JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

Smartphones

vorherige
  • 1-24 von 216 Ergebnissen
vorherige

Das Smartphone: Arbeitsgerät, Entertainment-Center und ständiger Begleiter

Das Smartphone ist unumstrittener Weise nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Rund 45 Millionen Deutsche besaßen im Jahr 2015 ein Smartphone – mehr als die Hälfte der Bevölkerung. Im Unterschied zu vorherigen Mobiltelefonen sind Smartphones mit Computerfunktionen ausgestattet und können mit dem PC verbunden werden, sind internetfähig und werden per Berührung des Displays gesteuert.

Das moderne Smartphone vereinigt eine breite Funktionspalette in sich, die zuvor auf eine Vielzahl einzelner Geräte verteilt war – es ist Mobiltelefon, PDA, Musik- und Media-Center, Digitalkamera, Fotoalbum, Navigationssystem und Heim-PC in einem. Durch Apps sind Smartphones annähernd grenzenlos erweiterbar und können sogar zur Fernbedienung für andere Geräte wie Fernseher und Flugdrohnen werden.

Ein leistungsfähiger Alleskönner, immer in der Tasche

Seit der Vorstellung des ersten Smartphones mit Multitouch-Bediensystem, des Apple iPhone 2G, im Jahr 2007 boomt der Markt für diese innovative Geräteklasse. Heute verlagern sich immer mehr Aufgaben des täglichen Lebens, die zuvor nur am Desktop machbar waren, auf mobile Geräte.

Kommunikation erfolgt örtlich unabhängig über Messenger wie WhatsApp, per Videotelefonie oder Nachrichten in sozialen Netzwerken. Online-Shopping am Smartphone macht dank eigener Apps oder mobiloptimierter Websites Spaß, Überweisungen sind in der Online-Banking-App schnell erledigt und innerhalb weniger Sekunden werden Fotos aufgenommen, bearbeitet und gepostet. Musik, Videos oder ganze Filme werden aus dem Internet gestreamt und können sogar vom Smartphone aus auf den Fernseher gebracht werden.

Das Smartphone ist zudem ein wichtiger Bestandteil des mobilen Büros – E-Mails schreiben, Dokumente bearbeiten und sich von Erinnerungen über Notizen bis hin zur Visitenkarten-Ablage und Terminverwaltung selbst organisieren ist problemlos möglich.

Gerade, weil Smartphones derart viele Möglichkeiten bieten, gehören sie zum modernen Lifestyle und ermöglichen die Teilhabe an einem Leben, das sich längst nicht mehr trennscharf in die digitale und analoge Welt aufteilen lässt.

Aufbauskizze eines Smartphones

Was muss ein Smartphone können?

Smartphones unterscheiden sich stark in ihrer Hardware-Ausstattung, den verwendeten Materialien und der genutzten Software. Diese Unterschiede schlagen sich in einem Preisspektrum von weniger als 100 Euro bis zu fast 1.000 Euro nieder.

Welche Ausstattung ein Handy haben sollte, hängt von seiner Nutzung ab – und davon, für welche Pluspunkte Sie einen höheren Preis oder Abstriche bei anderen Merkmalen in Kauf nehmen würden. Die wichtigsten Eigenschaften finden Sie hier:

Mobiles Internet

 

Mobiles Internet: LTE oder 3G?

LTE bzw. 4G ist der neue Internet-Standard, der Highspeed-Downloadraten bis zu 300 Mbit/Sekunde ermöglicht – theoretisch. In der Praxis sinkt die Downloadrate bei realistischen Nutzungsbedingungen auf 150 bis 50 Mbit/Sekunde. Derzeit ist LTE in Deutschland hauptsächlich in Großstädten verfügbar. Nur neuere Smartphones sind LTE-fähig – andere arbeiten mit dem derzeitigen Standard 3G bzw. UMTS/HSPA. Da LTE meist auch einen teureren Handyvertrag erfordert, ist es nur dann sinnvoll, wenn es in Ihrer Region verfügbar ist und Sie auf besonders schnelles mobiles Internet Wert legen.

