Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Gesundheitsförderung nehmen wir ernst

"Deshalb haben wir ein breites Angebot an gesundheitsfördernden Maßnahmen zusammengestellt.”

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen liegt uns sehr am Herzen. Wir alle verbringen einen relevanten Teil unserer Woche am Arbeitsplatz. Daher ist es nur logisch, ein Arbeitsumfeld zu gestalten, das der Gesundheitsförderung dient. Für uns ist dies ein wichtiges Element für die Zufriedenheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter*innen. Seit jeher sehen wir uns als Arbeitgeber in der Verantwortung, das zu ermöglichen. 

Gesundheit beginnt traditionell beim Arbeitsschutz – er ist die Grundlage von allem. Hier haben wir ein ganzes Set an Angeboten für die Kolleg*innen zusammengestellt. Dazu zählen die jährliche Sicherheitsunterweisung samt Praxisübungen, Schulungsvideos, Informationen in unserer Online-Akademie sowie ein entsprechender Abschlusstest. Mit unserem Sicherheitsbeauftragten an vorderster Front sind wir kontinuierlich dabei, unser Programm auszubauen bzw. zu verbessern. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf unserem Logistikzentrum, wo das Gefahrenpotenzial natürlich höher als an einem Büroarbeitsplatz ist und wir beispielsweise über einen Arbeitsschutzausschuss verfügen. 

Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement geht aber weit über den klassischen Arbeitsschutz hinaus. Wir gestalten unsere Angebote so, dass wir alle Kolleg*innen dort erreichen, wo es für sie relevant und stimmig ist. Das umfasst zum einen medizinische Angebote wie z. B. Vorsorgeuntersuchungen, Screenings und die Grippeschutzimpfung. Hinzu kommen Massagen und Gesundheitswochen. Bei unserer Kantine halten wir die Gerichte frisch und ausgewogen, inklusive täglich wechselnder Salatbar und einem Gemüseangebot. Auch sportlich haben wir einiges anzubieten: In unserem Sportverein und dem Fitnesscenter kann man sich in unterschiedlichen Sportarten auspowern. Zudem fördern wir aktiv das Jobrad, denn auch Mobilität hat seinen Anteil an der eigenen Gesundheit. 

Leider mussten wir einige unserer Angebote in den vergangenen 1,5 Jahren zurückfahren. Aufgrund der Corona-Pandemie waren körpernahe sowie gemeinsame Aktivitäten nicht mehr möglich. Auch das war und ist eine Form der Gesundheitsprävention – nur leider auf eine unbefriedigende Weise. Schnell war klar: neue (digitale) Ideen müssen her! Herausgekommen ist u. a. eine Schritte-Challenge, die nach dem ersten Testlauf  im März jetzt in die zweite Runde geht . Mit unserer Aktion „Fit für den Herbst“ haben wir einen Conrad-internen Wettbewerb gestartet. Ziel ist es, dass die Kolleg*innen gemeinsam im Oktober den inneren “Schweinehund” überwinden und sich möglichst viel bewegen. Die drei Kolleg*innen mit der größten Ausdauer bzw. den meisten Schritten erhalten attraktive Preise. Echt spannend war, dass durch den Austausch in unserem Intranet, wer schon wie viele Schritte hat, die Teilnehmenden sich gegenseitig mit ihrer Leistung angestachelt haben. Damit fördern wir ein Miteinander, obwohl jede*r für sich selbst unterwegs ist. 

Wir sehen, wie essenziell und vielschichtig das Thema Gesundheit ist. Es entscheidet über unser Wohlbefinden und ist damit auch ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Daher ist es uns ein Anliegen, unser Angebot im Austausch mit den Kolleg*innen stets weiterzuentwickeln.

Ihr Ralf Bühler


   

We Take Workplace Health and Safety Seriously

“That’s why we’ve put a wide range of measures in place that ensure safety and wellbeing at the workplace."

The health of everyone at our company is important to us. Since we all spend a significant part of the week at the workplace, providing an environment that promotes employee safety and wellbeing is the logical thing to do. Because we know that this is key to keeping everyone around here happy and healthy. As an employer, we’ve always been aware of our responsibility to make it happen.   

As a rule, safeguarding employees starts with a proper workplace safety policy which, in turn, governs everything else. Our policy comprises a wide range of measures, including annual safety training that involves practical drills, video tutorials, information provided by our Online Academy, and taking a test afterwards. With our safety officer at the helm, we continually develop and improve our policy. Needless to say, that this first and foremost applies to our warehouses at Logistics & Distribution, naturally a place where workers face a much higher number of potential occupational hazards than people working at a desk in our head office.     

However, occupational health management at our company goes way beyond mere workplace safety. We make a point of tailoring our measures to people in a way that makes sense and meets their needs. This includes offering routine medical check-ups, health screenings, massage, flu vaccination and week-long health-promoting activities. Meals prepared by our in-house cafeteria team use fresh produce, include veggies and salads, and follow a balanced menu that changes every day. When it comes to keeping active, we offer something for everyone: our sports club and our gym give you plenty of opportunity to work up a sweat. Moreover, we participate in the JobRad company bicycle scheme, as mobility does play its part in keeping heathy. 

Sadly, over the past one and a half years, some of our health-promoting activities became casualties of the ongoing pandemic as a result of various social distancing and group size regulations. The latter do constitute a form of preventive healthcare, but definitely not one that’s a lot of fun. Means it didn’t take us long to realise that we needed to find different ways, namely virtual ones. Among a string of other things, we organised a steps challenge which is about to kick-off again in October after a test-run back in March. It’s part of an in-house competition called “Stay Fit in Autumn” that encourages everyone at our company to get off the couch, join together, and get active, with the three employees clocking the highest number of steps winning a prize. Posting and updating the individual performances on the company intranet, it was really exciting to see how people taking part kept each other motivated. This way we are able to instil a sense of togetherness regardless of the competitors exercising on their own.  

All this shows that occupational health and safety is both an important and multi-layered issue. As it affects the wellbeing of everyone at a company, it also affects the success of the business. This is why we are committed to keep improving our range of measures and activities using feedback and input from our workforce.

Yours sincerely, 

Ralf Bühler

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen