Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ausbildungsbetrieb aus Überzeugung

"Unser Ausbildungsprogramm ist ein zentraler Pfeiler für die Zukunft von Conrad.”

Wir bei Conrad legen großen Wert auf die Entwicklung unserer Mitarbeiter*innen. Unsere Überzeugung: Sie sind der zentrale Erfolgsfaktor für ein jedes Unternehmen. Vor allem junge Menschen mit frischen Ideen sind unsere Antriebsfeder. Darum liegt uns unser Ausbildungsprogramm sehr am Herzen. Wir verstehen es als unsere Aufgabe, die jungen Talente zu fördern und voranzubringen. Bereits vor Jahren haben wir ein Programm entwickelt, das eine fundierte und vielfältige Ausbildung garantiert. 

Zum Ausbildungsstart stehen jedes Jahr die sogenannten Welcome@Conrad-Tage an. Bei Conrad verstehen wir uns alle als Teamplayer. Und auch die Auszubildenden sollen von Beginn an als Team zusammenwachsen.  Auftakt war dieses Jahr wieder der gemeinsame Ausflug  ins Kloster Ensdorf. Der Tag war geprägt von verschiedenen Outdoor-Übungen, die nur im Team gelöst werden konnten.
Im Anschluss  lernten die Azubis über mehrere Tage die Strategie von Conrad, unsere Werte & Führungsleitlinien, das Beurteilungssystem, Weiterbildungsmöglichkeiten, aber auch konkret die Abläufe, Aufgabenstellungen sowie Tools bei Conrad kennen. Bereits im letzten Jahr standen wir vor der Herausforderung, die Einführungstage unter Corona-Bedingungen durchzuführen. Unser Ausbildungs-Team hat sich aber schnell an die neue Situation angepasst und digitale Learning-Sessions organisiert sowie alle Vor-Ort-Termine und Team-Übungen so konzipiert, dass unser Hygiene- und Schutzkonzept eingehalten werden konnte.

Die Einarbeitung unserer Azubis geht nach den Welcome@Conrad-Tagen natürlich weiter. Dazu haben wir ein Paten-Programm initiiert. Die „Neuen“ haben mit ihrem „Paten“ von Beginn an Jemanden an ihrer Seite, der noch vor kurzem in der gleichen Situation war und auf den sie mit ihren Fragen und Unsicherheiten zukommen können. Die Aufgabe der Paten erstreckt sich meist über die ersten Wochen der Ausbildung, da unsere Azubis sehr schnell in ihren Abteilungen ankommen und hier mit Rat und Tat unterstützt werden. 

Wir nehmen die Azubis aber nicht nur „an die Hand“, sondern übergeben ihnen vom Start weg Verantwortung: Sie erarbeiten eigenständig Projekte, dazu gehören z.B. die Teilnahme an Ausbildungsmessen oder die Gestaltung des Girls- und Boys-Days. Besonders beliebt ist, das Patenprojekt für den kommenden Jahrgang vorzubereiten. In fortlaufenden Trainings vermitteln wir unseren Azubis Werte, die uns bei Conrad besonders wichtig sind: Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und selbständiges Arbeiten.

Zu unserer fundierten Ausbildung gehört selbstverständlich auch die fachspezifische Wissensvermittlung. Unsere Azubis durchlaufen im ersten Ausbildungsjahr die für ihren Ausbildungsgang relevanten Abteilungen. In dieser Zeit bekommen sie einen Überblick über die relevanten Inhalte , die laut Ausbildungsrahmenplan für das jeweilige Berufsbild notwendig sind. Anschließend entscheiden sie sich für eine Vertiefungsrichtung. So stellen wir sicher, dass alle Azubis dort eingesetzt werden, wo ihre Stärken liegen. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass wir unser Ausbildungsangebot kontinuierlich weiterentwickeln. So führen wir je nach Bedarf auch immer wieder neue Berufsbilder ein. Wir bieten seit 2018 beispielsweise die Ausbildung zum “Kaufmann im E-Commerce” an. Mittlerweile hat der erste Jahrgang hier seine Ausbildung abgeschlossen. Seit diesem Jahr berücksichtigen wir neue Fachrichtungen im IT-Umfeld. Für 2022 planen zudem den dualen Studiengang “Digital Commerce Management” in unser Programm zu integrieren. Wir stellen uns mit diesem erweiterten Angebot auf die verändernden Anforderungen im Markt ein und bleiben damit am Puls der Zeit.

