JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Renkforce 3D Drucker

Komplizierte Teile selbst gebaut

3D-Drucker von Conrad Electronic erfüllt professionelle Ansprüche

 

Dreidimensionale Drucker sind das zeitgemäße Werkzeug zur Produktion von Prototypen oder Bauteilen in kleinen Stückzahlen. In der Industrie wird diese Technik seit einiger Zeit benutzt, um kompliziert geformte Werkstücke mit relativ geringem Aufwand produzieren zu können. Mit dem bei Conrad Electronic entwickelten Renkforce 3D-Drucker eröffnet sich diese Möglichkeit jetzt auch für eine breite Anwendergruppe, wie z. B. Modellbauer oder Kleinserien-Hersteller. Bei der Konstruktion des Renkforce 3D-Druckers wurde großer Wert auf solide Bauweise gelegt, so dass auch professionelle Anforderungen erfüllt werden. Der 3D-Drucker ist bei Conrad voraussichtlich ab Ende Dezember 2013 als Fertiggerät und als Bausatz erhältlich.

 

Hirschau, im Dezember 2013 – Mit seinem technischen Konzept, der soliden Konstruktion und dem ansprechenden Design setzt der Renkforce 3D-Drucker RF1000 neue Maßstäbe. Aufgrund des großen Druckraums lassen sich Gegenstände bis zu einer Größe von 250 mm x 235 mm x 175 mm (mehr als 10 dm³ Volumen) mit hoher Genauigkeit (FFF / FDM Fused Filament Fabrication / Fused Deposition Modeling) herstellen. Der „leise“ Betrieb sowie die Druckraumbeleuchtung unterscheiden den Renkforce 3D-Drucker von den bisher auf dem Markt verfügbaren Modellen.
Die Mechanik aus Aluminium und Stahl ist extrem stabil und deshalb auch für den harten Praxisbetrieb geeignet. Gummi-Schockabsorber verhindern die Übertragung von Vibrationen und fixieren den Drucker an Ort und Stelle. Der Renkforce 3D-Drucker besteht aus hochwertigen Einzelteilen: Einem hoch präzisen Extruder mit tauschbarer Druckdüse, einem leistungsfähigen Motortreiber auf dem neuesten Stand der Technik, Industrie-Profilschienenführungen, Kugelgewindetriebe mit höchster Präzision und Standzeit, bruch- und scheuerfreie Kabelführung über Energieführungsketten sowie ein bewährtes Industrienetzgerät für Dauerbetrieb.
Besondere Highlights sind seine einfache Erstinstallation und Inbetriebnahme. Ohne langwierigen Aufbau oder Justage wird das Gerät mit einfachem „Plug & Play“ gestartet. Der Drucker lässt sich über den USB-Anschluss direkt vom PC steuern oder die Druckdaten kommen direkt von einer SD-Karte. Das eingebaute Display informiert über den aktuellen Druckprozess. Die Grundtastatur ermöglicht die Menüsteuerung des Gerätes, ein zusätzliches Sondertastenfeld bietet die Möglichkeit, die Druckparameter während des Betriebes manuell zu steuern.
Der Renkforce 3D-Drucker ist für die Standart-Rollen-Filamente konzipiert und verarbeitet alle gängigen Materialien wie z. B.: ABS, PLA, PVA, EcoPLA™, PET, Taulman, Laybrick, Bendlay, Laywood-D3, HIPS und smartABS. Wegen der leistungsfähigen Heizung (450 Watt) und dem austauschbaren keramischen Druckbett mit Struktur sind eine Vielzahl von Materialien verwendbar und die Entnahme des gedruckten Modells ist nach dem Abkühlen problemlos möglich. Außerdem hinterlässt die feine Keramikoberflächenstruktur ein einzigartiges Finish. Der 3D-Drucker von Renkforce ist mit einer automatischen Vermessung der Druckplatte inklusive intelligenter Druckanpassung ausgestattet. Nachjustieren nach jedem Druck ist deshalb nicht notwendig.
Als optionales Zubehör wird demnächst, alternativ für den 3D Druckkopf, ein Gravier- bzw. Fräsadapter zur Aufnahme von Minifräsen (bis ca. 200 W) zur Verfügung stehen. Mit dem optionalen Zubehör lassen sich Tätigkeiten im Hobby - und Modellbau sowie im Musterbau erledigen. Platinenfräsungen, Schilderbeschriftungen und Gravuren sowie die Erstellung von CNC- Teilen aus Kunststoff, Holz, Aluminium, Messing und bedingt aus Stahl stellen damit kein Problem dar. Weitere zukünftige Entwicklungsstufen sehen u. a. auch die Verwendung von Lasern zur Miniaturbeschriftung und Materialbearbeitung vor.

 

 Renkforce 3D-Drucker RF1000 als Bausatz
Best.-Nr.: 1007507 1.499,00 €

Renkforce 3D-Drucker RF1000 als Fertiggerät
Best.-Nr.1007508   1.999,00 €

Über Conrad Electronic:
Seit 1923 steht das Oberpfälzer Familienunternehmen für Technik und Elektronik.
Mit rund 700.000 Artikeln, 16 Millionen End- und Geschäftskunden sowie jährlich über 14 Millionen Besuchern in den Filialen ist Conrad Electronic einer der führenden Omnichannel-Anbieter.
Das ständig wachsende Sortiment umfasst von kleinsten Elektronikbauteilen, über Messtechnik bis hin zu modernster Unterhaltungselektronik sowie Computer- und Kommunikationstechnik eine faszinierende und umfassende Auswahl an Produkten führender Hersteller und kompetenter Eigenmarken.
Alle Produkte und Services werden im Internet, in den Filialen und über Printwerbemittel angeboten. Mit durchschnittlich 6 Millionen Visits im Monat gehört conrad.de seit Jahren zu den Top Ten der meistbesuchten Internet-Shops in Deutschland und wurde für seinen Online-Auftritt bereits mehrfach ausgezeichnet.

Für Business-Kunden ist das Unternehmen mit einem eigenen Online-Shop unter conrad.biz, 24-Stunden-Standard-Lieferung, Businesskatalogen sowie eProcurement-Lösungen und einem eigenen Außendienst ein starker und innovativer Partner, auf dessen Qualität und Service führende Unternehmen aus allen Branchen vertrauen.
Mit bester Beratung und individuellen Serviceleistungen werden die Kunden von über 1.000 kompetenten Fachverkäufern in den deutschlandweit 25 Filialen bedient.

Als international agierende Unternehmensgruppe ist Conrad Electronic mit 17 Landesgesellschaften in Europa vertreten.

Pressekontakt:

dellian consulting GmbH
communication + training
Margit Dellian

Tel.: +49 (0)7131 77 28 50
Fax: +49 (0)7131 980 28 48
E-Mail: info@dellian-consulting.de
Internet: www.dellian-consulting.de

Informationen:

Conrad Electronic SE
Christina Bauroth

Tel.: +49 (0)9622 30 46 27
Fax: +49 (0)9622 30 43 23
E-Mail: public.relations@conrad.de
Internet: presse.conrad.de