JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Sprechanlagen

Sprechanlagen: Von Funktional bis Hightech-Variante

Finden Sie die richtige Sprechanlage für Ihr Zuhause oder Unternehmen. Ihr Entdecken Sie im Ratgeber viele hilfreiche Tipps und Hinweise rund um Sprechanlagen. Erfahren Sie mehr über Modelle, technische Möglichkeiten und Installation.

 

Verschiedenste Sprechanlagen für Ihr Heim

Was ist eine Sprechanlage?

Sprechanlangen bieten die Möglichkeit, akustisch oder optisch zu überprüfen, wer vor der Tür steht und stellen somit, neben dem Abschließen der Eingangstür, wahrscheinlich die wichtigste Basis für den Schutz der Familie oder des Unternehmens dar. Das Spektrum der Sprechanlagen ist vielschichtig und reicht von einfachen akustischen Türsprechanlagen bis zu Web-basierten Video-Überwachungssystemen. Allen Systemen gemein ist die Möglichkeit, mit jemandem zu kommunizieren, dem man nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. Da die Außeneinheit der Sprechanlagen an der Hausfassade angebracht wird, ist auch das Design der Sprechanlagen neben dem Funktionsumfang ein wichtiges Auswahlkriterium.

Welche Sprechanlagen gibt es?

video-tuersprechanlage-kabelgebunden-komplett-set-smartwares-sw-vd54a-silber.jpg

Gegensprechanlagen

Gegensprechanlagen sind multifunktionale Funkgeräte, die sich als Haustelefon, als Babyfon, als Sprechanlage oder als normales Funkgerät einsetzen lassen. Sie verfügen über eine intuitive Bedienung, die es auch Erstnutzern erlaubt, sie zu verwenden.
Die Anzahl der Teilnehmer ist bei diesen Geräten nicht begrenzt. Mit Gegensprechanlagen lässt sich sehr schnell eine Kommunikation von Raum zu Raum oder von Haus zu Haus realisieren, ohne das Telefonnetz zu benutzen. Gerade für wechselnde Einsatzbereiche ist diese Art von Geräten die beste Wahl.

Türsprechanlagen

Türsprechanlagen sind dazu konzipiert, mit Personen zu sprechen, die vor der Tür stehen. Die Außeneinheit der Türsprechanlage befindet sich daher vor der Haustür, während die Inneneinheit im Wohnungsinneren installiert wird. Je nach Größe des Hauses oder der Wohnung sind Außeneinheiten mit ein oder mehr Klingelknöpfen und darauf abgestimmte Inneneinheiten erhältlich. Beide
Einheiten können Aufputz, Unterputz oder per Einbau montiert werden, bei den Inneneinheiten sind zusätzlich Stand- und Tischvarianten verfügbar. Komplettsets sind praktisch, da sie alle notwendigen Komponenten enthalten. Türsprechanlagen
übertragen Sprache entweder per Funk oder per Kabel. Die meisten Türsprechanlagen werden an das Stromnetz angeschlossen, andere verfügen über Batterien oder Akkus.

Video-Türsprechanlagen

Video-Türsprechanlagen sind neben einem Mikrofon auch mit einer Kamera ausgestattet und ermöglichen es, Besucher nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Einschätzung, ob es sich wirklich um den Paketboten handelt, ist leichter zu treffen, wenn auf dem Bildschirm Uniform und Paket zu sehen sind. Video-Türsprechanlagen sind als Komplettsets oder in Einzelkomponenten erhältlich, übertragen das Videomaterial per Kabel oder Funk und werden Aufputz oder Unterputz installiert. Die Stromversorgung wird über das Stromnetz, mit Batterien oder Akkus realisiert.

IP-Video-Türsprechanlagen

IP-Video-Türsprechanlagen erlauben es, ebenso wie normale Video-Türsprechanlagen, Besucher zu sehen, statt diese nur zu hören. Durch die Nutzung der IP-Technik bieten sich allerdings mehr Optionen, als lediglich neben der Tür zu stehen und herauszufinden, wer gerade klingelt. IP-Video-Türsprechanlagen werden per WLAN oder LAN mit dem Internet verbunden und können in den meisten Fällen per App (iOS und Android) gesteuert werden. Eine fest installierte Inneneinheit ist nicht zwingend erforderlich, da die Türsprechanlage direkt mit dem Tablet oder Smartphone kommuniziert. Und das auch, wenn gerade niemand zuhause ist! So können Besucher beispielsweise direkt gebeten werden, zu einem anderen Zeitpunkt wiederzukommen. Gerade die Systeme, die über WLAN kommunizieren, bieten eine sehr einfache Installation, da hier lediglich die Außeneinheit montiert sowie mit Strom versorgt werden muss (und dafür bieten einige Geräte Akkus).

Smart Home München_Kamera und Türüberwachung_2.jpg

Worauf muss man beim Kauf einer Sprechanlage achten?

  • Kommunikation: Audio oder Audio/Video
  • Montageart: Aufputz, Unterputz oder Einbau
  • Übertragungsart: Kabel, Funk, LAN oder WLAN und die jeweilige Reichweite
  • Stromversorgung: Stromnetz, Batterien oder Akkus
  • Material der Außeneinheit: Aluminium, Edelstahl, Glas oder Kunststoff

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Sprechanlagen

Wie werden Sprechanlagen installiert?
Das kommt darauf an. Sprechanlagen, die ihre Audio- oder Videosignale per Funk oder WLAN übertragen, müssen lediglich montiert und mit Strom versorgt werden – eine weitere Verkabelung entfällt. IP-basierte Sprechanlagen müssen mit dem Router verbunden werden. Geschieht das nicht per WLAN, ist es notwendig ein Netzwerkkabel (LAN) von der Außeneinheit zum Router zu verlegen. Bei normalen, kabelgebundenen Sprechanlagen muss mindestens ein Kabel von der Außeneinheit zur Inneneinheit verlaufen – mehrere Inneneinheiten benötigen dementsprechend auch mehrere Kabel.

In welcher Höhe sollte die Außeneinheit einer Sprechanlage montiert werden?
Für die Montagehöhe einer Sprechanlage gibt es keine festen Regeln. Die Befestigungshöhe ist eine individuelle Entscheidung, die unter anderem von der Optik der Fassade und der Art der Sprechanlage abhängt. Bei der Installation von Video-Türsprechanlagen besteht die einfachste Lösung darin, eine zweite Person um Hilfe zu bitten und von innen zu kontrollieren, ob der Erfassungswinkel der Kamera brauchbare Ergebnisse liefert. Bei reinen Audio-Sprechanlagen ist entscheidend, dass Kinder noch an den Klingelknopf kommen und Erwachsene sich nicht bücken müssen – 1,25 bis 1,35 m ist eine übliche Montagehöhe.

Welches Kabel wird für Sprechanlagen benötigt?
Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da das benötigte Kabel sowohl vom Hersteller der Sprechanlage, als auch vom jeweiligen Modell abhängt. Manche Modelle arbeiten mit dünneren, flexibleren Kabeln, um die Installation zu vereinfachen, andere benutzen wegen ihrer hohen Verbreitung normale Netzwerkkabel. Auskunft darüber gibt im Normalfall die Bedienungsanleitung der Sprechanlage.

Fazit: So finden Sie die passende Sprechanlage

Die Wahl der richtigen Sprechanlage hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab: dem gewünschten Funktionsumfang und den baulichen Gegebenheiten. Der gewünschte Funktionsumfang spiegelt das Schutzbedürfnis und die Mobilität der Bewohner wider. Für jemanden, der beispielsweise nicht sehr beweglich ist, ist es wichtig, auf Türklingeln reagieren zu können, ohne extra aufzustehen und
noch wichtiger, die Tür nur dann zu öffnen, wenn es wirklich sinnvoll ist. Personen, die oft von zuhause abwesend sind, schätzen hingegen die Möglichkeit, Sprechanlagen mit dem Smartphone benutzen zu können. Die baulichen Möglichkeiten sind ein weiterer wichtiger Aspekt: Während es beim Neubau eines Hauses problemlos möglich ist, Kabel zu verlegen, bedeutet das in Bestandsimmobilien oft einen enormen Aufwand. Bei Mietobjekten sollte zusätzlich mit dem Vermieter geklärt werden, welche Eingriffe erlaubt sind. Alles in allem kann die Planung einer Sprechanlage etwas Zeit in Anspruch nehmen. Aber dieser Zeitaufwand wird belohnt: mit einem Plus an Sicherheit für die Bewohner.