Unser Ausbildungsprogramm ist ein zentraler Pfeiler für die Zukunft von Conrad. Der Erfolg gibt uns Recht: Das sehen wir nicht nur an der Anzahl der jährlichen Bewerbungen, sondern auch an der Vielzahl der Auszubildenden, die oft noch viele Jahre und sogar Jahrzehnte im Unternehmen bleiben.

Ihr Ralf Bühler


   

Passion for Professional Training

“Our professional curriculum is one of the foundations of future-proofing our company."

Staff development is something we at Conrad take very seriously. Because we believe it’s first and foremost the people working at a company who make a business successful. Young people, in particular, who bring new ideas to the table are what makes us tick. This is why we are passionate about providing vocational training. Developing the skills of the next generation is part of how we operate our business. Over the past few years, we’ve come up with a broad and balanced curriculum that allows our apprentices develop their professional knowledge across all key areas.   

Every year, the Welcome@Conrad days mark the start of our apprenticeships. Everyone around here is a team player. This includes our apprentices, with team-building being on the agenda right from the start. As in previous years, the event kicked off with a day spent at Endsdorf Abbey where our latest trainees were taking part in a variety of out-door exercises that required working closely together. Over the following days, our newbies were introduced to our business strategy, company philosophy, managerial code of conduct, performance reviews, and career development options. This also included looking at operating procedures, tasks assignment and the tools we use around here in detail. Just like last year, as a result of the pandemic, we had to adapt the event accordingly, with our Training & Development team seamlessly switching to online lessons, and with tweaking on-site team exercises in a way that ensured compliance with our Covid 19 policy.  

Naturally, our young people won’t find themselves being left out in the cold after the Welcome@Conrad days come to a close. A mentoring program ensures that our newbies are partnered up with someone who until most recently has been in their shoes, and who is able to answer all their questions and help them build confidence. The program covers the first weeks of training. Afterwards, our apprentices transfer to their respective departments right away where they get all the help and support they need. 

However, above doesn’t mean that we plan to lead the trainees by the hand through every situation. Taking on responsibilities is part of the game right from the start, in the form of getting assigned projects that, among other things, may involve attending and reporting on Education trade shows, and organising the Girls Day/Boys Day events. Also, preparing and taking part in next years’ mentoring program has grown popular. And there are our ongoing training courses promoting our company’s key values, such as reliability, responsibility and the ability to work independently.  

Needless to say that our broad and balanced curriculum provides our trainees with the all the professional knowledge and understanding they need. Year 1 is centred around placing them in different departments based on their career choice where they are able to acquire the fundamental skills. Afterwards, trainees themselves decide on a subject for further training. This helps us assign our young people in a way that makes full use of their strengths.

Another key aspect is continually developing the range of training opportunities at our company. This also involves establishing new job profiles whenever necessary. For instance, training as an eCommerce Management Assistant has been available since 2018, with the first intake of eCMA apprentices recently obtaining their qualification. This year, we are looking at new career opportunities centred around IT.  Moreover, in 2022, we intend to make Digital Commerce Management part of our dual higher education program. Expanding our range of professional training in response to changing market requirements also means we as a company are able to stay ahead of the game.

Our professional curriculum is one of the foundations of future-proofing our company. And considering the high number of applicants every year, and that many of those who obtained their NVQs at our company are still working here, we must be doing something right.

Yours sincerely, 

Ralf Bühler

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen