JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Alarmmelder

Sicherheitstechnik/Alarmmelder

Brand-, Wasser- und Gasschäden vermeiden

Alarmmelder bieten für wenig Geld Sicherheit

Jährlich entstehen bundesweit Haushaltsschäden im Milliardenbereich durch Brände, Gasunfälle, Leitungs- bzw. Grundwasserschäden und Wohnungseinbrüche. „Zwar zahlen Hausratversicherungen in den meisten Fällen den entstandenen Schaden, dennoch sollte jedes Büro- und Wohngebäude einen zuverlässigen Einbruchschutz sowie Alarmmelder für Rauch, Gas und Wasser installieren. Das ist besonders wichtig, um frühzeitig Gefahren zu erkennen, denn gerade Rauch- oder Gasentwicklungen, z. B. bei Bränden oder einem Gasleck in der Heizung, können das Leben der Hausbewohner bedrohen“, sagt Sicherheitstechnikexperte Reiner Schirm von Conrad Electronic.

Wasserschäden vermeiden
Egal ob Kondensat, Wandfeuchte, aus Maschinen austretendes Wasser, Grundwasser oder Überschwemmung: Mit Hilfe eines speziellen Sensors melden Wassermelder sofort, wenn Feuchtigkeit entsteht. An Wänden oder Böden angebracht, messen integrierte Sensoren den Grad der umliegenden Feuchtigkeit und geben bei erhöhten Werten ein Warnsignal ab. Generell sollte das Alarmsignal sehr laut sein, also mindestens 80 Dezibel, damit es z.B. vom Keller aus gut im ganzen Haus hörbar ist. Praktischer Zusatz: Es gibt Wassermelder Varianten, die einen Anschluss an eine bestehende Alarmanlage ermöglichen und so z.B. den Hausbewohner per Nachricht oder Anruf auf das Smartphone über eventuell auftretende Wasserschäden informieren. Batteriebetrieben lassen sich Wassermelder flexibel im Wohnhaus oder Bürogebäude einsetzen. 

750201 - Alarmmelder ext - 72_1.jpg


Download des Bildes 

Wassermelder mit externem Sensor, batteriebetrieben, Anschluss an Alarmanlage möglich
Best.-Nr.: 750201   € 23,99

 

751518 - Alarmmelder int - 72_2.jpg


Download des Bildes 

Wassermelder mit internem Sensor, batteriebetrieben
Best.-Nr.: 751518   € 17,99

Gasentwicklung im Wohnraum frühzeitig erkennen
Erdgas ist bundesweit nach wie vor der beliebteste Heizstoff, da es viele Vorteile bietet. Doch gerade im Winter, wenn die Wohnung nicht genügend belüftet wird, kann sich die Raumluft durch austretendes Gas z.B. durch Leitungslecks, fehlerhaften Heizgeräten oder verstopftem Kamin sehr schnell anreichern. Dies kann für Hausbewohner lebensgefährlich sein, denn schon eine geringe Gaskonzentration von 4,5 Volumenprozent ist laut deutschen Feuerwehren „explosionsfähig“. Um den Gasgehalt der Raumluft zuverlässig zu messen und sofort z. B. durch Lüften und Untersuchung der Heizungsanlagen reagieren zu können, gibt es Gasmelder, die sich batteriebetrieben in jedem Raum einsetzen lassen. Sobald die Melder geringe Gasmengen messen, warnen sie akustisch, manche auch zusätzlich optisch z.B. mit einer blinkenden LED. Dabei ist auf ein ausreichend lautes Warnsignal von mindestens 85 Dezibel zu achten, damit das Signal im ganzen Haus gut zu hören ist. Manche Geräte verfügen über eine Speicherfunktion mit Höchstlevel-Anzeige: In Abwesenheit ermittelte Belastungen lassen sich so später per Knopfdruck ablesen. Über eine integrierte Stummschalt-Taste kann ein durch z.B. Zugluft oder Lösungsmitteldämpfe ausgelöster Alarm kurzzeitig manuell ausgeschaltet werden. Nach mehrtägiger Abwesenheit sowie zur regelmäßigen Kontrolle sollte ein Gasmelder über eine Testtaste zur Funktionsprüfung verfügen. Für den optimalen Schutz empfiehlt sich, je nach Wohnfläche und Anzahl potentieller Gefahrenquellen, die Installation mehrerer Geräte.

754430 - Gasmelder Stabo - 72_3.jpg


Download des Bildes

Gasmelder Stabo 51112 batteriebetrieben detektiert Kohlenmonoxid
Best.-Nr.: 754430   € 49,95

Rauchwarnmelder retten Leben
Jährlich gibt es rund 200.000 Wohnungsbrände, wobei die größte Gefahr von den hochkonzentrierten und stark toxischen Rauchgasen bei Brandbildung ausgeht. Schon eine Lungenfüllung reicht aus, um durch Erstickung zu sterben. Vor allem nachts, wenn der Mensch im Schlaf nichts riechen und so die Brandgefahr nicht wahrnehmen kann, können Rauchmelder einen einfachen und effizienten Schutz vor Brand und Erstickungstod bieten. In Deutschland besteht bereits in nahezu allen Bundesländern eine Rauchwarnmelderpflicht für alle vorhandenen sowie neu- und umgebauten Wohnungen und Häuser. Feuerwehren empfehlen abhängig nach Wohnraumstruktur und - größe je einen Rauchmelder in Schlaf-, Wohn- und Kinderzimmer sowie in Fluren, Treppenhäusern und im Kellerraum. Grundsätzlich gilt bei der Montage: An der Zimmerdecke montiert, dürfen keine Gegenstände in der Nähe, wie z.B. Deko den Weg des Rauches zum Melder behindern. Der Rauchmelder sollte auch nicht in Bereichen mit extrem zugiger Luft angebracht sein, das verhindert eventuell, dass der Rauch den Melder erreicht. Auch sollten Rauchmelder nicht in direkter Nähe von Heizungen und Klima-Anlagen platziert werden.

 

1270651 - Rauchwarnmelder Flamingo - 72_4.jpg


Download des Bildes

Rauchwarnmelder Flamingo FA23, batteriebetrieben
Best.-Nr.: 1270651           € 7,99

Seit 1923 steht das Oberpfälzer Familienunternehmen für Technik und Elektronik. Mit rund 600.000 Artikeln, 16 Millionen End- und Geschäftskunden sowie jährlich über 14 Millionen Besuchern in den Filialen ist Conrad Electronic einer der führenden Multichannel-Anbieter. Das ständig wachsende Sortiment umfasst von kleinsten Elektronikbauteilen, über Messtechnik bis hin zu modernster Unterhaltungselektronik sowie Computer- und Kommunikationstechnik eine faszinierende und umfassende Auswahl an Produkten führender Hersteller und kompetenter Eigenmarken. Alle Produkte und Services werden im Internet, in den Filialen und über Printwerbemittel angeboten. Mit durchschnittlich 6 Millionen Visits im Monat gehört conrad.de seit Jahren zu den Top Ten der meistbesuchten Internet-Shops in Deutschland und wurde für seinen Online-Auftritt bereits mehrfach ausgezeichnet.

Für Business-Kunden ist das Unternehmen mit einem eigenen Online-Shop unter conrad.biz, 24-Stunden-Standard-Lieferung, Businesskatalogen sowie eProcurement-Lösungen und einem eigenen Außendienst ein starker und innovativer Partner, auf dessen Qualität und Service führende Unternehmen aus allen Branchen vertrauen. Mit bester Beratung und individuellen Serviceleistungen werden die Kunden von über 1.000 kompetenten Fachverkäufern in den deutschlandweit 25 Filialen bedient.

Als international agierende Unternehmensgruppe ist Conrad Electronic mit 17 Landesgesellschaften in Europa vertreten.

Pressekontakt:
dellian consulting GmbH
communication + training
Margit Dellian
Tel.: +49 (0)7131 77 28 50
Fax: +49 (0)7131 980 28 48
E-Mail: m.dellian@dellian-consulting.de
Internet: www.dellian-consulting.de

Informationen:
Conrad Electronic SE
Christina Bauroth
Tel.: +49 (0)9622 30 46 27
Fax: +49 (0)9622 30 43 23
E-Mail: christina.bauroth@conrad.de
Internet: presse.conrad.de