorgen wurde dann das ganze Equipment mit Bühne, Riesenmonitor, Gates, Netzen und natürlich die ganze Technik auf die Champs-Élysées verfrachtet und dort aufgebaut. Zudem wurde die Funk- und Videosignaltechnik getestet, denn ein Teil des Racetracks verlief im Tunnel unter dem Arc de Triomphe. Der Hell-/Dunkel-Wechsel sollte eine echte Herausforderung für die Videotechnik werden.

Die Copter-Piloten wurden am Samstag für coole Videos benötigt. Und so mancher Racer kam sich vor der Kamera vor wie ein richtiger Filmstar. Doch alle wussten: Am Sonntag wird es ernst.

Also wurden die Copter für das Rennen fit gemacht und teilweise bis in die frühen Morgenstunden gelötet und optimiert. Alles musste perfekt sein.

Obwohl die Organisatoren alle Hebel in Bewegung setzten, kam der Aufbau zeitlich etwas in Verzug. Und da am Sonntag ab 17:30 Uhr keine Drohne mehr in der Luft sein durfte, starteten alle Piloten ohne Training gleich in das Qualifying. Ein klares Zeichen dafür, auf welch hohem Niveau die einzelnen Racing-Teams in der DCL unterwegs sind.

 

Nach dem Start ging es gleich in den Tunnel unterhalb des Arc de Triomphe.

Gänsehaut-Feeling vor über 150.000 Zuschauern

Für unsere Piloten war es schon ein unbeschreibliches Gefühl, als sie die Bühne betraten, auf den Piloten-Sesseln Platz nahmen und unser Entrysong „We`re not gonna take it“ aus den Boxen dröhnte. Eine Riesenleinwand sorgte dafür, dass auch die letzten Zuschauer im hintersten Winkel alles sehr gut beobachten und miterleben konnten.

Nach den guten Ergebnissen von Freitag war das Qualifying für unser Team eine eher überschaubare Aufgabe. Als es aber dann um den Einzug ins Finale ging, gab es technische Probleme, mit denen alle Teams mehr oder weniger zu kämpfen hatten. Teilweise im Blindflug unterwegs, reichte es für unsere Piloten leider nicht für einen der vorderen Plätze.

Aber unsere Team-Piloten nahmen es sportlich und das ist auch gut so. Schließlich warten noch weitere interessante Rennen auf uns und dann werden die Karten wieder neu gemischt.
Wir gratulierenden den stolzen Gewinnern vom Team FLYDUINO KISS RACING, die vor den Teams FPVRACING.CH und ROTORAMA den ersten Platz belegt haben, und bedanken uns bei allen Mitarbeitern des Paris Drone Festivals und der Drone Champions League für ein unvergessliches Wochenende an einer epischen Racelocation.

Das sind die finalen Platzierungen:

Platz: Team: Country:
1.  FLYDUINO KISS RACING
GERMANY
2.  FPVRACING.CH
SWITZERLAND
3.  ROTORAMA
CZECH REBUBLIC
4. NEXXBR FREEFLOW UNITED KINGDOM
5. WILD PROP
FRANCE
6. CONRAD ELECTRONIC RACING TEAM
GERMANY
7. NEXXBLADES
UNITED KINGDOM
8. GEMFAN CHINA
9. IRC RACING SWITZERLAND
Die stolzen Gewinnerteams bei der Siegerehrung

  

  

Hier habe ich für zwei Videos vom Rennen:

  

  

Dann habe ich noch ein paar Fotos der Rennveranstaltung für Euch: