JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Thermometer, Hygrometer und Barometer 

Stellen Sie bei Ihrer Wetterstation den lokalen Luftdruck ein und sorgen Sie für präzise Vorhersagen. Die Daten finden Sie im Internet. Finden Sie in diesem Ratgeber heraus, wie vielfältig sich Thermometer, Hygrometer und Barometer einsetzen lassen. Schützen Sie sich vor Schimmel, erfahren Sie Interessantes über die aktuelle Wetterlage oder erzeugen Sie jederzeit ein rundum gesundes Wohlfühlklima.

   

Mit Thermometer, Hygrometer und Barometer wichtige Erkenntnisse gewinnen

Was bedeutet Thermometer, Hygrometer und Barometer? 

Alle drei Begriffe beschreiben Messinstrumente, die unterschiedliche Daten aus der Umgebung messen und anzeigen können. Ein Thermometer ist ein Messgerät, das Temperaturen der Luft oder von Flüssigkeiten anzeigen kann. Mit digitaler oder analoger Technik bestehen Thermometer aus einem Sensor und einer Anzeige. Häufig werden Thermometer mit anderen Geräten verbunden, sodass die Angaben des Thermometers beim Über- oder Unterschreiten eines festgelegten Wertes einen definierten Prozess auslösen wie zum Beispiel den Thermostat einer Heizungsanlage aktivieren.  

Ein Hygrometer ist ebenfalls ein Messgerät, das allerdings den Wasserdampfgehalt der Luft misst und anzeigt. Auch diese Messinstrumente werden häufig mit funktionalen Geräten wie zum Beispiel einem Luftbefeuchter kombiniert. Das Hygrometer misst kontinuierlich die Feuchtigkeit der Raumluft. Sinkt die relative Feuchtigkeit, wird der Luftbefeuchter in Betrieb gesetzt und befeuchtet die Luft, bis das Hygrometer das Erreichen des Soll-Wertes feststellt. 

Ein Barometer hingegen misst die Veränderungen des Luftdrucks. Gerade in Wetterstationen weist die Veränderung des Luftdrucks, die das Barometer angibt, auf eine Wetterverbesserung oder auch Verschlechterung hin. Steigt der Luftdruck, verbessert sich die Wetterlage, sinkt der Luftdruck, kündigt sich eine Verschlechterung an.  

Thermometer, Hygrometer und Barometer werden in ganz unterschiedlichen Geräten verwendet, die den Alltag leichter machen und interessante Informationen liefern. 

Welche Arten von Thermometern, Hygrometern und Barometern gibt es?

Bade-, Dusch- und Schwimmbecken-Thermometer

Schimmelradar

 Bei allen Geräten dieser Kategorien handelt es sich um reine Thermometer. Badewannen-Thermometer sind einfach aufgebaut, an einer Skala lässt sich die Temperatur des Wannenwassers ablesen, was sich gerade für Säuglinge und Kleinkinder wunderbar eignet. Ein Dusch-Thermometer misst die Temperatur des durchfließenden Wassers kontinuierlich. Ab einer Temperatur von 41 °C warnt eine LED-Leuchte vor zu heißem Wasser, sodass dieses Modell gleichermaßen zum Duschkomfort wie zum Energiesparen beiträgt und sich einfach installieren lässt. Schwimmbecken-Thermometer überwachen in unterschiedlichen Varianten das gesamte Raumklima in Räumen, die über einen Pool verfügen oder messen die Temperaturen von Planschbecken oder Gartenteichen. Bei den durchdachten Modellen für Swimming Pools lassen sich bis zu sieben zusätzliche Sensoren anschließen und Sie überwachen Ihre Wasserfläche im Garten oder Poolhaus bequem vom Sofa aus.  

Ein sogenanntes Schimmelradar ist ganz konkret darauf ausgerichtet, Schimmelbildung von Beginn an zu vermeiden. Die Geräte messen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit, während sie die Werte gleichzeitig mit voreingestellten Höchstgrenzen abgleichen. Sobald die Luftfeuchtigkeit zum Beispiel mehr als 65 % erreicht, wird mit akustischen und optischen Signalen gewarnt, sodass die Bewohner Maßnahmen ergreifen können. Die digitalen Instrumente zeichnen außerdem die gemessenen Werte auf, wodurch eine Ursachenbekämpfung der Schimmelbildung vereinfacht wird. 

Bodenmessgeräte

Solar Thermo- und Hygrometer

Bei einem Bodenmessgerät handelt es sich um Einstich-Thermometer, die Aufschluss über Temperaturen im Inneren des Bodens geben. Doch die Geräte geben nicht nur Aufschluss über Temperaturen, sondern lassen den Gärtner darüber hinaus wissen, wie feucht der Boden ist, welcher pH-Wert herrscht und in welcher Intensität das Sonnenlicht auf eine bestimmte Stelle aufkommt. Bei der Gartengestaltung oder beim Gemüseanbau können solche Geräte wertvolle Informationen liefern, die ein prächtiges Gedeihen der Pflanzen ermöglichen. 

In dieser Kategorie befinden sich sowohl reine Thermometer als auch kombinierte Thermo- und Hygrometer. Sie alle benötigen keine eigene Energiequelle, sondern wandeln das natürliche Umgebungslicht in Energie um. Eingesetzt werden diese Geräte daher gerne im Garten, weil hier die Sonnenenergie hervorragend genutzt werden kann. Aber auch in Wintergärten und anderen, lichtdurchfluteten Räumen können solarbetriebene Messgeräte gut funktionieren und zuverlässig Auskunft über Temperatur und Luftfeuchtigkeit geben. Sie sind günstig im Unterhalt, da sie ihre Energie aus der Sonne beziehen. Allerdings sind sie daher bei Dunkelheit oder im Winter nicht ganz so zuverlässig, wie ihre kabelgebundenen Pendants. 

Kabelgebundene Thermo- und Hygrometer

Datenlogger

Diese Messgeräte können dank ihrer Stromquelle zu jeder Tages- und Nachtzeit ganz exakt entweder nur die Temperatur oder aber als kombiniertes Modell sowohl Temperatur, als auch Luftfeuchtigkeit anzeigen. Mit diversen Anzeigen und Funktionen ausgestattet, lassen die Geräte sich variantenreich in Haus, Garten und im Teich und Pool-Bereich verwenden.  

Geräte mit diesem Zusatz messen nicht nur diverse Klimawerte, sondern können diese in enormer Vielfalt speichern. Die aktive Überwachung wird durch voreinstellbare Alarmgrenzen vereinfacht, während das Gerät aktiv auf einen niedrigen Batteriestand hinweist. Gerade zur Überwachung komplexer Anlagen aus der Ferne eignen sich die handlichen Modelle, die in vorher eingestellten Intervallen bestimmte Werte messen. 

WLAN Wetterstation

Als vollständige Wetterstation messen diese Geräte Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die Werte werden grafisch dargestellt und Störungen werden unverzüglich gemeldet. Die Wetterstationen können teilweise Lüftungsempfehlungen geben und verfügen über eine Raumkomfortanzeige. Die Daten werden per WLAN übertragen, sodass sie von überall abgerufen werden können. So gestalten Sie ein gesundes Raumklima, vermeiden Schimmel und können über Ihr Smartphone jederzeit die Daten abrufen. 

Worauf sollte man beim Kauf von Thermometern, Hygrometern und Barometern achten? 

Ihr Bedarf entscheidet darüber, ob Sie lediglich eines der Geräte oder eine Kombination aus zwei oder drei ihrer Funktionen benötigen. Wählen Sie Modelle aus, die hinsichtlich ihrer Funktionalität auf Ihre Anforderungen abgestimmt sind. Die Überwachung eines Schwimmbades erfordert andere Geräte als bei der Schimmel-Vermeidung oder der reinen Information über die Außentemperatur. Sie können durch die zahlreichen Filter eine geschickte Vorauswahl treffen und so schnell die Geräte mit Ihren Wunschfunktionen miteinander vergleichen.  

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Thermometern, Hygrometern und Barometern

Welche Übertragungsart nutzen die Geräte? 

Moderne Messinstrumente verwenden zahlreiche Signale zur Datenübertragung. Auf verschiedenen Funkkanälen, mit Bluetooth, LAN, WLAN oder via Kabel wird häufig vom Hersteller die jeweils effektivste, sicherste und einfachste Übertragungsart gewählt. 

Wie viele Sensoren können maximal verwendet werden? 

Die Anzahl der Sensoren variiert stark zwischen den einzelnen Modellen. Besonders hochwertige Geräte, die auch vom Profi verwendet werden, lassen sich mit bis zu 50 Sensoren ausstatten und messen diverse Werte gleichzeitig. 

Fazit: So finden Sie die richtigen Thermometer, Hygrometer und Barometer 

Wer lediglich die Wassertemperatur in der Wanne oder im Pool messen möchte, ist bereits mit einfachen Thermometern, die wasserdicht sind und analog oder digital Werte anzeigen, gut beraten. Wählen Sie Thermometer, Hygrometer und Barometer, die in Kombination miteinander vor Schimmel warnen oder die Ihnen durch ihre Anzeigen dabei helfen, ein gesundes Raumklima herzustellen. Wenn Sie Räume überwachen möchten, die etwas entfernter liegen, eignen sich Geräte mit moderner Funk- oder WLAN-Übertragung. Sie können sich die Modelle auch in den zahlreichen Filialen von Conrad angucken und Ihre Fragen von kompetenten Mitarbeitern beantworten lassen.