Display-Größe und Bildschirmauflösung

 

Display-Größe und Bildschirmauflösung

Die meisten Smartphones liegen zwischen 4 und 7 Zoll, wobei 5 bis 7 Zoll als „Phablet“-Größe gilt, also eine Mischform aus Smartphone und Tablet ist und nicht mehr mit nur einer Hand bedient werden kann. Geräte mit 3 bis 5 Zoll sind handlich, aber entsprechend mit kleineren virtuellen Tastaturen ausgestattet. Die Bildschirmauflösung der meisten Geräte liegt bei 1280 x 720 px, also High Definition. Dies ist für die überwiegende Anzahl der Anwender ausreichend. Einige Smartphones verfügen über FullHD (1920 x 1080 px) und nur sehr wenige können das noch klarere QHD mit 2560 x 1440 px vorweisen.

Akkulaufzeit

 

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist ein entscheidendes Kriterium. Sie wird je nach Hersteller und Test entweder im Standby-Modus, bei geringer oder intensiver Nutzung gemessen, wodurch die Angaben deutlich variieren können. Von den drei genannten Werten ist die Akkulaufzeit im Standby-Modus amwenigsten aussagekräftig. Bei geringer Nutzung halten Spitzengeräte bis zu 50 Stunden durch, bei intensiver Nutzung 10 bis 15 Stunden.

Kamera

 

Kamera

Viele Smartphones verfügen über zwei Kameras – eine Hauptkamera mit hoher Megapixel-Anzahl und eine Front-Kamera. Für die Hauptkamera gilt: Die Foto-Talente unter aktuellen Smartphones sind mit bis zu 21 Megapixeln ausgestattet, für Hobby-Fotografen sind 10 bis 15 Megapixel ausreichend. Einige Geräte warten zudem mit Features wie Weitwinkel-Objektiven, Slow Motion und Panorama-Fotografie auf. Nutzer, die den größten Wert auf die Smartphone-Kamera legen, achten zudem auf kurze Verschlusszeiten und einen durch Speicherkarten erweiterbaren Gerätespeicher.

Geräte- und Arbeitsspeicher

 

Geräte- und Arbeitsspeicher


Mit 16 bis 64 GB Gerätespeicher sind die meisten Smartphones nicht darauf ausgelegt, große Datenmengen dauerhaft zu speichern – doch durch die Nutzung von Cloud-Diensten und Online-Speichern erübrigt sich dies oft. Wer viel Musik, Bilder, Videos und Apps auf seinem Smartphone haben möchte, ist mit 32 oder 64 GB Gerätespeicher gut beraten. Je größer zudem der Arbeitsspeicher ist, desto leistungsfähiger kann das Gerät sein – auch bei rechenintensiven und parallel ausgeführten Aufgaben. Ein größerer Arbeitsspeicher von 4 bis 6 GB ist dann ratsam, wenn Apps häufig gewechselt und viele von ihnen im Hintergrund geöffnet werden.

Betriebssysteme

 

Betriebssystem


Das Betriebssystem ist für viele Smartphone-Nutzer eine Glaubensfrage. Den mit 76,6% größten weltweiten Marktanteil konnte im Februar 2016 Android für sich gewinnen, gefolgt von Apple iOS mit 16,2% und Windows mit 6,3%. Auf Android und Apple iOS ist die Auswahl an Apps besonders groß, wobei nicht jede Smartphone-Hardware über Jahre hinweg mit den neuesten Betriebssystem-Updates kompatibel ist.

Welches Smartphone ist das Richtige?

 

Welches Smartphone ist das Richtige?

Leistungsstarkes Arbeitsgerät, Entertainment-Zentrale, reines Kommunikationsgerät oder wichtigster Teil des mobilen Büros: Ein Smartphone kann all dies sein – doch nicht alles gleichzeitig. Um Ihr ideales Smartphone zu finden, sollten Sie sich zunächst über Ihre persönlichen Anforderungen bewusst werden und wissen, bei welchen Ausstattungsmerkmalen Sie Abstriche in Kauf nehmen würden, wenn Sie dafür alles bekommen, was Ihnen wichtig ist.


