JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

 

Tintenstrahldrucker für optimalen Farbglanz

Finden Sie hier Ihren Tintenstrahldrucker. Welches das optimale Papier ist und was beim Einsatz von Tintenpatronen beachtet werden sollte, erfahren Sie im Ratgeber.

 

Was ist ein Tintenstrahldrucker?

Tintenstrahldrucker sind die Klassiker unter den Druckern. Sie beschreiben das Papier mit einem Tintenstrahl, der die Farbe in kleinen Punkten aufträgt. Das gelingt mit modernen Tintenstrahldruckern sowohl in Farbe als auch in Schwarz-Weiß sehr schnell. Zum Drucken wird die Farbe aus speziellen Tintenpatronen genutzt, die je nach Modell nachgefüllt oder getauscht werden.
Für komfortable Nutzung sind diese Drucker perfekt an Foto-Druck, Office-Nutzung oder Gelegenheits-Druck auf dem Schreibtisch angepasst.

Welche Tintenstrahldrucker gibt es?
 

Mono-Tintenstrahldrucker Mono-Tintenstrahldrucker findet man nur noch selten auf dem Markt. Sie sind optimal für den schnellen Druck von Dokumenten und Grafiken in Schwarz-Weiß gerüstet. Sie sind mit zahlreichen technischen Extras wie Duplex-Druck, Office-Ausstattung mit Sicherheits-Features oder als Gelegenheits-Geräte erhältlich. Sowohl auf dem heimischen Schreibtisch als auch im Büro bringen sie kosteneffiziente Drucke mit hohen Geschwindigkeiten aufs Papier.
Farb-Tintenstrahldrucker Brillante Farben, gestochen scharfe Bilder, schneller Textdruck und modellabhängig sogar individuell bedruckte CDs bieten Farb-Tintenstrahldrucker. Im Büro sowie auf dem Schreibtisch sind Tintenstrahldrucker mit Farbpatronen echte Alleskönner. Zwischen vier und zehn verschiedenen Farben können eingesetzt werden und viele weitere Extras stehen zur Wahl.

Worauf muss man beim Kauf von Tintenstrahldruckern achten?

1413947_BB_02_FB.EPS_1000neu.jpg

Eignung für den Einsatz

  • Farbdruck oder Schwarz-Weiß
  • Auflösung: bis zu 9600x2400 dpi sind möglich
  • Papierformat: Duplex-Druck, DIN A4/A3/A3+, Papierkassette
  • CD/DVD/Blu-Ray-Direktdruck
  • Papierkapazität
  • Art der Befüllung: Einzeltanks, Kombipatronen, Patronen mit oder ohne Druckkopf, nachfüllbare Patronen, Papierkassette, Fotopapierfach, CD-Halter
  • Anzahl der Tinten: bis zu 10 verschiedene Tinten für Foto-Druck bei professionellen Fotodruckern (Cyan, Magenta, Gelb, Foto-Cyan, Foto-Magenta, Grau und viele weitere)
  • Druckgeschwindigkeit in Seiten pro Minute: Unterschiede zwischen Schwarz- und Farbdruck

Die passende Ausstattung

  • Netzwerkfähigkeit: LAN/WLAN
  • Passende Anschlüsse: USB, USB Host, PictBridge
  • Technische Besonderheiten: Wi-Fi-Direct-Print, USB-Stick-Direktdruck, Kamera-Direktdruck, AirPrint (Apple), NFC für kabelloses Drucken per Berührung
  • Unterstützung von Cloud-Diensten
  • Komfortable Bedienung: Farbdisplay (oft mit Touch-Funktionialität), Front-Bedienung für Verbrauchsmaterial wie Tinte und Papier
  • Sicherheits-Features: SSL-Verschlüsselung, PIN-Druck
     

Warum das richtige Papier so wichtig ist


Beim Tintenstrahl-Druck wird das Papier mit Tinte „bemalt“. Kleinste Punkte setzt der Tintenstrahldrucker auf das Papier, woraus Fotos und Grafiken, aber auch Buchstaben und schließlich ganze Textseiten entstehen. Deshalb ist das passende Papier für den gewünschten Druck besonders wichtig. Standard-Druckerpapier hat ein Gewicht von 80 g pro Quadratmeter und ist für Textdruck optimal geeignet. Wer größere Grafiken oder Fotos ausdrucken möchte, ist unter Umständen mit etwas schwererem und somit dickerem Papier (z. B. 100 g/m²) auf der sicheren Seite. Dann scheinen auch Farbflächen nicht allzu stark auf der Rückseite durch.
Für Foto-Druck sollte grundsätzlich spezielles Foto-Papier verwendet werden. Hier sind neben dem Gewicht auch das Format und die Oberfläche entscheidend. Hochglanz oder Mattierung stehen in vielen Abstufungen zur Wahl und bringen die Farben perfekt zum Strahlen.

Spezielle Ausstattung für Tintenstrahldrucker im Office 

Tintenstrahldrucker werden nach wie vor gerne in Büros eingesetzt. Viele Hersteller bieten deshalb verschiedene Sicherheits-Features an, die zum einen den Zugriff z.B. auf Papierkassetten regulieren und zum anderen elektronisch Ausdrucke vor unberechtigtem Zugriff schützen. So sind besonders PIN-basierte Ausdruck-Systeme und Verschlüsselungen (SSL) zu empfehlen. Auch sensible Daten sind dann bestens geschützt.

1413947_BB_01_FB.EPS_1000neu.jpg

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Tintenstrahldruckern

Wann muss man eine Tintenpatrone tauschen?

Moderne Tintenpatronen sind je nach Größe und gewähltem Druck (z. B. Spar-Funktion) mehr oder weniger langlebig. Durch die Versiegelung beim Ausschalten trocknen sie nur sehr langsam und selten aus. Wie hoch der Füllstand einer Tintenpatrone ist, zeigt die Software des Druckers jederzeit an. Durch eine entsprechende Vorwarnung des Systems kann die benötigte Tintenpatrone rechtzeitig beschafft und bereitgehalten werden.

Wie tauscht man eine Tintenpatrone?

Die Tintenpatronen im Tintenstrahldrucker können über das Öffnen einer Klappe erreicht werden. Die Patronen werden je nach Gerät einzeln entnommen und gegen neue getauscht. Anschließend sollte immer das Testdruck-Programm des Druckers gestartet werden, um eine fehlerfreie Funktion aller Druckdüsen zu prüfen. Sind Streifen im Ausdruck, dann hilft die Reinigungsfunktion der Druckersoftware weiter. Für optimale Ergebnisse ist ein stabiler Halt und exakte Platzierung der Tintenpatronen nötig. Dazu sind im Drucker häufig Symbole oder Aufkleber zur korrekten Zuordnung der richtigen Druckfarbe im Patronenhalter.

Welche Tintenpatrone ist die Richtige?

Für optimale Ergebnisse und vor allem im Fotodruck sind die Originalpatronen der Hersteller grundsätzlich die beste Wahl. Diese sind für die Geräte-Serien optimiert im Bezug auf Lichtechtheit über lange Zeit und Farbtreue. Einige Geräte sind besonders für die kostengünstige Nutzung konzipiert und können bei Bedarf mit XL-Patronen für höhere Reichweite ausgestattet werden.  Wie auch bei Laserdruckern werden auch für Tintenstrahldrucker kompatible Patronen angeboten, welche bei erhöhtem Druckaufkommen eine deutliche Kosteneinsparung bedeuten können. Zudem wird durch man durch das Recycling auch dem Umweltgedanken gerecht. Die Qualität der Ausdrucke ist je nach Hersteller sehr nah am Original und daher für viele Anwendungen geeignet.

 

Fazit: So kaufen Sie den richtigen Tintenstrahldrucker

Die Wahl des richtigen Druckers hängt in erster Linie vom Nutzungsverhalten und den geplanten Drucken ab. Während gelegentliche Ausdrucke von Texten und Farbseiten auch von günstigeren Tintenstrahldruckern mit dann aber etwas höheren Druckkosten gemeistert werden, sind für besondere Wünsche, wie CD-Druck, Duplex-Druck oder Foto-Druck höherwertige Farb-Tintenstrahldrucker besser geeignet. Sie bringen häufig entsprechende Ausstattungsvarianten mit und können auch Foto-Formate optimal aufnehmen und bearbeiten. Ist ein hohes Druckaufkommen zu erwarten, sollten zur Kosteneinsparung XL-Patronen verwendet werden und das Gerät mit getrennten Patronen pro Farbe ausgestattet sein. Für die drahtlose Kommunikation mit Kameras, Cloud-Diensten oder den Druck direkt vom USB-Stick bietet sich darüber hinaus ein Blick in das obere Preissegment an. Dort werden professionelle Nutzer fündig, die einen effizienten und besonders schnellen Hochleistungs-Drucker suchen, der in gewerblicher Umgebung alle nötigen Extras und die ausreichende Sicherheit bietet.