JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Die Conrad Electronic Offroad Masters Series 2017 macht Station beim RCRT-Duisburg

Hallo liebe Modellrensport-Freunde,
das dritte Rennen zur Conrad Electronic Offroad Masters Series 2017 stand wettertechnisch leider unter keinen guten Stern. Aber lassen wir Jochen Müller selber vom Rennwochenende berichten.

Rennbericht von Jochen Müller:
"Zum dritten Mal war der RCRT-Duisburg Gastgeber für einen Lauf im Rahmen der Conrad Electronic Offroad Masters Series. Leider spielte das Wetter nicht so mit, wie sich das Organisatoren und Aktive vorgestellt haben bzw. gewünscht hätten. Und so fiel das Training am Samstag den 01.07.2017 buchstäblich ins Wasser.

Wetterbesserung am Sonntag
Am Sonntag war es zwar immer noch nicht sommerlich, jedoch konnte hier in Duisburg, auf einer der wenigen Lehmstrecken in Deutschland, das Rennen problemlos ausgetragen werden.

Nach den Vorläufen und einer ausgiebigen Stärkung in der Mittagspause gingen die Teilnehmer hochmotiviert in die Finale. In allen Klassen sahen die Zuschauer spannende und faire Rennen. Alles war gut, bis sich das Wetter wieder zu unseren Ungunsten änderte. So verhinderte am Sonntagnachmittag einsetzender Regen die Fortsetzung des Rennens. Die Niederschläge verwandelten die Strecke an vielen Stellen in eine glitschige Rutschbahn, so dass die erforderlichen Helfer nicht mit guten Gewissen eingesetzt werden konnten. Aus diesem Grunde entschied die Rennleitung, das Rennen vorzeitig abzubrechen.

Hier die Sieger:
Bei den Rookies gewann Karsten Knöpke.

In der Klasse Sport setzte sich Dirk König vor Marvin Wortmann und Thomas Wortmann durch.

Schnellster bei den 2WD Modified wurde Marcel Röttgerkamp, dahinter Justin Lenz und Nils Luft.

Andreas Hüttepohl stand bei den 4WD ganz oben auf dem Treppchen, es folgten Heiko Schmidt und Yves Mayer.

Der RCRT Duisburg hatte auch noch zwei Gastklassen integriert. Einmal, um Kinden bis 14 Jahren Rennerfahrung sammeln zu lassen und außerdem wollten auch die Duisburger Short Course Fans die Gelegenheit zum Rennen nutzen.

Bei den Kids for Fun gewann Lukas Weber vor Philip Sens und Noah Tollmann.

In der Klasse Short Course standen Thorsten Schmitz, Thorsten Tollmann, und Frank Amman auf dem Treppchen."

Das sind die OMS-Platzierungen im Überblick:

Platz: Name: Klasse: Verein:
1. Knöpke, Karsten ROOKIE ---
       
1. König, Dirk SPORT RCRT Duisburg e.V.
2. Wortmann, Marvin SPORT RCRT Duisburg e.V.
3. Wortmann, Thomas SPORT RCRT Duisburg e.V.
       
1.  Röttgerkamp, Marcel MODIFIED 2WD MC Dortmund e.V.
2.  Lenz, Justin
MODIFIED 2WD Racing Team Oberhausen e.V.
3.  Luft, Nils
MODIFIED 2WD MC Dortmund e.V.
       
1. Hüttepohl, Andreas
MODIFIED 4WD RCRT Duisburg e.V.
2.  Schmidt, Heiko
MODIFIED 4WD RCRT Duisburg e.V.
3.  Mayer, Yves
MODIFIED 4WD MSV Hürtgenwald e.V.

Und hier sind die Bilder der Siegerehrung:

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle auch an die Gewinner der Verlosung!
1. Preis: Ein 1:10 Reely Elektro Buggy mit Allradantrieb RtR ging an Frank Ammaun aus Oberhausen
2. Preis: Ein 1:10 Reely Elektro Montertruck mit Allradantrieb RtR ging an Thorsten Schmitz aus Kempen 
3. Preis: Ein 1:10 Reely Elektro Straßenmodell mit Allradantrieb RtR ging an Jörgen Dell aus Dinslaken

Und hier sind die glücklichen Gewinner:

Dann habe ich noch ein paar Fotos der Rennveranstaltung für Euch:

Nach oben