Oder Sie entscheiden sich als erstes für eine bestimmte Marke: Als Marktführer im stark umkämpften Smartphone-Segment haben sich Samsung und Apple etabliert. Im vierten Quartal 2015 konnte Samsung sich einen weltweiten Marktanteil von 21,4% sichern, Apple folgt dicht mit 18,7%. Andere Hersteller wie Huawei, Lenovo, LG und Xiaomi liegen jeweils im einstelligen Prozentbereich. In Deutschland ist der Trend zum Samsung-Gerät noch deutlicher erkennbar: Im März 2015 nutzten 44,9% aller Smartphone-Nutzer in Deutschland ein Samsung-Smartphone, 20,2% ein Apple iPhone. Mit großem Abstand folgen Sony, Nokia und HTC.

Smartphone-Nutzertypen: Welcher Typ sind Sie?

Das Arbeitsgerät für Produktivität unterwegs


Wer sich selbst und seine beruflichen Herausforderungen organisieren möchte, benötigt vor allem Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit:

  • Gute Prozessorleistung mit 4 oder 8 Kernen und ca. 2 GHz sowie 4 bis 6 GB Arbeitsspeicher, um problemlos zwischen vielen Apps hin und her zu wechseln
  • 32 GB Gerätespeicher oder mehr für alle benötigten Apps und Daten
  • Großer Display mit 4 bis 7 Zoll für bequemes Tippen
  • Betriebssystem, das große Auswahl an Produktivitäts-Apps bietet, z.B. Android oder Apple iOS
  • Konnektivität mit dem PC für Datenübertragung und -sicherung
  • LTE-Fähigkeit für schnelles mobiles Internet

Das Unterhaltungsgerät für uneingeschränkte Mediennutzung

Fotos und Videos machen, sie bearbeiten, in sozialen Netzwerken posten, dabei Musik hören, YouTube-Videos ansehen, videotelefonieren und sich ab und an mit einem Casual Game die Zeit vertreiben – dieser Nutzungsschwerpunkt setzt einige Eigenschaften voraus:

  • FullHD und ein hochwertiger Display mit brillanten Farben
  • Gute Kamera mit 10 bis 21 Megapixeln
  • 5 bis 7 Zoll Größe, also ein größeres Smartphone oder Phablet
  • LTE-Fähigkeit für schnelles mobiles Internet, auch bei Streaming
  • 32 oder 64 GB Gerätespeicher, denn Fotos und Spiele nehmen viel Platz ein
  • Lange Akkulaufzeit bei intensiver Nutzung

 

Das "Fotohandy" als Digitalkamera-Ersatz

Die Kamera immer dabei haben - kein Problem, wenn Sie im Smartphone integriert ist und dennoch gleichwertig gute Fotos schießt:

  • 16 bis 21 Megapixel Kamera mit kurzen Verschlusszeiten und guter integrierter Kamera-Software
  • FullHD-Auflösung des Displays
  • 5 bis 7 Zoll Display-Größe sind bequem beim Fotografieren
  • Gerätespeicher durch Speicherkarten erweiterbar
  • Konnektivität mit dem PC, um Fotos und Videos übertragen zu können
  • Lange Akkulaufzeit bei geringer Nutzung

Der Begleiter für Alltagsaufgaben

Wer keinen besonderen Schwerpunkt bei der Nutzung seines Smartphones feststellt, kann ein gutes, aber weniger umfangreich ausgestattetes (und daher günstigeres) Mittelklasse-Gerät wählen:

  • 4 bis 5 Zoll Display-Größe liegen gut in der Hand und sind praktisch in der Tasche verstaubar
  • Lange Akkulaufzeit bei geringer Nutzung und im Standby-Modus
  • 3G als Internet-Standard
  • 16 GB Gerätespeicher und 2 bis 6 GB Arbeitsspeicher sind für alltägliche Aufgaben ausreichend
  • HD-Auflösung mit 1280 x 720 px für ein klares Bild
  • Offenes Betriebssystem mit vielen Erweiterungsmöglichkeiten, z.B. Android