JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
Multiroom-Erweiterung

Erweitern Sie Ihre Klangwelt und integrieren Sie Ihr bestehendes System

 

Kaufberatung Multiroom-Systeme

Wir beraten Sie auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Multiroom System auf folgenden sechs thematisch zusammengefassten Unterseiten:


 

Mit der Digitalisierung der Musikwelt ändern sich auch die Vorlieben der Hörer. Mobilität wird immer wichtiger, auch beim Musikerlebnis in den eigenen vier Wänden. Auch hier wollen Musikliebhaber Bewegungsfreiheit und ihren Aktionsradius nicht auf das Stereodreieck zwischen zwei Lautsprechern begrenzt wissen. Multiroom-Systeme bieten beides: Klangerlebnis und Bewegungsfreiheit. Allerdings müssen die Lautsprecher von Multiroom-Systemen andere Anforderungen erfüllen wie klassische HiFi-Boxen. Letztere werden nämlich auf einen festen Stand- bzw. Sitzplatz des Zuhörers ausgerichtet. Multiroom-Lautsprecher müssen überall im Raum einen Klang abliefern, weil sich der Zuhörer bewegt. Pionier auf dem Gebiet der Klangoptimierung ist wieder einmal Marktführer Sonos: Mit dessen TruePlay-Funktion kann man, soweit man ein iOS-Gerät besitzt (für Android gibt es die Funktion noch nicht), über die Sonos-App den Raum vermessen. Die Software der Lautsprecher passt dann den Klang an die Beschaffenheit des Raumes an. 

Für Multiroom-Systeme werden unterschiedliche Lautsprecher angeboten: Einzellautsprecher lassen sich auf dem Schreibtisch, im Bücherregal oder an der Wand platzieren. Stereo-Systeme mit zwei Lautsprechern ermöglichen auch anspruchsvollen Nutzern Klangerlebnisse in HiFi-Qualität. Wer sein Multiroom-System nach und nach ausbauen will, wird von der Flexibilität begeistert sein. Multiroom-Systeme lassen sich unkompliziert erweitern: Beziehen Sie neue Räume in ihre Klangwelt ein oder bereichern Sie Ihr Multiroom-System mit neuen Lautsprechern.

Multiroom Sortiment

Einrichten als Surround-System oder Stereopaar

Sie haben schon einen Multiroom-Lautsprecher aufgestellt, sehnen sich aber nach räumlichen Klang-Erlebnissen? Dieser Wunsch lässt sich problemlos erfüllen. Wenn Sie noch einmal den gleichen Multiroom-Lautsprecher dazu stellen, haben sie ein Stereo-Paar. Wenn Sie dann noch zusätzlich eine Soundbar plus Subwoofer mit einbinden, bekommen Sie eine hochwertige 5.1. Surround-Anlage für Ihr Heimkino (z.B. von Sonos oder LG). Die Controller-App schaltet die Software so um, dass die kleineren Satelliten-Lautsprecher die Rolle der hinteren rechten und linken Lautsprecher übernehmen bzw. als Stereopaar funktionieren. Größere und leistungsstärkere Multiroom-System-Lautsprecher haben bautechnisch den Stereoklang bereits integriert. Wenn Sie damit noch nicht ganz zufrieden sind, lassen sich jedoch auch solche Modelle via Controller-App in ein Stereo-Paar verwandeln.

Einrichten als Stereopaar

Einrichten als Surround-System

Erstellen Sie mit einer Soundbar-/Subwoofer-Kombination und zwei gleichen Lautsprechern ein Surround-System für Ihr Heimkino

1. | Soundbar - Subwoofer - Lautsprecher
Bestücken Sie Ihr Wohnzimmer in der Nähe des TV-Gerätes mit der Soundbar sowie dem Subwoofer. Zwei Lautsprecher gleicher Bauart können Sie dann als Satelliten-Lautsprecher hinter Ihnen sowohl rechts als auch links im Raum verteilen.

2. | Controller-App
Zur Einrichtung, Steuerung und Musikversorgung Ihres Multiroom-System nutzen Sie die kostenlosen und intuitiven Hersteller-Apps.

3. | WLAN-Router
Ihr WLAN-Router ist die Basis für Ihr Multiroom-System. Schließen Sie hier den optionalen Netzwerk-Adapter oder – wenn möglich – direkt einen Lautsprechern an.

4. | Netzwerk-Adapter
Für einen Internetzugang und um ein eigenes Netzwerk aufzubauen, benötigen einige Multiroom-Systeme Netzwerk- Adapter (z.B. Sonos, Denon, LG).

Einrichten als Stereopaar

Einrichten als Stereopaar

Erstellen Sie mit zwei gleichen Lautsprechern einen perfekten kabellosen Stereoverbund.

1. | Lautsprecher
Bestücken Sie Ihre Räume individuell nach Klangwunsch und in Abhängigkeit von der Raumgröße mit Lautsprechern – z.B. als Stereoverbund.

2. | Controller-App
Zur Einrichtung, Steuerung und Musikversorgung Ihres Multiroom-System nutzen Sie die kostenlosen und intuitiven Hersteller-Apps.

3. | WLAN-Router
Ihr WLAN-Router ist die Basis für Ihr Multiroom-System. Schließen Sie hier den optionalen Netzwerk-Adapter oder – wenn möglich – direkt einen Lautsprechern an.

4. | Netzwerk-Adapter
Für einen Internetzugang und um ein eigenes Netzwerk aufzubauen, benötigen einige Multiroom-Systeme Netzwerk- Adapter (z.B. Sonos, Denon, LG).


 

Weitere Lautsprecher hinzufügen

Nichts ist leichter, als weitere Lautsprecher in Ihr frisch aufgebautes Multiroom-System zu integrieren. Mit der Controller-App melden Sie den neuen Lautsprecher im Netzwerk an und verknüpfen diesen mit einem Klick einfach mit Ihren anderen Komponenten. Gruppieren Sie nun Räume und spielen darin den gleichen Sound ab oder nutzen Sie die Lautsprecher in den Räumen einzeln für unterschiedliche Musik aus verschiedenen Musikquellen.

Raeume erweitern

Musik-Räume erweitern

Stellen Sie Ihre Räume individuell mit Lautsprechern zusammen.

1. | Lautsprecher
Bestücken Sie Ihre Räume individuell nach Klangwunsch und in Abhängigkeit von der Raumgröße mit Lautsprechern.

2. | Kompakt-Lautsprecher
Nutzen Sie für kleinere Räume bis 15 qm einen Kompakt-Lautsprecher. Diese lassen sich überall im Raum positionieren.


 

Ihr bestehendes HiFi-System fit für Multiroom machen

Ein wichtiger Faktor bei einer Kaufentscheidung für ein neues Multiroom-System ist die Möglichkeit, Ihr vorhandenes HiFi-System zu nutzen. Jeder Musikliebhaber hat viel Mühe, Zeit und Geld in Plattenspieler, Verstärker, CD-Player und Standboxen investiert.

Deshalb gibt es von vielen Multiroom-Herstellern entsprechende Netzwerk-Komponenten, wo Ihr Plattenspieler, Receiver oder die Stereoanlage direkt angeschlossen werden können.

HiFi System integrieren

Passivboxen einbinden

Wollen Sie nur Ihre Passivboxen ohne bestehenden Verstärker integrieren, sind Sie zurzeit auf die Multiroom-Systeme von Sonos oder Denon angewiesen. Nur Modelle dieser Hersteller bieten einen Netzwerk-Adapter mit integriertem Verstärker, so dass passive Lautsprecher direkt über das Lautsprecherkabel angeschlossen werden können. Die Connect:Amp von Sonos wurde eigentlich als Stereoverstärker mit rechtem und linkem Kanal für ein einzelnes Lautsprecherpaar entwickelt. Das Modell kann aber zwei Paare versorgen – vorausgesetzt, die Nennimpedanz beträgt 8 Ohm und bietet 110-Watt mit einer Ausgabe von 55 Watt pro Kanal.

1. | Passivboxen einbinden

Zurzeit bieten nur wenige Hersteller eine verstärker-basierende Komponente zur Einbindung Ihrer Passivboxen.
 

Einbindung einer Stereoanlage

Mit einer Netzwerk-Komponente machen Sie Ihre Stereoanlage und andere Audio-Geräte WLAN-fähig.

1. | Audiogeräte einbinden
Mit einem Netzwerk-Adapter machen Sie Ihre externen Geräte wie Stereoanlage, MP3-Player etc. WLAN-fähig.